is&vnj
von Doms Gnaden / Lrwchtter
Mischer Aeyscr / zu allen J etttch Mehrer deß Reichs/ in Germanien/ zu ßungarn/
Boheimb / Dalmatien/ Croaüen vnd Sclauoniey / rc. König / Ertzhertzog zu Oesterreich / Hertzog zu Burgundi/ Steyr / Kärnten / Crain
vnd Würtenberg / rc. Grave zu Habspurg vnd Tirol / rc. Entbieten vnd fügen Euch den gemeinen Jünfften vnd Burgerschafft/ in
vnser vnd deß heiligen Reichs Statt Franckfurk am Mayn hiemit zuvernemmen/Daß Vns glaubwürdig angelangt / welcher Massen Ihr
Euch gleich baldt nach vnsermIüngst genommenem Auffbruch von der gehaltenen Wahl vnd CrönungsVersamlung/zu wider derVns ge--
^ leisten Pssichkvnd Huldigung / verbotten vnd widerrechtlicher weiß zusammen gerottet / vnd den zo. nehestverwichenen Monats Iunij dem
Rath zu Franckfurk / als Ewer fürgesetzten ordentlichen-Obrigkeit eine Supplicakion vnter der Inscription gemeiner Jünfften vnd Bürger-
schafft beyder Statte Franckfurk vnd Sachsenhauffen / mit einer grossen Mennig/von erlich hundert starck in dem Römer oder Rathhauß/
r *»mny \9 7 'o/h xzx a mit vngestümmen fürwenden vnd berühmen eines von Vns Euch mheilten Decrets geliefferr vnd vbergeben / vnd darüber auffein eilfertige
Resolution getrungen haben sollet- Ob nun wol gemelter Rach zu Franckfurk Euch darüber glimpfflich vnd sanfftmütig begegnet / vnd auff die von Euch proponirre
vnd angezogene Beschwerungspuncken/derBittich vnd Gelegenheit nach schriftlich bescheiden / in der vnzweiffenlichen Zuversicht / Ihr wurdet etwas an Euch gehalten/vnd das
von Euch angedeute KayftrltcheDecret fürgelegt/ Zumal aber mit den rechtmessrgcn SpecralBcschcrden/Euch m schuldigem Gehorsam ersettigen lassen haben: Sohabe
doch solches bey Euch im wenigsten gefruchtet/sondern Ihr habet ferner obgemelrem Äarhsernanverkrawkes Ampk auß Händen zu ziehen Euch unverstanden / vnd Euch freuen-
lieh angemast/ die Statt bey der Nacht an allen Orthen m starcker Anzahl ^mvoac\mi mit eweren Rüstungen/Wehren / brennenden Lunden vnd Fackeln in den Gassen vmbhek
zu ziehen/die SkattThor zubesichkigen/ auch also zubesteklen vnd vmbzuringen/daß von deß Rarhs Mittelspersonen nicht wolIemand ohne Ewer vorwissen auß oder einkommen
mögen / vnangesehen Wir mehrgemeltem Rath bey dessen gegen Vns beschehener Gratulation / so wol mit Widerliefferung der offerierten Schlüssel/ Als auch bey deren darüber
gefolgten Huldigung/dieVerwahrung der Statt anvertrawek vnd befohlen. Änd noch vber dieß al!es/so lieffekIhr Euch gegen mehrgenannkem Rath mit starck vndver-
bitterlicher Betrohungen/so wol wieder die Rathepersonen/ als auch deß Raths getrewlDrencr vnd andere Inwohner verlautken / Vnd hettet obgedachkem Rath erst den z. dieses
ein weitere Supplication vberreicht/ darüber vermittelst etlicher Rathepersonen mit Elch/ an einem besonder« Ort der Schneider Junfftstuben / wolmeinende Vnderredung ge-
pflogen/vnd abermals auff die angeregte Beschwerungspuncten/( so zum theil vnsere KOserl.Authoritek selber berühren- Euch leidlich / vnd nach gestallten Sachen billichen Be¬
scheide ertheilet.Dessen vngeachket/so habet Ihr Euch nachmaln gar zu keiner Ruhe beerben wöllen/sondern seidt inEwern khatlichem vnd vnverantworklichem Freue! vnd tumul-
tuiren verharrek/vnd dardurch Anzeig gegeben/als wann es Euch nicht so vielmmb die H'mpfflicher Massen erledigte Articul/als etwa darumben zuthlgr/daßIhr diese vnser vnd deß
Reichs Skatt/vndderselben Inwohner vberfallen/plündernvndverhergen müg et / I hr-dEn-bcy vnd onder^orschÄ-ker mit LucAaLviloMmen Trackakion/ derietHen
Articul/welchenochinAnnor5L5.alödamalnfastwicderalleObrrgkeiteneiEmpörmgmtstMen/dergemeinePöbeleinesRathsVorfordernamR?gimeneabgekrungen/auß-
trücklich gedacht habet. Wann dann dieses alles solche Ding seindt/ so in aller Rechten verbotten / Auch vnsern vnd deß H. Reichs Constitutionibus vnd Ewer selbst so
gar newlich mit höchstem Eydk betheurt/vnd geleistenHuldigung stracks zuwider/vnd ettge gen lauffen/vonVns auch als regierendemRömischen Keyser/deme die Fortpflantzung
gemeiner Ruhe vnd Fridens/wie dann auch die Erhaltung deß Gehorsams der Vndethomen gegen Ihrer Vorgesetzten Obrigkeiten obligek/keineswegs nachgesehen werden kön¬
nen/ Sondern viel mehr Vns von Euch zum höchsten vnd eussersten Mißfallen geradem Hierumb so haben wirnicht vmbgehen können / dieß ernstlrch Kayserlich Man-
datvndFriedengebottwiderEuchzuerkennen/dasselbigauch zu ErzeigungvnsersernstichenWillensvndMeynung/durch Zeigern diesenvnsernKayserlichenHeroldkinsinuiren
zulassen. Vnd befehlen Euch darauffsamptlich/vnd insonderheit / hiemit bey höchster Straff vnd Vngnad/ daß Ihr alßbaldk nach Insinuirung höchst gedachtes vnsers
Kayserlichen Mandats vnd Friedensgebott/ohne alle Weigerung oder Erception/die wu Euch zur Vngebühr ergriffene Wehr vnd Waffen niderlega/die angestellte Wachten
vndBcsichtigung der Thoren/wie auch das Rottenweiß fürgenommenenHerumbzichn oder Lauffen abschaffet/Alles trohens Euch nicht allein gegen Ewerer vorgesetztenObrig-
keit/sondern auchallen Inwohnern vndVerwandten/werdieauchseynmöchten/enthütet/vndin Summa allesvndjedeswiderumbenindenalten Frieden vnd Ruhestände setzet/
vnd Euch biß zu vnserern ferneren Kayserl. Resolution/mit dem Euch gegebenen Bescheide benügen lasset/vnd Ihme anderst nicht thuek/Als Lieb Euch allen vnd jeden insonderheit
ist/vnser höchste Vngnadt vnd Straff zuvermeiden. Damikaber sich niemands eitiger Beschwer mit Fug zubeklagen/ So haben Wir dem Ehrwürdigen Johann Schweick-
harden Ertzbischoffen zu Maintz/deß Heiligen Röm. Reichs durch Germanien Ertzcmtzlern / vnserm Neven vnd Churfürsten / vnd dem Hochgebornen/Ludwig Landtgraven zu
Hessen/Graven zu Catzenelnbogen/Dieß/ Jigenhain vnd Nidda / vnserm Lieben Oheim vnd Fürsten } diese Commission auffgetragen / daß I. I. L. L. für sich selber / oder durch
Ihre ansehenliche Subdelegirke/sich nach Franckfurk verfügen/daselbsten die zwifchm Euch vnd Ewrer fürgesetzken Oberkeit angezogene Beschwerden in gnugsame Verhöre
ziehen/vnd derselben auffvnsergnedigste Ratification abhelffcn/vnd Vns vber den Berlauffberichten sollen. Welcher CommiffionIhralsorn Ruhe vnd Frieden erwarten/ vnd
auffn widerigen Fall gegen Euch ernstlichere Mittel für dieHandtzunemmcn nicht Vrsach geben. Das meinen Wir ernstlich. Geben in vnser vnd deß Heil. Reichs
StatkNürnbergdenAchtzehendenIuri//AnnoSechzehenhunderkZwölffken/VnsM Reiche deß Römischen im Etsten/deß HungerischenimVierdken/vnddeßBohemischen
im Andern. -
Matthias.
^ Ad Mandatum Sacra Casf.
Majeft. proprium.
2- X Pucherffk.