Seite
f. 1—2 leer.
f. 3 (Reverendo in xpo . . .) Init. R aus blauem
Blattwerk auf goldnem Feld mit rot, grün, blau
und gelb geschachtem Polster. Von den Enden
geht nach oben und unten eine Ranke aus mit
violettblau und gelblich zinnober, grün und rosa,
dunkelblau und ocker Krautblättern an kurzen
Goldkelchen, (h: 60). Rechts oben großes, silber¬
nes Wappen, gevierdet mit abwechselnd schwar¬
zem Rautenfeld und rotem Querbalken, mit 2
schwarzen Kronen darüber und einer darunter.
Unter dem Wappen Signatur O 5. Links am Rand:
No. 59. Zwischen dem Text zwei Besitzvermerke
der Praedicatoren aus dem XV. Jahrh.
f. 366 Explicit compendium . . . scriptum per
manus Petri de Attinderij. Sub anno dni Millesimo
quadringentesimo XLVto seda fer. post festum
Jacobi apii (27. Juli).
OFFICIUM MISSAE LIPCENSE CUM ALIIS MATERIIS.
Stadtbibliothek, Batt. 101. Aus dem Bartholomäusstift.
Lateinisch, Folio. Um 1458, Deutsch. [179]
ch. 297 f. altgezählt. 287:204. Wasserzeichen: Ochsenkopf mit Stern (63 mm). Text in Kursive zu 31
bis 41, bezw. 50 Zeilen, 3 verschiedene Sdireiber: f. 1—137, 144 ff. und 208 ff. Rote Anfangsbuchstaben.
2 gemalte Ranken. Roter Lederband mit kurzen Schließen und Buckeln, 1 fehlt. Auf dem Rückdeckel
Bibliotheksnummer: C rrvi und Titel auf Pergamentschild. Auf dem Vorderdeckel sind Titel und
Nummer wiederholt. Im Deckel Urkunde des XV. Jahrhunderts, nach innen festgeklebt. Rückdeckel
gebrochen.
Deutsche Arbeit, möglicherweise sächsisch, um 1458, wie aus dem Eintrag f. 200 hervorgeht. Hand¬
werklich, ohne Bedeutung.
f. 200 finiuntur quatuor novissima deo gratias
1458.
f. 200’ (materia qualiter missa est audienda. Au¬
dientibus) Init. A, rot mit kolorierter Krautblatt¬
ranke in Gelblichgrün, Weinrot, Zinnober und
Blau mit Distelknospe am unteren Rand. Die
Ranke zieht sich über die Hälfte des oberen und
seitlichen Randes hin.
f. 207’ Anno incarnacionis dni 1458.
f. 208 verschiedene Traktate, darunter ein Werk
des Gerson.
f. 268’ ff. leer.
f. P Inhaltsverzeichnis.
f. 2 Officium misse liptzense.
f. 138—43 leer.
f. 144/168 Materia de vita contemplativa.
f. 168 Explicit stimulus amoris christi. deo gracias
1458.
f. 168 (Materia de quatuor novissimis) Init. M, rot
mit Federschnörkeln. Am oberen Rand breitet
sich eine um einen Stab gewundene Ranke aus,
abwechselnd mit roten und blauen, gleichmäßi¬
gen Krautblättern.
WAPPENBRIEF KAISER FRIEDRICHS III. FÜR JOHANNES UND SEYFRIED
KELLNER VOM 14. IX. 1459.
Stadtarchiv, Archiv der Familie von Stalburg.
Deutsch, Folio. Um 1459, Frankfurt. [180]
in. 597:275. Text zu 20 Zeilen in Kanzleischrift mit Oberlängen auf der 1. Zeile. Angehängt großes
Wachssiegel Friedrichs III.
208