Page
-4
DAS JÜDISCHE CENTRALBLATT.
wm^ ANZEIGE -im
Die Briefe des benülimteu Forschers
und Mehrers der jüdischen Literatur, S.
I). Luzzattos s. A. werden in Kürze von
Eisig Graeber veröffentlicht werden u. z.
unter dem Titel hlV JITDIX Es ist wol
eine hinreichende Empfehlung für diese
Briefe, wenn sie einen der ersten Schatz¬
gräber jüdischer Handschriften, Luzzatto
nämlich, zum Autor haben. Und so seien
dieseBriefe h^iV DITK nicht nur allenFreun-
den jüdischer Wissenschaft, sondern all
denen, die die Hebräische Stylistik lernen
wollen, aufs wärmste und herzlichste emp¬
fohlen.
So eben ist erschienen:
zur
romaniscben DiaMtelop
HEFT I.
Über den jüdisch-spanischen Dialekt
als Beitrag zur Aufhellung der Aus¬
sprache im Altspanischen
von
^xm 1. ff. W- = 2 parß.
Druck und Verlag von J. Fleischmann.
Beiovar 1882.
Heft 2 wird sämtliche in der Bibel in Raschi's
(R. Salomon Jizchaki de Troyes) Commentar ent¬
haltenen altfranzösischen Ausdrücke bringen. (Raschi
wurde 1040 geboren und lebte bis 1105.)
Heft 3 wird Beiträge zur Kenntniss der italie¬
nischen Diatekte, gleichfalls aus jüdischen Autoren
geschöpft, bringen.
Heft & wird Beiträge zur spanischen Literatur¬
geschichte bringen.
So eben ist erschienen:
Die
Ethik des Talmud
von
£k J,(. Biünmald,
Bezirksrabbiner
HEFT I.
^rm 50. 6r. 12$.
l))->ick nn<l Verlag von J. Fleischmann.
Beiovar 1882.
■»
J)ruck uud Verlag von J. Fleischmann's Buchhandlung in Beiovar. — Verantwortlicher Redacteur Dr. M. Grünwald, j