Seite
133.
OaOQOQQO
ö D
o x^i n
u T 2 n
für has
Dcutfdje Iftautfcfyou^(Bebtet
S^MB
o t o
O -fc —■ Q
c ^* a
O f q -T- a
8 ^ T §
B + ^B
o
Q
f
8 ÜB
Q O
aaacaoco
8
Herausgegeben vom Kaiserlichen Gouvernement Kiautschou.
Der Bezugspreis beträgt jährlich $ 2 = M 4
Bestellungen nehmen sämtliche deutsche Postanstalten entgegen.
Jahrgang IL
Nr. 22.
Tsingtau, den 10. Juni 1910.
+ I
* ~ +
Verordnungen und Bekanntmachungen.
v Bekanntmachung,
Im Interesse der Bewohner des Schutzgebietes
wird darauf hingewiesen, dass nach dem .Reichs¬
gesetz gegen den Verrat militärischer Geheimnisse
vom 3. Juli 1893 nicht nur derjenige bestraft
wird, welcher vorsätzlich Schriften, Zeichnungen
oder andere Gegenstände, deren Geheimhaltung im
Interesse der Landesverteidigung liegt, in den Be¬
sitz oder zur Kenntnis eines Anderen gelangen lässt.
Nach § 4 des genannten Gesetzes wird auch
derjenige mit Gefängnis oder Festungshaft bis zu
3 Jahren bestraft, welcher sich nur den Besitz
oder die Kenntnis der vorbezeichneten Gegenstände
vorsätzlich und rechtswidrig verschafft. Strafbar
würde hiernach auch das Photographieren von
Befestigungsanlagen sein.
Ferner wird nach § 8 des genannten Gesetzes
mit Geldstrafe bis zu 1 50 Mark oder Haft bestraft,
wer den von der Militärbehörde erlassenen, an
Ort und Stelle erkennbar gemachten Anordnungen
Zuwider Befestigungsanlagen, Anstalten des Heeres
oder der Marine, Kriegsschiffe, Kriegsfahrzeuge
oder militärische Versuchs- oder Übungsplätze
betritt.
T s i n g t a u, den 2. Juni 1910.
Der Kaiserliche Zivilkommissar.