Seite
Links zwei Kriegsknechte mit Steine gefülltem
Karren.
f. 61* Aufziehen einer Brücke am Burgeingang,
f. 62* Die durch Bienenkörbe geschützten Solda¬
ten werden von den Belagerern mit Steinen be¬
worfen.
f. 63* Torbrecher (Heber).
f. 64—68 (VIII. liber ignuum) f. 64* Burgherr und
-herrin sitzen beim Kamin, während auf dem
Turm der Wächter bläst (wohl bei Feuersgefahr).
Das Horn mit der Hanauer Fahne,
f. 65 Lichtanzünder (?) Vor der Burg mit Wind¬
mühle und sackbeladenem Esel zur Rechten
vier nackte Knaben mit Steckenpferd und Fackel;
der vorderste bläst ins Horn (Hanauer Fahne),
f. 66 Ein Feuerkissen, das an eine Kirche ange¬
legt ist.
f. 68 Feuerbrände an einer Burg,
f. 71 Pulverfässer.
f. 68—70 (V. Buch) balistarie artis, f. 69 Zwei Ka¬
tapulte.
f. 70 Geschoß (fourser).
f. 72—85 (IV. Buch (?)) f. 72 Zwei Soldaten legen
eine Leiter an die Burgmauer, f. 73 Ein Soldat
klettert auf der Strickleiter auf einen Burgturm,
f. 74 Lederne Leiter, f. 75 Steckleiter und ihre
Teile, f. 76* Seilleiter, f. 79 Nürnberger Schere,
f. 81 Papageileiter, f. 82 Steigzug.
f. 77, 78*, 84 (II. Buch) Schleudermaschine. Turm¬
förmiger Aufzug mit Gewinde,
f. 84 Ein Soldat mit Schutzschild bricht ein Loch
in den Turm.
f. 85 ff. (VIII. Buch) Feuer, Geschütze, f. 85 Ra¬
kete. f. 86*, 87, 88 Geschützschirme, f. 89 ff. Ka¬
nonen: f. 89 Schaufelbüchse, f. 91 Orgelgeschütz,
f. 92 Dreiläufige Stangenbüchse, f. 93 Revolver¬
geschütz. f. 90, 94 Feuerschlünde. Gesprengter
Baum. f. 95 Fußschütz, der mit dem Haken die
Handkanone zündet, f. 96*, 97, 104 Pfeile, Feuer¬
pfeil, Pulverpfeil.
f. 98/103 (X. Buch) Werkzeuge. Schleudern,
Schrauben, Linkhänder, Morgenstern, Schutz¬
schild mit Spitzen.
f. 106—118 (III. Buch) Wasserkunst, f. 104 Der
Wasserengel Salatyel. Er steht von vorne ge¬
sehen, mit großen Flügeln und schüttet aus zwei
Kannen Wasser, f. 107 Mit Kästen gebaute
Brücke, f. 108*, 119’ Brückenrammer (Pfähle),
f. 109’, 121 Schöpfräder, f. 110’ Schraubenpumpe,
f. 111 Tretmühle, f. 112’, 118’, 120’ Pontons,
f. 113 Radschiff.
f. 114’—116’ Tauchgurte, f. 123/24 Zwei Arten
Taucher.
f. 117’ Seilfähre, an der Pferde durchs Wasser ge¬
leitet werden.
f. 122’* Brunnen, f. 126 Anker,
f. 127 ff. (IX. Buch) Bäder, Kunststücke mit Feuer,
etc. Wasserleitung zu einem Brunnen. Auf sei¬
nem Turmdach die weiß-rote Fahne und
Schwan.
f. 128 An einem See mit felsigem Ufer rechts
Windmühle, links Burg. Am Wasser ein Mann,
der eine Kanne ausgießt.
f. 130 Frauenbad. f. 131 Badhaus mit Wasserheiz-
anlage.
f. 125, 124—135 (X. Buch) Schneeschuhe für
Menschen und Tiere. Große kantige Feile. Luft¬
kissen.
f. 136 (IX. Buch) Püstrich: Gekrönte Metallbüste
als Feuerspeier.
f. 138/39 (X. Buch) Bohrer, Sägeschwert . . .
Keuschheitsgürtel.
f. 140 ff. (VI. Buch) Verteidigungsgeräte, f. 140*
Windrad mit Glocken.
f. 141/2 Menschenaufzug mit Windrädern, f. 143/4’,
166 Sichelwagen.
f. 146 ff. (V. Buch) Armbrüste, f. 147 Bock mit
Armbrustspanner, f. 148 Armbrustwinde, f. 149—
154,* 156 Armbrustspanner,
f. 155 ff. (IX. Buch) f. 157 Pferd mit Brandfackeln,
f. 137, 158, 159, 168 Reiter mit Leucht- und Feuer¬
kugeln. f. 160 Püstrich: Nackte Jünglingsgestalt
als Feuerspeier. f. 161 Brandfaß.
f. 162* Heizanlage: In einem Raum mit Blick ins
Schlafgemach sitzt ein gekröntes Paar bei Tisch.
Rechts stehen in einer Nische in mehreren Lagen
übereinander Feuertöpfe,
f. 163* Studierstube mit Feuertöpfen,
f. 164 Turmhaus, in dem ein Jüngling am Feuer
etwas richtet. Wohl Werkstatt mit Brandofen für
Geschirr.
f. 165 Schmelzofen? Der Schornstein mit Rauch¬
verzehrer.
f. 167 Ein Mann (künstlich) steht auf einer Er¬
hebung und bläst ins Feuer eines Turmes,
f. 168 Reiter mit War m luftdrachen an einer
Winde.
f. 169* Ein gekrönter Ritter steht in Rüstung auf
einem Löwen und holt mit dem Schwert nach ihm
aus (?).
f. 170 ff. (VI. Buch), f. 170 Beim Ueberschreiten
einer Trugbrücke stürzen Soldaten in die Tiefe,
f. 171 Laufende Brücke.
f. 172 Wachsame Gänse in einem Burghof, außen
wachsame Hunde (?). Ein Wächter tritt zu ihnen
f. 173 Zelt mit Soldaten, von Fußangeln geschützt.
(Fahne der Hanauer).
212