Go to page

Journal

Title
Soncino-Blätter : Beiträge zur Kunde des jüdischen Buches / herausgegeben von der Soncino-Gesellschaft der Freunde des Jüdischen Buches e.V.
Corporate nameSoncino-Gesellschaft der Freunde des Jüdischen Buches
Published1. Band (1925/1926)-3. Band (1929/1930), 1925-1930
Annotation
Reproduktion
LanguageGerman
Electronic Edition
Frankfurt am Main : Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, 2017
URNurn:nbn:de:hebis:30:1-135849 
Links
Reference
Abstract

Soncino-Blätter

Beiträge zur Kunde des jüdischen Buches

Herausgeber und Erscheinungsmodalitäten

Herausgeber: Soncino-Gesellschaft der Freunde des Jüdischen Buches, Berlin, Kaiser-Wilhelm-Str.12

Geschäftsführer: Herrmann Meyer

Programmatik

Die bibliophile Vereinigung Soncino Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches e.V., am 15. 05. 1924 in Berlin gegründet, erstrebte die ‚Förderung des guten und schönen jüdischen Buches‘. Qualitativ hochwertige Buchgestaltung und die Neuherausgabe seltener alter Werke waren Anliegen der Gesellschaft. Ein weiterer Schwerpunkt, die hebräische Bibliografie, kamen u.a. in den durch die Gesellschaft in drei Bänden erschienen Soncino-Blättern zum Ausdruck. Darüber hinaus wurden mehr als hundert Drucke und Faksimile, wie die jiddische Fabelsammlung Sefer meschalim : genannt das Kuhbuch oder das Lesebuch für Jüdische Kinder : zum Besten der jüdischen Freyschule; [mit den Beiträgen Moses Mendelssohns] / hrsg. von David Friedländer veröffentlicht.

Schrift- und Geschäftsführer war Herrmann Meyer, zum Vorstand des Vereines gehörten Siegfried Wolff, gefolgt von Prof. Dr. Heinrich Loewe.

Erschließung und Bestand

Der Bestand ist vollständig.