Page
Seite 4. Nr. S.
„Blätter."
3. Februar 1921.
ist Agudas Jisroel die einzige jüdische Körper¬
schaft, die aus wirklichen „Schul-Juden" besteht.
Wenn diese „Schuljuden" nicht die Mehrheit der
amerikanischen Iudenheit bilden, so sind sie doch
sicher eine große Mehrheit derjenigen Juden,
die sich überhaupt um die Jüdischkeit kümmern
und sie sind zweifellos der Kern der Gesamt¬
heit, auch wenn sie nur ein Zehntel des ganzen
Judentums wären. Sie kennen selber ihre
eigene Stärke nicht in Amerika, und es
bedarf des Weckrufes der Augudas Jisroel um
die frommen Juden in Amerika zum Schutz für
ihre heiligsten jüdischen Interessen zusammen zu
schließen.' Wenn eine richtige Delegation hier¬
her kommt, so wird es ihr leicht sein, eine große
Zahl orthodoxer Männer an der Ausbreitung
der Aguda in Amerika zu interessieren und hier
wird es sich noch mehr wie auf anderen Ge¬
bieten zeigen, daß Amerika das Land der unbe¬
grenzten Möglichkeiten ist.
Auch an Arbeit wird es der Aguda hier in
Amerika noch weniger fehlen, wie in Europa,
Arbeit die ihrer wartet und die zur Befestigung
der Grundlagen des jüdischen Lebens in seinem
neuen Heim unbedingt erforderlich ist. Wird ja
in einigen Jahrzehnten voraussichtlich die Mehr¬
heit der gesamten Iudenheit in Amerika wohnen.
Will die Aguda diese Aufbau-Arbeit leisten, so
muß sie allerdings Sympathie und Verständnis
zeigen für alle Klassen Juden, Sympathieen für
alle Bewegungen, die nicht zerstörend wirken und
Wohlwollen vor allem für die Besiedlung Erez
Jisroels als Grundlegung für einen durchschla¬
genden Erfolg ihres Wirkens.
Spendenliste:
A. Aguda-Hauptfond.
Fulda: (Nachträgliche Spezifikation) Firma Stern,
Sackfabrik u. Siegfried, Max Stern 1000, Mayer
Nutzbaum (frühere Sammlung) 320, Ansbacher
u. Kugelmann 20O, Louis Fulda 200, Gustav
Birnbaum 200,-Gebrüder Baum 200, Siegmund
Plaut 200, Gebrüder Katzmann 200, Markus
Gottlieb 150, Jonas Eschwege 100, Ch. Friedmann
100, Gabriel Eschwege 150, Meier Nutzbaum
(Königstr.), 100, Sally Nutzbaum 100, Lipmann
Katzmann 50, B. Birkenruth 50, Dr. Stern 50,
Feist Rapp 50, A. M. Nutzbaum und Bruder 200,
Josef Stiebet 50, Heine Freund 20, Frau Stern
20, E. Goldberg 20, Sigm. Moses 20, Herbst¬
mann 20, Josef Stern 50, Jakob Blumenthal
100, M. Werlheim und Bruder 100, Josef Nu߬
baum 50.
Gersfeld: Gebrüder Wahlhaus 150, Viktor Goldner
100, S. Katzmann 40, Grünebanm 20, I. Wahl¬
haus l 10.
Hers selb: Josef Bachrach 300, A. Löwenbcrg 100
Hugo Blumenstiel und Schwiegersohn 100, Bankier
Hahn 100, Hirsch Blumenstiel 60, Julius Oppen¬
heim 50, Schmidt 50, S. Hahn 50, Leo Katzen-
' stein 50, Adolf Levi 30, M. S. Nutzbaum 25,
I. Nutzbaum 20, M. Kneip 20, Belozer 10.
Rhina: Durch Dr, Franke: Selig Vachrach 100, Nathan
Nußbaum II 50, Seckel Klebe 50, Levi Bachrach
40, Sally Klebe 30, M. H. Katzenstein 40, Nathan
Nußbaum III 30, M. Bachrach II 30, Meyer
Katzenstein IV 20, Feist Katz III 20, Salomon
Klebe 30, Samuel Katzenstein 50, Moses Bach¬
rach III 40, Simson Katz 40, Josef Katz 20,
Samuel Klebe 21, Emanuel Blumenthal 20,
Josef Klebe III 15, Simon Nußbaum 10, Jsak
Katzenftein 10, Victor Victor 10, Joses Nutz¬
baum 5, Bernhard Katz 20, Josef Klebe 4.
Schenklengsfeld: Selig Tannenbaum 50, Beruh.
Löwenberg 30, Albert Plaut 20.
Ansbach: Distriktsrabbinat zur Hochzeit Kohn-See-
berger 30.
Berlin: Otto Kraft 1000, Levy Lichtenberg 500,
Kommerzienrat Norbert Levi 1000, Japhet Sund-
heimer u. Co. 100, Bankdirektor Goldschmidt 500,
Kommerzienrat Gerson Simon 300, Direktor
Ginsberg 500, Direktor Weyl 500, Adolf Sachs
u. Hans Warschauer 500, Leo Wreschner-Neukölln
200, Dr. Brasch 10, Paul Jürstenheim 200, Dr.
Walter Rathenau 200, Direktor H. Peierls 200,
Gebeimrat Deutsch 200, B. Roos 256, JereSlaw
u. Grünbaum 500, Dr. Grünfeld 500, Karl Cohn
500, Direktor Curt Sobernheim 1000, Heinrich
Peterls 200.
Braunau: I. Sützmann 50.
BraunSbach: Julius Witzmann 18.
Breslau: Benno Sklarz für Jsmar Sklarz-Stistung
100, Emil Breslauer, gesammelt auf der Hochzeit
Siegbert Hartmann mit Paula Glusktnos 156,10,
Emil Breslauer 19.
Cassel: Jugendgruppe 24.
Dinslaken: Dr. Rothschild 10.
Eschwege: Ludwig Goldschmidt 60.
Frankfurt a. M. : Joseph Wohlfarth zum Jahrzeits
tage (21. Tewes) seines Großvaters R. Israel
Wohlfahrth s. A. 54,10, Dr. I. Jeuchtwanger 200.
Fürth: Frau Landau, Sammelbüchse 10.
Fulda: Erna Bacharach 10.
Gailtngen: Moritz Hasgall, zur Hochzeit von Rath
Dr, Kohns Tochter Franziska 20.
Großkrotzenburg: durch Lehrer Emanuel 7.
H a l b e r st a d t: Moritz Reichenbach, zur Jahrzeit seines
sel. Vaters 16. Kidlew 20, Versteigerung des
Benchens am Chanuka-Festabend des ältesten
Esra-Zuges 60, Franz Goldschmidt, Sammel
buch 33,50, W, M. H., gratuliert I. H. zur be¬
sonderen „Sechis" 10, Frau S. Bachmann, zum
17. Tewes 10, dieselbe zum Brismilo bet ihrer
Schwester Elsa 5, Goldschmidt a. d. Weiden gra¬
tulieren Meta Wurzmann und Curt Neichenbach
10, Jos. Wahl kondol. Gotthold Ehrentreu 3.
Hersfeld: durch Lehrer Landsberg: Wetterhahn 20,
Gebrüder Klebe 20, Blumenfeld 20, Karl Tannen¬
baum 10, Lehrer Landsberg 30, zusammen 100.
Hellste dt: Hermann Adler 10, Gesammelt bei einer
Familienfeier von Adolf Strauß in Gerbstedt 10.
Homburg-Pfalz: Heimich Levy 100.
Karlsruhe: Bankprokurist Leopold Haas 50, Durch
Rabbiner Dr. Schiffer 364.
Kiel: S. Berghoff 50.
Königshütte: Emanuel Rosenthal sammelte 10.
Landsberg: Augenarzt Dr. Frank 65.
Land st uhl-Pfalz: Durch Lehrer Heinr. Lion, Teil
einer Chanuka-Sammlung der Schüler Fritz
Abraham und Trude Koch 30.
Leipzig: Durch einen Esräer 18.
Mannheim: Ungenannt, Spielgewinn am Chanuka-
Abend des Lernvereins Jeschurun 27, Moritz
und Alfred Kalter, statt Blumen an die Familien
Eppstein und Herbst, zur Ankunft des Stamm¬
halters 20.
München: Durch Ortsgruppe von Herren Fett und
Wiesel 1000.
Niederaula: Jugendgruppe 24.
Niederstetten: Israelitische Gemeinde 100.
Nürnberg: durch Julius Sichel 4810, durch denselben
Sprendlingen: Lehrer Kaufmann 10, Derselbe,
Vüchsenleerung 8,50, durch denselben von seinen
Brüdern 15.
Sulzbach, Saar: A. Rebhuhn 50.
Tirschenreuth: Leopold Grüner 20.
Treuchlingen: N. N. 50.
Treysa: Durch Jugendgruppe von Dr. Leon Rotz-
mann 5.
Wandsbeck: I. M. 10.
Wiesbaden: Ungenannt 100.
Würzburg: Esra dankt dem Halberstädter CSra für
Besorgung der Noten usw. 10.
6. Marken-ErlöS:
Breslau: Clara Goldsteiu, 60.
Ellingeu: Frau Mar Gutmanu 50.
Fürth: Jugendgruppe (C. Felsensteiu) 150
F u l ö ci: Joses Stern 100.
Hamb u r g - A Ilona: Jugendgruppe 577.
Halberstadt: Zur Hochzeit Franziska Kohns 45
zur Verlobung Meta Wurzmaims 110.
H fl n n -Otter: I. Danziger 30.
Nt ainz: Jugendgruppe 100.
M fl n n h e i m: Ortsgruppe 40.
M arbu r g: Oberlehrer Berget 100.
Mergentheim: Rabb. Tr. .Kahn 5.
N ü r n b e r g: Max Rathaus 76.
C. Für den Osten:
Alsfeld: M. Levi u. Co. 10.
Cassel: N. N. 20.
Eöln: Max Cohen -50, Fritz Cahen gesamm. durch
Jugendgruppe Hersfeld bei Bismilo Landsberg
und Brismilo Hosmann 150.
Dinslaken: Dr. Rothschild 10.
Heltstedt: Herm. dldler 10.
Karlsruhe: durch Rabb. Tr. Schisser, Teil einer
Sammlung 3000.
Kiel: Bon Hochzeit Berqhosf-Berlenthal 360, S.
Berghoss 50, N. N. 5.
Nc a n it h e i m: durch Sieg in. Würzburger: Sigmund
Strauß 100, dt. dt. 50, Max Ntarx 50, Otto
Simon 200, Berthold Strauß 50, Josef Würz¬
burger 200, Sigm. Loeb 200, Moritz Wolfs
200, Arthur Traut manu 20, dt. dt. 50, Fritz
Roseuthal 30, Hermann Würzburger u. Co. 100,
N. N. 50, David Weitz,» 200, S. Mendel 500,
Heinr. Halbreich 50, Bodenheiin u. Co. 100,
N. N. 20, Hermann Mouatt 100, von Hochzeit
Moses Halle-Nürnberg mit Paula Kap 235
zus. 2505.
Prenzlau: S. Hirsch 150.
Würz bürg: Esragruppe, Teilerlös der Ehanuka-
feier 50. j
D. Palästina-Fond:
Braunsbach: Julius Wißmann 100.
B r e s l a u: Emil Bros tarier 10.
Elli n g e n: Frau Max Gutmann 50.
G r v ß -'S t r e h l i tz: Tr. S. König 200.
G rvßkrotzenb u r g: durch Lehrer Cmannel 75.
Halle-Saale: Ludwig Halberstadt zu seiner Bär¬
in izwo 20.
Karlsruhe: durch Rabb. Tr. Schiffer: Bon Hoch¬
zeit Josef Plaut-Gella Weil 100, von Verlo¬
bung Hanna Strauß-Moses Gvloschmidt 132,
von Hochzeit Hanncheu Strauß mit Muses Gold¬
schmidt 100.
H a l b e r st cr o t: Rosch Chodesch Kislew-Spende, Rest
304, Jos. Bcrer seu. 220.
K cr t t o w i tz: Durch H. Sichel-Breslau von Frarr
Bruno Altmanu 50.
Kiel: N. N. 3.
Land s b erg: Augenarzt Tr. Frank 35.
Leipzig: A. Rechtmann 15 Silbermark vor« Pidjcn«
habeju.
M cr n n h e i ni: Ungenannt 100.
At ü n ch e n: L. I. Jacob zu Chauuka 25.
Oldenburg: Lehrer Mahberg 5.
Würz bürg: Esra, statt Telegramme 5, G. U. 5.
E. Thora-Fond:
Dinslak e n: Dr. Rothschild 10.
Fürth: Durch Jugendgruppe 20.
Hettftedt: Hermann Adler 10.
Wilhelmshaven: Josef Wetzler 10.
E. JugendorganisaLion:
Würz bürg: Durch Ortsgruppe N. dt. 60, Js.
Dfluger-Marktbreit 10, G. U. 5.
F r a u lfurt a. M.: Frau Else Gottllieb 5, R.
Felseusteirr 29, zur Deckung des alten Defizits:
dt. dt. 200, dt. dt. 200, dt. dr. 2500. N.N .200
S p i e l g e rv ui n e: dt. dt. 10, Familie Hugo Cohn
16,50, Hirsch Nterkiu, Leipzig 50, Frau Helene
Büchlcr, Breslau 10, Tr. Oppenhein.er, Mainz
20, Frl. Käthe Groß, Berlirr 5, Mar Frankel,
Berlin 25, Gustav Leviu, Berlin 10, Kurt
Vogel, Mainz 20, Geschw. Kober, Breslau 100.
Dr. Halberftadt, Berlin 20, Karl Ludirowsky
Breslau 10, Henry Pelz, Hamburg 50, David
Still, Mainz 30, Rofi Gottgetreu, Berlin 3,60,
Amalie Roseublüch, Mrth 25, Marcus Moritz,
Mainz 46, Jugendgruppe Würzbnrg 23, Spiel¬
abend des Organisat.-Berbaudes 25.
Rosa Abraham, Köln 5, Dr Moses Auerbach,
Köln gratuliert zur Hochzeit Nathanreu Hal¬
berstadt 5, Frl. Cilla Friedinarrn, dlrrtwerpen
anläßlich ihrer Verlobung 25, Frl. Frederike
Drehsuß, Basel 100, Spenden gesammelt auf
dem Fuldaer Bezirkstag 120, jüdischer Bil-
dungsvereiu Borken 170, Rabb. Dr. Leo Cahn,
Fulda 1000.
Darm sta dl: Telegramm-Ablösung Hochzeit Tern-
burg: Herr Jacob Sender, Darrnstadt 5, M.
Herrschte 5, Joses Sender 2, L. Hirsch 2. bei
derselben gesammelt: 86.
Bankier Hahn, Hersfeld 50, Rtser. M. Rapp
Fulda 50, Meier Katz 2, Gesberg 60, durch
Joses Stern, Fuloa 64, Frl. Maria Doru-
Fürth, Spielgewrrm 10, Älfreo Koppenheim,
Breslau 20, Joel Rein, .Köln 5, L. F., Fürth
50, D. Fverder, Breslau, Kantstr. 59, 1. 10.
META WURZMANN
KURT REICHENBACH
Verlobte
töainstockheim
Halberstadt.
(Bay.)
Sohwath 5681.
Halberstadt,
Weste ndorf 6
FELIX BEIFUS
KLARA BEIFUS
gab. Fröhlich
Vermählte
Mergentheim.
Frankfurt a. I
Maoerweg 8
Sohwath 5681
Nsrautwertliche Astzaktisn: Rabbiner Dr. P, Kohn, G. Ehrmann, Z. Sänger. — Truck von Au Perl Baum Vach, FmnVfmt a. M.