1901
D e u L s ch e A ol o nt al $ e t tung .
167
Rab eh von Bornu ins Auge - dem auch Bagirmi und alles südlich
von Wadai gelegene Laad gehölle . Wie Briese des Snussischeichß , die
bei der Eroberung Kusris durch die Franzosen Ende April 1900 ge¬
funden worden sind , ergeben haben , hat das Oberhaupt der Sekte ein
mächtiges zentralsudanisches Reich untkr R abe Hs Herrschaft errichten
und diesem deshalb auch Wadai ausliesern wollen . Der Scheich hat
darum auch auf den Sturz des ihm nicht genehmen Sultan Ibra him
hingearbeitet . In Ralle Hs Plänen lag es wohl ohnehin , Wadai
seinem Reiche einzuverleiben , und die Sache wäre auch nach Wunsch
gegangen , wenn Rabeh nicht in Bagirmi durch die Franzosen be¬
schäftigt worden und , wie bemerkt , vor Jahresfrist bei Kusri ge¬
fallen wäre .
Die Franzosen stürmten noch im Mai Rabehs Hauptstadt Dikoa ,
zogen sich aber daun auf ihr Gebiet zurück und sicherten den Schari ,
ihre Weftgrenze gegen Kamerun , durch eine Reihe von Posten . Der
Erfolg war jedoch nicht so groß , als er aller Welt erschien ; denn schon
nach Gentils Abzug , Ende . v . I . , bedrohte ein Sohn Rabehs jene
Postenlinie und bedrängte hart den Sultan von Bagirmi , der das
französische Protektorat angenommen hatte . Infolgedessen soll denn
letzthin der Feldzug von neuem begonnen haben , sollen Verstärkungen
in die Länder am unteren Scharr abgegangen sein . >
Gleichzeitig hat der Scheich - der Snnsst seinen Plan ' wieder aus¬
genommen und mit dem Sohtte Rabehs Verbindungen angekstupst ,
zumal die Veihaltnisse in Wadai seit Ende v > I . sehp verworren ^ sind .
Sultan Ibrahim soll sich überdies gegen den . Snussischeich ablehnend
verhalten haben ; es ist infolge der vom Sultan verhängten . Hinrichtungen
ein Aufstand ausgebrochen , und - die Aufständischen haben den Sohn
des verstorbenen Uussuf , Ackmed , zum Herrscher aus gerufen . : Der
einflußreiche Scheich der Snussi sprach kein Machtwort , und so ? rief
Ibrahim die Franzosen . Dies die Erklärung . ,
Wer diese Franzosen sind , wird nicht gesagt . Daß es Die Truppen
Gentils am unteren Schart seien , wie man gemeint hat , erscheint uns
deshalb ausgeschlossen , weil dann infolge des ziemlich guten Nachrichten¬
dienstes nach Süden die Meldung von dem für die Franzosen doch sehr
bedeutsamen Ereignis schneller über den Cvngo Franyais zu uns ge¬
kommen wäre . Wir glauben vielmehr , Ibrahim hat sich an den
Oberst Peroz und den Kommandanten Gouraud gewandt , die bei
Sinder oder in der Nähe des nördlichen Tschadsee - Ufers stehen , vielleicht
ohnehin seit Ende v . I . auf dem Vormarsch gegen Wadai begriffen
waren .
Jedenfalls werden die Franzosen , sofern sie zur Zeit stark genug
dazu sind , nicht säumen , dem Ruf Folge zu leisten , und es wartet ihrer
ein Erfolg , der unter anderen Verhältnissen nur durch sehr schwere Opfer
zu erreichen sein würde . Zum mindesten werden die dortigen Truppen »
sührer die Gelegenheit zu einer Einmischung in die inneren Streitig¬
keiten Wadais nicht vorüberlassen .
ßrlglcn .
Wie „ Le Mouvement Geograpliique “ nntieilt , hat sich der
Kongostaat mit der Marconigesellschaft in Verbindung gesetzt zur
Einführung der Telegraphie ohne Draht in seinem Gebiete . Die
ersten Versuche sollen von Banancr aus nach einem Orte gemacht
werden , der 100 - 150 km von der Kongomündung entfernt ist .
Wenn diese Versuche glücken , so wird zweifellos der Kongostaat
seine Telfgraphcnlinie , die jetzt bis Coquilhatville geht , dadurch
weiter sortsihen , daß er alle Stationen längs des Kongos zwischen
Coquilhatville und den Stanleyfällen mit Marconiapparaten versieht .
— 6 .
Kttrratur .
( Veröfsentttchnngen . deren Besprechung in der Dentschen Kokonialreitung gewünscht wird - '
sind der Echrtsttettung in zwei Exemplaren einzuretchen . ) ;
Neue koloniale üüchex und Aufsätze ,
A . R . Parkinson , Globus ■ 1801, . 79 , @ 239 .
Afrique Or entale , au pornt : de , vus ethrographique . Bullige ® » !
, d ’ Etud . Colon . Bruxe les 1901 , p . ‘ 250 . , * ‘
Baratreri , General O . Afrika im zwanzigsten Jahrhundert . . D . Revue
XXVI , ApriL - Hest , S . 81 ' . '
Buffe , I ) r . W . Gxped . nach den deutsch - oflafrik . Steppen . Der . VN »
Kol . - Wirt . - Kom . Berlin 1901 . ' !
Davis - R . H . Ein Amerikaner in Ostafrika . ScribnerS Magazin 1A01 ;
Süd - Afrlkan . Wochenschrift 1901, ' S . 718 . ^
D . A . Deutschlaud auf den Hochstraßen des WöltwirtichastsverkthrS . -
s - G - Hckcher/J - cna 1901 . 4, ' so JL i . f - ;
Dominik , H . Kamerun . Sechs Kriegs - und Friedensjahre in deutschen
Tropen . M . Jü . u . K . E . S . Mittler & Sobn . Berlin 1901 . li M .
Friedrich , vr . E . Dre Kautschukproduktion Afrikas . D . Geogr . Blätter
XXIV , 190 l , S . 9 .
Halbjährlicher Bericht ( 16s der Palloitiner Kongregation über ihre
Mission in Kamerun . Limburg a . d Lahn 1901 .
Kabelverbindungen Deutschlands mit seinen Kolonien . Globus
1901 , 79 , S . 243 .
Karutz , I ) r . Weitere Bemerkungen zur Ethnographie der Matty - Jnsel .
Internat . Arch . s . Ethnolog . XIII , 1900 , S . 217 .
Koblhauex , Koro . - Kpt a . D . Das Buch der Berufe . Ein Führer u .
Berater bei der Berusswahl . I . Der Marineossizier . M . Jll . Gebr .
Jänecke . Hannover 1900 . 4 M *
Pa tiu ) on , R . Die Einwohner der Insel St . Matthias ( Bism . - Arch . ) .
Globus 1901 . 97 , S . 229 .
Parlage polltiquv de l ’ Afrique , Le . Mouv . Geogr . Bruxelles 1901 ,
p . 171 .
Pias < fe Pourbaix . Recueil des Sorietes Colon , et Maritimes II . annee
1901 . Soc . d ’ Etud . Colon . Bruxel es 1901 . 8 M ,
Schlech ter , R . Guttapercha - und Kautschuk - Exped . nach den Südsee -
Inseln . Ber . I . Kol . - Wtrb - Kom . Berlin 1901 .
Wiedemann , Oe . M . Ein Bejuch in Herbertshöhe . D . Geogr . Blätter
XXIV , 190L - S . 1s . . . - ^
Ü orten .
Puttkamer , Reiseroute der Exped . des Kaiserl . Goüvern . von , nach den
Croß sch nellen . D . K . - Bl . 1901 , S . 277 . M . B r o s e .
Zandelsnachrichten .
Marktbericht .
Hamburg , den IS . April Preise für 100 Lg unverzollt .
Baumwolle . Nordamenkanische middl . i ^ ir dt 96 — 96 , 50 , good middl . di 91 — 91,50y ,
mid - Umsr dt s , 50 — 87 . low middling dt 80,50 — 81
Tie Po ise für die Hesse , en Qualitäten sind etwas Köder , iür geringere Ware dagegen
niedriger . Ter Marli ist rutng . D ' e Zufuh - e » in Amerika zeigen erwa ^ Abnahme , sind
im übrigen über noch bedeutend großer wie in der gleichen Zelt des Vorjahres .
Farbhölier , Bram . Lag . Camv , di JO — 20 . Domingo dt 9 — 12 . Geld - , Kuba dt 12
bis , 8 . So into dt 8 — S . Roth - , Costartca dt 15 — 16 . Sande ! dt 6,25 — 6,50 . Cam -
tnoob dt so — 8 > .
Zeigen . § evrlla dl 4,40 — 4,60 , Smyrna dt 23 — 80 .
gibvc . Palmyra 54 - 74 .
Kaff e e . Ria vrv . dt 54 — 58 , reell orb dt 58 - 64 , gut ord . dt 66 — 70 , fein erb , dt 70
bis 74 , gewaschener dt 66 — 80 , SantoS ord . dt 52 — 56 , regulair dt 56 — 60 . good
dt 60 — 64 . . Superior dt r . 4 - 68 , prima dt 70 — 76 ; Campings dt 72 — 80 ; Bahia M 54
tri * 68 . Guaremala prima dt I0o — 130 . courante dt 84 — 98 , Cost . rrica dt 90 - 145 >
Portorico dt 1 10 — 150 , Laguayra dt 62 — 76 , Maracaibo dt 64 — 88 , Domingo dt 80
d,s ne , Mocca dt 150 — 2iO , Java dt 120 — 200 , Ceylon dt 170 - 220 , Aftika Ltb .
dt 52 - 68 .
In efs . kiioer Ware war das Geschäft rnbig . Die Preise sind fast für alle Sorten
Ledentend gerallen . Branlkaffee war wenig gefragt . dag " gen erzielten westindische und
rerikraiautertka,rische Sorten gme Uadä ^ e . Der U ml atz in der vergangenen Woche betrug
etwa 6 000 Eacl Braülkaffee , ib 000 Sack zenlralamerikantjche und wesiirrdlsche und
i 500 Sack i Werse Sorten .
Im Termmyanvt ' l gingen die Preise infolge andauernd groß r B asilzufuhren um
dt 3 - 3,50 zurück ; es hmfaite starke Perl u srust und waren die Umsätze Info . gedeisen
sthr beoemcnd , I 6 i 000 Sack gegen 31 500 Sack m der Vorwoche .
Tie Einftihr nach H ' Mvurg betrug « a der vergangenen Wome von Eantos 9000 Sack ,
von W - slincrieu 8800 Sack , vbn der Westküne Südamerikas 16 000 Sack , vo,i Ostirioim
. i 1150 Sack , von Westafrlka 900 Sack , über , di erst Turchga - ' gshä ' en etwa ln 0o0 Sack .
Gemeldet wird aus Rio : Bo,rat 320000 Sack . Zufubr 38 000 Sack , Abladungen
nach d n Verei " igten Staaken 20 Ivo Sack , nach Europa 14 000 Sack , ans Sa tosr
Vorrat 880ouO Sack , Zuirrhr Httooo Sack , Abladungen nach den Acre nigten Cre ^ . n
46 000 S - ck . nach Haruburg 20 000 S ^ ck , nach Triep 60oo Sack , nach dem übrigen
Europa luoooo Sack .
Kakao . Die Preise sind unverändert , die Tendenz sehr matt , da jeder Abzug fehlt .
Kardamon . Malabar rund dt 700 — 900 , Haid und kurzlang dt 500 — 700 , Saa5
di 550 - 600 . .
Koyai . Zanzwar dt 90 — 360 , Manllla dt 35 — no .
Perlmutrerschaalen . Macass . rr M 840 — 440 , Mantlla dt 240 — 320 , Bombay dt 180 — 240
ji di 180 - 22 " , Bandas dt » ün — 20a , Tahiti dt 320 — 450 , Lapaz dt 120 — 140 ,
Conaric « dt ioo — 120 , Panama dt 80 — no .
Sago Perl , dt 23 , Mehl 18 — 19 , Taptüca - Jwck dt 85 - 37 , - Graupen ^ 34 , - Perl
^ 29 - 81 , ' Mehl M 29 .
Schildvat 1 nniort ert ^ 200 — 480 .
Lavak D e Te denz des MarveS blieb eine sehr fesie , da das Angebot die Nachfrage zu
decken mcht mi Stande ist . Bisber wurden von der die - ' jahrigen Brastie > nte Pack
verkauft Die Einfuhr nach Hamburg betrug im der ver lang, ' nen Woche 75f Serouen
Havana und Kuba . 4ion Pack Brasil . 4 ? Pack Mexiko , 8706 Colli Carmen . l,w ( Tuü :
Domingo . 50 Kisten Seedieal , 27 Faß Kentucky , 473 Pack Türken und Griechen , 4 ' 5 Pack
Cunl kra und Java .
Lhee . Dre Nachfrage i » t eine gute und herrschte ein ziemlich lebhafte - Bedarfsgeschäsi .
Die Vorrüle stnd stark geräumt .
Kurse .
Minen » Kurse . ( London , 20 . April . ) c
afrikanische iNominalwert £ 1 . — ) wett australische ( Nominalwert £ 1 . — )
€ ti « rtered . . . * . . . . . . 8 . 8T Associated . . . . 2 . 68
Goldlields . , . . . . . . . . . 7,75 6 « « ld " n Horscshoo . . , . . . . . ii b :
Crown Keef v . , i h BÖ KalgBrli v ^ v
Baad , i - . . 7 62 ^ . . . . . . 1 - sLk i
> ievv Idtidderfpnteiu . . . . . li * / » feoulö KalgurlL, , . . . . , . 2 . 4 » . ,
« lige ' ifsidftteitt ^ v ^ : 18 . — i ; : - West Aastral . GbldÄelcfö . v s . . l * t .