Gchrisileitung und Geschäftsstelle: Leipzig, Blsmarckstraße x
Nr. y Leipzig, l. September 191a 2. Zahrg.
Inhalt: Oie politische Bedeutung des deutschen Südseebefltzes. — Pfingstfahrt 1909 nach Fels
und Mogmog. Von vr. Bu se, Kaiserlicher Neglerungsarzt, Jap, Westkarolinen. Kritische Lage der
Pflanzungen Gamoas. — Die französischen Kolonien im Osten der Südfee. Von Or. PaulHambruch,
Hamburg. — Uber das Ölvorkommen ln Britisch-Neuguinea. — Ein Nachruf für Earl von Beck. —
Kleine Mitteilungen. Auskunststelle für Personen aus den deutschen Südseegebieten. — Der Kakaomarkt
während des Krieges. — Die Deckung des deutschen Phosphatbedarfs. — Ausfuhr BrMsch-Neuguineas.
— Der Wert der Insel Nauru.
Oie politische Bedeutung des deutschen Südseebesitzes.
C. St. Während unsere Feinde die politische Bedeutung des deutschen Südseebesitzes
stets voll erkannten und würdigten, beginnt man in Deutschland nur sehr allmählich und
langsam sich zu dieser Erkenntnis durchzuringen. Und wie immer hat diese veränderte
Anschauung in erster Linie nicht Hinweise und Mahnungen von deutscher Seite bewirkt,
sondern Handlungen von feindlicher Seite.
Es bedurfte erst der Auslassungen des australischen Premierministers Hughes, der
sich gegenwärtig in England befindet, um an der Kriegskonferenz teilzunehmen, um unseren
guten Landsleuten die Augen zu öffnen. Australien will keinen deutschen Frieden, sagt
Herr Hughes, denn es muß Garantien haben gegen die Unterdrückung in der Zukunft.
Dies ist eine australische Monroelehre. Die Sicherheit und die Unverletzbarkeit des austra¬
lischen Elements fordern, daß Neu-Guinea und 100 andere Inseln in der Nähe von Austra¬
lien in der Macht von Australien oder befreundeten Nationen sind; denn sie stehen zu