Seite
- „JUNG ISRAEL“ — ■ -
(XI. Jahrgang des „Israelitischen Jugendfreund")
erscheint zweimal monatlich und kostet
= 1 Mark vierteljährlich —
Bestellungen nimmt jeder Briefbote, jedes Postamt, jede Buch¬
handlung und der „Indische Verlag", Bcrlin-Eharlottenbnrg, Herder-
straße 3/4 entgegen.
Es empfiehlt sich, der Einfachheit wegen für mehrere Quartale
voraus zu bestellen. Direkten Bestellungen bei der Expedition beliebe
man den Bezngsbetrag beizufügen.
I Tie rückständigen Bezugsbeträge werden wir bei Zusendung I
des nächsten Heftes durch Nachnahme (zuzüglich 20 Pf. Porto) >
zu erheben uns erlauben. Wir bitten, die Sendung anzu- I
nehmen. |
Postabonnenten wollen das Blatt recht bald bestellen, damit die
Zusendung keine Unterbrechung erleide.
Für 5diüIer-BibIiotheRen, zu Geschenken und
E
Prämien bestens empfohlen:
n
E. Flanier:
n
i. Der bebensquell,
2 . Bus den Zeiten 3akobs.
Erzählungen, Beschreibungen, Gedidite etc. aus Leben
n
und Geschichte der Duden.
Mit Illustrationen und eieg. geh. Preis pro Buch l.— 1YI.
n
Durch den „Düdisthen Verlag" und jede Buchhandlung
zu beziehen.
n
□□□□□□□□□□□□□□