Seite
Rmtsbla
53.
für iM:
Dcutfdjc l{iautfd?ou=(öebiet.
*L t % %
Herausge geben vom Kaiserlichen Gouvernement Kiautschou.
Der Bezugspreis beträgt jährlich $ 0,60=JM[ 1,20.
Bestellungen nehmen sämtliche deutsche Postanstalten entgegen.
^kfäij m
5M&§
'"V&t
Jahrgang 6.
Nr. 11.
Tsingtau, den 18. März 1905.
■ + 3g
RrnUic^e Rnzeigeq.
Bekanntmachung«
In Abänderung der Bekanntmachung vom
5. September 1904 (Amtsblatt 1904, Seite 206)
wird der Anfang der Sommerferien auf Sonnabend,
den 15. Juli d. Js., und der Beginn des neuen
Schuljahres 1905—1906 auf Montag, den 11.
September d. Js., festgesetzt.
Tsingtau, den 14. März 1905.
Der Zivil^ommissar.
In dem Konkursverfahren über das Vermögen
des Gastwirts
Heinrich Krippendorff
und den Nachlass des Gastwirts
Hugo Krippendorff
ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten
Forderungen Termin auf den
28. März 1905, vormittags 10 7 2 Uhr,
vor dem Kaiserlichen Gericht hier Zimmer Nr.
2 anberaumt.
Tsingtau, den 13. März 1905.
Gerladf, Sekretär,
Geriditssclireiber des Kaiserlichen Gerichts
'von Kiautscliou.
Als
Bekanntmachung.
gestohlen angemeldete
Ballen weisse Leinwand
Gegenstände:
gezeichnet:
6
Pelzer
Kan-
Mhg. & Co. Scheetings L. L. 40.; 1
darre; 1 Halfter; 1 Zaum,
verloren angemeldete Gegenstände: 1 Uhr
ohne Sprungdeckel, auf der Innen-und
Aussenseite des Deckels gezeichnet: F. S.
Wong.
1 schwarzer Jagdhund.
Tsingtau, den 15. März 1905.
Kaiserliches Polizeiamt
Als
Zugelaufen
Ö
• M i
^fltlü^l^
4, Wm tmm ~
f -W®fäZ
3L
*
1f _
m%
ffi+
Üi 5 -
F3
du
m *n
mm
#y 15
miw
na
o
SS
crq
H
: f —
if< %k
^
JHL
m
^
m
m
n
»Bö
^irf
Z^i<
ÄE
*>!■•* IL.
vi J:
Mm
mn
m
®K%
m *'J w
m#
&m
m
m
%
m
n
IL
*
*
Jfs