Page
TrrrT MHrrrrrrrrr^
Vorrede des
AUCTORIS.
Geneigter Leser!
(SSÄSSnw&Ien mir derjenigen Ge»
brauch nicht gefallet, welche
iZ-D mit so langen Vorreden ibren
Leser auffbalten, dag er durch derselben
Ansebauen allein von Lesung des WerckS
kan abgcschrecket werden. So halte
ich doch vor nöihig, bey einem jeden
Buch kürtzlich zu berichten, was zu
Schreibung desselben Gelegenheit gege.
den,und was darinnen derKaupt-Zweck
ftve? Dahero bey diesem opuiculo an»
sanglich zu melden habe: dag der Au-
ssor durch sonderbahre Schickung GOt»
tes vor vielen Jahren in eine solche pro-
feffion gesetzet worden, krasse deren
derselbe die Natur und Ursachen der
natürlichen Dinge erforschen sollte. Da
er dann nicht ermanglet, nach demje»
Ni gen talent , so ihine GOtt verlieben,
alles »ivalichste redlich zu thun was zu
diesem Zweck auf einige Weise oder
)-(* Art