Seite
8
halten, um die Miete und Ausgaben im Falle einer
schlechten Periode mit den Zuchtvögeln bezahlen
zu können. Natürlich, mit Vögeln auf halbpart hat
unser junger Freund einen harten Kampf zu be¬
stehen, um vorwärts zu kommen, aber „ein zaghaftes
Herz hat niemals die schöne Dame gewonnen, oder
ein Vermögen.
Sobald unser Freund seine Vögel bequem auf
seine Farm gebracht hat, sollte er beginnen, 1000
acres einzuzäunen, um seine Pflückvögel hineinzu¬
tun, sodaß er dieselben längere Zeit von den Hän-
aen hat, sobald die ersten Küken kommen.
Eine Farm von der Größe wie wir vorgeschlagen
haben, besitzt mehr Veldt, als er zuerst nötig hat,
jedoch muß er Raum für die künftige Vermehrung
haben und nichts wird seinen Vorteil mehr schä¬
digen, als wenn die Vögel eingeengt sind. Wenn
es ihm leid tut, daß ein Teil seines Landes brach
liegt, so kann er dieses ja als Weide für Großvieh
benutzen.
Wenn möglich, so sollte er sich eine Farm aus¬
suchen, wo möglichst viel Säulen- und Feigenkaktus
stehen, wenn diese nicht vorhanden sind, so wird
die erste schwere Dürre, zumal, wenn kein Mais
vorhanden ist, große Verheerungen anrichten.
Kapitel 11.
Behandlung einer Truppe Pflückvögcl.
Strauße werden gewöhnlich Küken bis zu einem
Alter von 5 oder 7 Monaten genannt und auch so
lange, wie sie noch die erste Federernte haben.
Von da an, bis zu einem Alter von einem Jahre,
heißen sie junge Vögel; vont 1 (Jährte bis zu 4 Jahren
haben sie den Namen Pflück- oder Federvögel. Wäh-