Page
XXVI
Seite
Gegensatz der Wesensbetätigung zwischen naßkalten und heißen
Völkern S. 424; der Kapitalismus: ein Kind des Nomadismus S. 426.
Das Geld: auch ein Schicksal des jüdischen Volkes S. 426.
Überflutung Palästinas mit Edelmetallen und Geld S. 427. Entwick¬
lung der Geldkunst durch die Juden? S. 429. Erklärung ihrer Geld¬
liebe S. 429.
Das Ghettoschicksal S. 429. Gegensatz zwischen Ghettojuden
und freien Juden, zwischen Aschkenazim und Sephardim S. 430. Das
Ghetto nicht Ursache, sondern Wirkung bestimmter Wesenheiten?
S. 431. Die Bedeutung des Ghettoschicksals darf nicht überschätzt
werden S. 432. Seine größte Bedeutung liegt darin, daß es art¬
erhaltend gewirkt hat S. 433.
Quellen und Literaturnachweis
Erstes Kapitel: Ermittlungsmethoden — Art und Umfang des
Anteils.437
Zweites Kapitel: Die Verschiebung des Wirtschaftszentrums
seit dem 16. Jahrhundert.437
Drittes Kapitel: Die Belebung des internationalen Warenhandels 440
Viertes Kapitel: Die Begründung der modernen Kolonial¬
wirtschaft .442
Fünftes Kapitel: Die Begründung des modernen Staates . . . 446
Sechstes Kapitel: Die Kommerzialisierung des Wirtschafts¬
lebens . 450
Siebentes Kapitel: Die Herausbildung einer kapitalistischen
Wirtschaftsgesinnung.457
Neuntes Kapitel: Die Funktionen der kapitalistischen Wirt¬
schaftssubjekte .462
Zehntes Kapitel: Die objektiye Eignung der Juden zum Kapi¬
talismus .462
Elftes Kapitel: Die Bedeutung der jüdischen Religion für das
Wirtschaftsleben.*.464
Zwölftes Kapitel: Jüdische Eigenart .. 469
Dreizehntes Kapitel: Das Rassenproblem .470
Vierzehntes Kapitel: Das Schicksal des jüdischen Volkes . . 474