Seite
t Rabbinei - Seminar es]
ft • —O j
mrtobcr J927 |
L 2jal)tg.,|(ltJ0 ?
kies Landesverbandes der
israelitischen ßeligionsgemeinden Hessens
- > -m-O PCgBB ■ t
Kieses Blatt erscheint monatlich und geht den Mit- III Anschriften: OTtninj, Hjindenburgstratze sltr. 44
gliedern unentgeltlich ;u. ♦ krscheinungsort Mains. III schriftleitung: ltlabbiner Dr. S. {toi, Mains
t ■ —.-D ]:i[G= -i
Aus dem Verbandsbüro.
1. Die Zu den wenigen Hess. Religionsgemeinden mit mehr als 100 Seelen Zählende
Gemeinde Lauterbach (Gberhesfen, orthodox), hat ihren Beitritt Zu dem Landes--
verband erklärt. — Don weiteren Gemeinden ist die baldige Abgabe der Anschluß
erklärung in Aussicht gestellt.
2. Zu Rosch haschanah und Jom Kippur konnten die Wünsche einiger Gemeinden
ersüllt und verlangte Adressen von Vorbetern nachgewiesen werden.
3. Aus Antrag des Schulausschusses sind unzureichend besoldeten Gemeindebeamten
vor dem Neujahrsfeste Gehaltsbeihilfen aus der Verbandskasse überwiesen worden.
Erfreulicherweise ist der zur Auszahlung angewiesene Betrag ein bedeutend höherer,
als der zu dem gleichen Zeitpunkte des Vorjahres gezahlte.
4. Für Religionsunterricht ist in der jüngsten Zeit vom Schulausschusse in einer
weiteren Anzahl Gemeinden Sorge getragen worden.
5. Die Mitglieder des Gberrats und deren Stellvertreter sind auf
Sonntag, den 23. Oktober, vormittags 10.30 Uhr
in das Verbandsbüro zu einer Sitzung berufen. - Das Kollegium wird sich
unter anderem mit der Auszahlung und Erhebung von Beiträgen, mit Sub-
ventionsgejuchen, Befoldungsangelegenheiten, Verbands--Einrichtungen und
Unterhalt von Begräbnisplätzen zu befassen haben.
oss