Seite
/*?-
Einfuhr 1909
Für Rechnung
Gesamteinfuhr
/ Zunahme
Abnahme
der Kegiernung
im Jähe 1908
Menge
Wert
Menge
Wert
Menge
Wert
Menge
Wert
kg
M
kg
M
kg
M
kg
M
7T46
4688
61089
55283
6591
25495
10105
12978
63376
66291
6690
6441
• . , —
' '
1957
3140
140844
283031
—■
23576
102729
8J-S6.
11629
19181
108961
10058
16780
—.
1078
9300
62*5
43987
1246
"• —
-
1329
10
20
080
2997
398
_L.
• - . *
107
1
3000
5536
.-. —
• — r
1636
20418
30789
44422
64559
42769
35541
: • "■—
1703
1824
14156
27736
_
" • •
1948
5112
. 19G98
0835
33624
35409
30825
12333
42815
81607
543471
343083
.— •-•
167709
85940
13013
5458
19530
44041
402U
21307
_
.
728
0201
734
5880
273
2210
•-
• —
— ■
322
1632
:—
1806
4610
5943
15307
2056
-
454
... —
147199
17801
— : '
2726
: 9129
— •
2726
9129
124292
138145
950021
1258429
— .
..,—
67699
117886
1121130
298640
7840815
3107682?
1284024
441740
737947
409068
—'
• _
f 383183
— 110428
• —
• — : \
Auf die nachstehenden Punkte wird besonders aufmerksam gemacht.
1. Die zur Ausstellung gelangenden Maschinen u. s. w. werden, falls sie nicht während
der Ausstellung verkauft werden, frachtfrei von Surabaia nach Amsterdam, Rotterdam, Genua
oder Marseiile von den Dampfschiffgesellschaften „Maatschappij Nederiand" und „Rot-
terdamsche Lloyd", zurückbefördert, vorausgesetzt, dass sie auch durch diese Gesellschaften
gegen das übliche Frachtgeld nach Surabaia gebracht worden sind.
Das Komitee wird versuchen, die gleichen Vorteile für überseeischen Transport von
Gütern amerikanischer oder afrikanischer Herkunft zu erlangen.
2. Der Transport in Surabaia vom Hafen bis zur Ausstellung und zurück wird, eben¬
falls kostenfrei stattfinden. ' ' .
3. Die vorhandene Triebkraft wird nach vorheriger Beratung kostenlos geliefert.
V 4. E/s wird keine Gebühr für den in Anspruch genommenen Platz erhoben.
Das Komitee hat nach Schluss der Ausstellung in Surabaia eine Nach-Ausstellung
in Amsterdam in Aussicht genommen, die sich jedoch $uf die Vorführung der Faserstoffe und
der aus Faserstoffen erzeugten Gegenstände beschränken wird.
Transport von Surabaia nach Amsterdam und die Ausstellung daselbst werden
komo Kosten für die Aussteller mit sich bringen * '