Seite
Abstammung und Herkunft usw.
im Laufe der Zeit und der vielen Jahrhunderte mit einer Schicht
einwandernder zusächst byzantinischer und chazarischer, hierauf
ungarischer, polnischer, türkischer und einer winzigen Gruppe
spaniolischer Juden verstärkt wurde, die dann auch durch den fort¬
währenden Nachschub und ihre Ueberzahl die Oberhand gewonnen
haben, sodass jene in ihnen aufgingen. Dieses Urelement
wohnt demnach in Rumänien eben so lange und
ist eben so alt wie das rumänische 1 ), und das
heutige Judentum in Rumänien und in der Bukowina stammt daher
zum kleinen Teile unmittelbar von den alten hier eingesessenen
jüdisch-dazischen Familien, zum grösseren Teile aber von den im
Laufe" der Zeit aus den angrenzenden Ländern eingewanderten Juden
ab und ist von palästinensischer-byzantinisch-chazarisch-ungarisch-
polnisch-türkischer und in geringem Masse spaniolischer Herkunft.
Für die Bukowina allerdings wären diese Feststellungen
noch dahin zu ergänzen, dass hier der polnisch-russische Ursprung
überwiegt, da in der österreichischen Aera die Einwanderung ga-
lizischer und russischer und in der letzten Zeit auch rumänischer
Juden wegen der gegenüber jenen Ländern günstigeren politischen
und wirtschaftlichen Lage in grossen Umfange erfolgte.
*) Prof. Dr. Bluntschli, a. a. 0. S. 8 bei Berkowitz, a. a. 0. S. 43.