Page
wolle Butter aufkaufen zur Seifen-Fabrikation. Der
Weltmarkt liefert so unendlich viele billige Tier- und
Pflanzenfette, daß bei einer Seifenbereitung aus Butter
kaum ein Geschäft zu machen ist. Ks sei denn, die
Butter könne zu 30 -40 Pfennig pro Pfund angekauft
werden. Bei solchem Preise verwendet man aber
vorteilhafter die Milch als Beköstigung" der Leute
und giht als Ersatz Für 2 Pfund Maismehl 1 Liter
Vollmilch. Ist einmal ein Posten Butter im Haus¬
halt verdorben, kommt sie natürlich in den Seifen¬
topf; das ist ganz etwas anderes. Soll die Seifenfabri¬
kation aus Butler lohnend sein, kann es sich nur um
Toiletteseife zu Luxuszwecken handeln, wo dann das
Stück mit 50 Pfennig bis 1 Mark bezahlt wird.
Würde es gelingen, die Damenwelt von dem hohen
Werl unserer Bulterseife für Haut und Teint zu be¬
geistern, dann ließe sich ein Geschäft denken.