MISSALE CUM CALENDARIO .
Tafel LXXII
Stadtbibliothek , Batt . 116 . Aus dem Bartholomäusstift .
Lateinisch , Quart . Gegen Mitte des XY . Jahrhunderts , Mittelrheinisch . [ 174 ]
ra . 260 f . , 195 f . altgezählt vom Beginn des Missaltextes bis zu den Sequenzen . 257 : 187 . Text in Minus¬
kel zu 19 Zeilen auf 2 Spalten . Rote Ueberschriften , rot und blaue Anfangsbuchstaben , teilweise mit
Schnörkelwerk . 1 Miniatur . Einband der Zeit : Schweinsleder auf Holz mit 2 Riemenschließen . Ge¬
flochtene Blatt weiser . Beigelegt ein Papierblatt mit Register der Offizien .
Mittelrheinische Arbeit aus der Zeit um 1450 — 60 . Schon von Donner von Richter ist auf die enge Be¬
ziehung zu einem Gemälde aus der Frankfurter Waisenhauskapelle , jetzt Leihgabe des Städelschen
Kunstinstitutes ( H . M . 45 ) 1 ) hingewiesen worden . Thode ordnete die beiden Darstellungen in den
mittelrheinischen Zusammenhang ein . Vergleichbar sind auch die analogen Kölner Darstellungen in der
Dombibliothek , dem Priesterseminar und in der Darmst . Biblioth . Der Kalender der Mainzer Diöcese ,
bereichert mit Namen verschiedener Gegenden , weist durch die besondere Hervorhebung Karoli magni
und die Erwähnung der translatio Bortholomei auf den Frankf . Dom . Analog ist der Text . Zu beachten
auch der Besitzvermerk f . I .
f . I Iste liber pertinet ad ecclesiam sci Bartholomei
fr anck fur densem ( Schrift des XV . Jahrhunderts ) ,
f . 1 — 6 ’ Kalender : 7 . I . Ysidori , 8 . I . Erhardi , 28 . 1 .
Karoli magni , 31 . I . Geminiani , 4 . II . Gelasij , 4 .
III . Adriani , 15 . III . Matrone , 20 . III . Gumperti ,
24 . III . Pigmenii , 2 . IV . Theodosie , 23 . IV . Georgii ,
4 . V . de spinea corona , 5 . V . Gothardi , 12 . V . Nerei
et Achillei , 20 . V . Dominici , 5 Nl . Bonifacij , 12 . VI .
Basilidis , 13 . VI . Felicule , 15 . VI . Viti , Modesti ,
16 . VI . Aurei et Justine , 17 . VI . translatio sci Bar -
tholomei , 21 . VI . Albani , 4 . VII . translatio sci Mar¬
tini , 8 . VII . Kyliani , 20 . VII . Arbogasti , 8 . VIII .
Cyriaci , 11 . X . Burchardi , 12 . XI . Cuniberti , 16 .
XI . Galli , Lulli , 27 , XE Bilhildis , 22 . XII . Theodosie .
f . 7 Proprium de tempore . ( Ad te levavi ) Init . A
mit fleuronneeartigen Blattfüllungen . In den blau
und roten Schäften ausgespart groteske Figuren
mit menschlichen Köpfen , hell ocker und rot ge¬
höht . Am Rand der Schäfte Fratzenköpfe ,
f . 26 ( In die sco . Introitus ) Init . P , vgl . f . 7 .
f . 81 ’ — 82 leer .
f . 85 ’ ( Praefationes , ordo missae . In nativitate dni )
Init . P .
f . 90 ’ — 91 leer . Am oberen Rand Eintrag : locus
Crucifixi .
f . 91 ’ Kreuzigung . Den Kopf auf die rechte Schul¬
ter geneigt , hängt Christus mit stark ausgeboge¬
nem Körper am Kreuz . Zur Linken steht Maria ,
sie hat das Haupt gesenkt , die Hände aneinander¬
gelegt . Johannes zur Rechten erhebt die Hand und
blickt zum Kreuz empor . Sein gegürtetes Gewand
ist rosa mit dunklerer Strichschattung . Grün der
Kragen und das Buch , das er im Arm hält . Rosa
auch das von tiefblauem Mantel verdeckte Kleid
der Maria . Rosa Karnat mit grauen und grün¬
lichen Schatten . Das Kreuz braun mit dunkler
Maserung . Am grün bewachsenen Boden liegt Ge¬
bein . Goldgrund mit Pinselstrichen gemustert , die
auch die Nimben bezeichnen . Schmaler , roter Rah¬
men , umfaßt von gefiedertem Strichornament .
Unter dem Bild blau gerahmte Goldkreisfläche .
( Bild 174 : 120 ) [ Taf . LXXII ]
f . 91 — 136 Proprium de sanctis ( de sco Johanne
bapt . — de sco Karolo ) .
f . 92 ( Te igitur ) Init . T mit grotesken Tieren ,
f . 105 ( In die sco Pasche : Resurrexi ) Init . R mit
Tieren .
f . 136 ff . Commune sanctorum .
f . 153 , 164 ( Officia de sco Nicolao , de sco Karolo
magno . . . ) .
f . 226 ff . ( Sequentia ) Init . G . f . 247 de sco Karolo .
f . 253 ff . leer .
Literatur : Hüsgen , Artist . Magazin . S . 545 .
Donner v . Richter , Berichte des fr . deutschen
Hochstifts . N . F . XII . 1896 . S . 154 ff .
H . Thode , Der Meister des Frankfurter Kruzi¬
fixes . Jahrb . d . Preuß . Kunstsamml . Bd . 21 . 1900 .
S . 113 ff .
Katalog der ständ . Ausstellung No . 40 .
i ) Dort , auf die 2 . Hälfte des XV . Jahrh . bestimmt . Bild und Miniatur , beide noch mit Resten des weichen Stils , sicher früher auch als
das aus dem gleichen Kunstkreis hervorgegangene Kruzifix der Handschrift des Liebfrauenstifts von 1467 . Vgl . Kat . No . 186 .