« Neueste Zeitung » Illustrierte Tageszeitung mit Versicherung
Samstag , 31 , Dezember 1932
Nummer 307
Aus einer Ameisenzeitung
Probleme einer kleinen Welt
M ^ Adon,bjChllmnmi !
Kreuzworträtsel :
von
Karl Uhde
S 3 * « V
- C ^
1
Moloch SB c r T c T ) r .
Heule früh , als die Sonne » och hinlcr den östlichen Gräsern
flnnd , wurdcn vier Arbeiter unseres Berges , die sich ans dem Wege
z » r Arbeit befanden , von einem menschlichen Fußgänger erfasst
und ans der Stelle getötet . Die Leiche » « varen bis zur Unkcnnt
lichkcit zertreten . Einer der VcdancrnSlvcrtcn hintcrläßt eine Fa -
miUc von 87 Köpfen .
Katastrophe durch ein Meteor :
Unsere Nachbarstadt wurde In der letzten Nacht von einen «
furchtbaren Unglück betroffen . Aus weiter Himmelshöhe saust eiu
riesiger Tannenzapfen Ins Zentrum der Siedlung und rief eine
Erschütterung des ganzen Berges hervor . Etwa zehn Ameisen wur¬
den erschlagen , gegen fünfzig mehr oder weniger schwer verletzt
Der Sachschaden ist ungeheuer . Die Fortschassung des Fremd -
körpcrs dürfte einige Wochen in Anspruch nehmen .
A b g e st ü r z t :
Ein Gruppenführer , der sich dienstlich ans einem Löwenzahn
befand , Ivnrde , als die Blnnic von einem menschlichen Passanten
gepflückt wurde , i » die Lüste entführt und stürzte schließlich ans
einer Höhe Don einigen tausend Ellen ab . Dem Vcrnnglückicn
brache « ! dein « Ausschlagen nichrcrc Beine . Er setzte daraus seine
Arbeit fort . ,
Konzert :
lieber das Konzert des Grillcn - Qnartctts , das gestern , abend
hier statlfand , ist zu berichten , dast die Serenade unter freiem
Hinmiel sehr stimmungsvoll gewesen ist . Bedauerlich nur war .
Drohende Gefahr beseitigt . : :
Nach Eintritt der Dunkelheit schlug gestern ein weggoworfener
glühender Zigarettenstummel auf den Nordteil unseres Berges .
Die sofort alarmierte Pioniermannschost stellte sich unter Einsatz
/
2
3
9
ft
n

i WMJ
VS 19 20 |
6
/
3
'
f3

Hin gliihondei - Zigarclfcnstmnmcl » iiitito von den sofort
nlarmierten Pionicrmannschnftcn beseitigt werden .
dast der zweite Zirpcr sein linkes Hinterbein nicht rein gestimmt
hatte . Dadurch entstanden gelegentlich atonale Stellen , die an die
jnns ' stc » Bestrebungen der Spatzen cri « incrtcn . Alles in allein aber
Ivar der Abend unvcrgcstlich und cs wäre zu wünsche » , dast das
geschätzte Grillcn - Qnartctt unserem Hausen ans seiner nächste »
Toi « rncc Ivicder einmal die Ehre gibt .
. . Fürtli ( bar diese Mensehei « ! Da ist schon wieder einer
unserer besten Gruppenführer so einem Koloß zum Opfer
gefallen ! “
des eigenen Lebens in den Dienst der Sache , und cs gelang ihr ,
den gefährlichen Fremdkörper beiseite zu schaffen und dadurch
weile Stadiieilc vor einem Feuerschaden zu bewahren . Leider ,
erlitten mehrere der lapfcrci « Pioniere schmerzhafte Brandwunden .
N c > « e N c r o r d n u n g c n :
Die Sicherheit des ständig wachsenden Verkehrs verlangt nach
immer strengeren Vorschriften . Die neuesten Edikte dehnen ihre
Gültigkeit sogar auf das Reich der Glühwürmchen aus : Die Po -
lizci fordert , dast die Glühwürmchen , die bekanntlich ein grün¬
liches Schlußlicht geführt haben , dieses in das übliche rote > « > « « -
ändcrn lassen oder ihr grünes übcrha > « pt abmonticrcn .
Wie wir hören , hat diese Bcsti > nm « « ng in Glühwürmchcn -
krcisc » große Entrüst « « ng ivachgcrnscii .
Wertvolle Forschungsergebnisse :
Ans die Nachricht zweier Wanderer hin , in « « nmillclbarcr
Nähe unseres Hansens läge ein schlafc « idcr Me « « sch im Grase ,
wurde am gestrigen Nachmittag sofort eine Expedition unter Füh¬
rung von Peoseffor Stachus zusaniinciigcstellt und sortgeschickt .
Prof . Stachus , beste « « Küh « « heit Bc > vi « nderui « g verdient , drang
mit seinen Lcnlci « durch die { iiiftcrcii Acrmelröhrcn - Tnnncls vor
in ein bisher Noch gä « « zlich « « « « bekanntes Gebiet , > « » d cs gelang
ihn « , eine Hochebe « « e vo « > « « « « erhörter Fr « « chtbarkcit zu entdecken .
Einige Blutprobe » , die lenem Landstrich enloinmc » wurden , er¬
gaben eine cbc « « so schniackhaste « vie vitaminreiche Nahru « « g . Nur
« nit Mühe konnte der Forscher seine Leute z « « n > Rückmarsch be -
« vcgcn STl ? ic erst später sestgcstcllt wurde , sind leider zwei Expe -
ditionSteilnchmer nicht heinigekehrt . Man vermutet , dast sic sich
allz « , « veitvorgclvagt haben und in eine Gletscherspalte gestürzt
sind .
Professor Stnch « « s arbeitet zur Zeit an genauen Aufzcich » « « » -
gcn und Plänen des erforschten Gebietes , die « vir i » den nächsten
Tagen gleich nach ihrer Fertigstellung in dieser gleiche « : Rubrik
vcrösfcntlichen werden .
„ Ich habe meine Frau nur darum geheiratet , weil sie
so verschieden von den anderen Frauen warf "
„ Worin lad denn die Verschiedenheit ? “
„ Sie war die einzige , die mich haben wollte ! “
( Vart Hem )
Dir Zeit vergeht .
Der Miann : „ Wie sich doch alles durch die Ehe ändert ! "
Die Frau : „ Ja wirklich ! Früher mnstte ich die halbe Nacht
« nach bleiben , um zu warten , bis du gingst — und setzt bleibe ich
die halbe Nacht auf , um zu warte « : , bis du konimstl "
Hat er Recht ?
Der kleine Bruder : „ Nicht wahr . Ellen , wenn ich nicht im
Zimmer wäre , hätte dir Alfred schon längst eine « , Kust gegeben ? "
Die grostc Schwester : „ Mach sofort das « du rauskommstl "
Der Maßstab .
„ Haben Sie denn Ihren Geburtstag recht lustig gefeiert , Herr
Kreutz, « er ? "
„ Und ob , mein Lieber ! Fünf Korkenzieher haben wir abge¬
nutzt ! "
Beim Wort genommen .
„ Nehmen Sic sofort die Beleidigung zuriickl "
„ Ich nehme nie etwas zurück ! "
„ Gut , dann borgen Sie mir gwanzig Mark ! "
Auch heutzutage
gibt cs » och Berufe , bei denen man etwas verdienen kan » . Wir
« vollen sic unseren Lesern nicht vorent . . altcn :
Sattler : Jeder will heute umsattcln .
Fechter : Schlägt sich durchs Leben .
Buchhalter : Ucbt eine cintragcnde Tätigkeit aus .
Bombenwcrscr : Wirst immer etlvas ab .
Kaincraniann : Verdient sein Geld im Handumdrehen .
Sänger : Das Lied , das aus der Kehle dringt , ist Lohn , der
reichlich lohnet .
91 » f den « Bahnhof .
„ Verzeihen Sie , ist den » der Fahrplan geändert « vorden ? Der
Zug ist ja bereits abgefahren ! "
„ Ja — jetzt führt er früher , früher fuhr er später , aber später
fährt er « nieder früher ! "
< fim tägliche RÄTSEL
Prosit Neujahr :
Das erste Wörtchen , klipp und klar ,
Ist bindend vor dem Traualtar .
Es sagt des Zweiten kurzer Sinn ,
Wie rasch doch alles geht dahin .
Das Wörtchen , das am Endo saß ,
Das findest du als Flächenmaß .
Hast du geschickt die Drei vereint ,
Des Jahres Anfang dir erscheint . ( A . Mae . )
37 U
Ar i9
Waagerecht : 1 . Großmarkt , 5 , Trinkgel ' äß , 9 . Nicht -
faclunann , 10 . Farbe , 12 . Tierkleid , 14 . Krebstior , 16 . Zahlstelle ,
17 . Figur aus Hebbels „ Nibelungen “ , 18 . Monat , 21 . Fisch ,
22 . Gogonstandsbezoichnung , 24 . indisches Königreich , 26 . Nah¬
rungsmittel , 28 . männliche Stiinmlago , 30 . italienische Tonstufo ,
31 . italienische Tonstufo , 32 . Zeitmesser , 33 . persönliches Für¬
wort , 34 . Abkürzung für „ Leine Majestät “ , 35 . Erdteil , 30 . . zwei
aufeinanderfolgende Konsonanten des Alphabets , 41 . deutscher
Romantiker , 42 . weiblicher Personenname , 44 . weiblicher Per¬
sonenname , 46 , westfälische Fabrikstadt , 48 . Teil dos Hauses ,
50 . lehrhafte Dichtung , 52 . deutscher Politiker t , 54 . bibl
Name , 55 . geometrischer Begriff , 57 . heiliger Stier , 58 . Adels { [ • $
abzoichon , 59 . weibliches Pferd .
Senkrecht : 1 . Schiffszubehör , 2 . Metall , 3 . Gewässer ,
4 . persönliches Fürwort , 5 . zwei gleiche Konsonanten , 6 . be¬
kannte Stadt in Belgien , 7 . tropische Oelpflanzo , 8 . Figur aus
der Oper „ Lohcngrin “ , 9 . Saiteninstrument , 11 . Teil des Kopfes ,
13 . kleiner , kahler Kaum , 15 . buddhistischer Priester , 16 . Muse ,
19 . künstliches Haargebilde , 20 . italienische Halbinsel , 23 . Vor¬
silbe , 25 . Verhältniswort , 27 . Nebenfluß der Saale , 29 . persön¬
liches Fürwort , 30 . alkoholisches Getränk , 34 . Reinigungs¬
mittel , 35 . Riesenfaultier . 36 . Nahrungsmittel , 37 . Futterpflanze ,
38 . arabischer Artikel , 40 . Zeitbestimmung , 41 . biblischer Berg ,
43 . Goldmacher , 45 . Anerkennung , 47 . Turngerät , 49 . Lied ,
51 . Widerhall , 53 . Tierwohnung , 55 . zwei gleiche Vokale ,
56 . persönl . Fürwort , ( ck und ch — 1 Buchstabe . )
Vorsetzrätsel :
Acht , Brüstung , Eugen , Lias , Ruck , Esel , Auen , Lion , Bort ,
Ehrung .
Jedem Wort ist ein Buchstabe vorzusetzon , so daß Wörter
neuer Bedeutung entstehen , deren Anfangsbuchstaben — im Zu¬
sammenhang gelesen — ein Balkanland nennen .
Lösung zu den Visitenkarten :
1 . Aschenbrödel , 2 . Hansel und Gretel , 3 . Schneewittchen .
4 . Dornröschen .
Lösung des Silbenrätsels :
1 . Walküre , 2 . Ozean , 3 . Ilubortus , 4 . Lattich , 5 . Notturno ,
6 . Urahne , 7 . Neptun , 8 . Königsberg , 9 . Apfelsine , 10 . Notiz ,
11 . Nizza , 12 . Dudelsack , 13 . Egge , 14 . Ruprecht , 15 . Gerberei ,
16 . Uranus , 17 . Stuttgart . 18 . Samland , 19 . Bachstelze , 20 .
Euter , 21 . Gottlieh , 22 . Iller , 23 . Nassau , 24 . Nachttisch . —
„ WohlI Nun kann der Guß beginnen , schön gezneket ist der
Bruch . “ ( Lied von der Glocke . )
Lösung zu „ Unantastbar “ :
Moment ( Mo - Nu - mcnt ) Monument .
Roman von Franz Foswalt
Oopyrißht by : Curl Dunckrr VvrluR , ) U * r1in W . l ' » 2 .
. „ aalt des bisher erschienenen Romans für neu hinzu¬
tretende Leser :
{ Robert ffllonJcr ! [ ! « oencit Mord jaul Tod bcrurlrill . « 5 ! » > j »
fall bernnlflht ihn , in feiner lebten Noch « feinem aVrleibfcer fein
Schilffl » su schildern . iSv « vor mit einem siompannon , Irefiler , Be
filier eines ZirtnS . Ein Schadenfeuer liernftfilel » lies . Tregier ver¬
schwinde « mit den Logngeldern . Er tzai den Hirfuä » » aesiinde « .
Monfer und feine Lenie verfolge « « Rn ; sie ' wollen sich « m Ujiii
röche » . Tregier « chieg « nuf einen der Sterfoluer . Dona eniweich «
er oder immer wieder . In Berlin bilde « Monier dann eine Diebes¬
bande . Bald gehen sie daran , jiaffenbolen 511 liberfallen . Einmal
aber habe » fic Pech .
( 11 . Fortsetzung . )
Ehe sich die Männer mit den Geldtasche » von der ersten
Ueberraschung erholen , haben sie ihr Ding von mir und Lovis
schon weg — das sitzt unterm Slimi und wirkt .
Ich reiste den « einen die Tasche aus der Hand , er hält sie
noch fest , ich gebe ihn « einen Stost , daß er fast in den Milch - -
ladcn hincinslicgt .
„ Hilfe ! llebcrfall ! " brüllt er und reißt im Fallen zwei
Frauen mit , die gerade mit ihren Markttaschen aus dem Laden
wollen . Er rappelt sich wieder ans und holt seinen Revolver
aus der Tasche , die Frauen kreischen erschrocken „ Hilfe , Hilfe ! "
Jetzt hält auch der Lastzug .
Louis und Campeche sind noch immer nicht mit stein
andern fertig geworden ; Campeche hat ihm die brennende
Zigarre ins Gesicht geschlagen , Lovis hat nachgeholfcn — der
Mann « nnß halb hinüber sei » , aber er hall sich ans den Beinen
und läßt seine Tasche nicht los !
Und ich fclK ihn noch , « vie er sie ans einmal nimmt und
soivcit er tann wegschleudert .
Sic fällt mitten auf die Straße und platzt auf .
Lauter gebündeltes Geld !
Jetzt ivar cs natürlich höchste Zeit für uns , vom Lastzug
spränge » sic herunter , die Passanten liefen zusammen , ein paar
Mutige kamen Iseran , ans einem Schlächterladen trat « in
Kerl , das Schlächterinesfer in der Hand , und schrie : „ Fest¬
halten ! Festhalten ! "
Al ! stand mit einer . Karre genau hinter « ins , wir brauchten
» lur hineinzuspringe » .
Erst könne » !
Campeche ringt verzweifelt , der Man » , mit den , er zu tun
hat , ist nicht nur geislesgegcnivärlig , sondern auch kräftig , mit
dein wird er aus einmal nicht mehr fertig !
Und jetzt stellt sich der Lastzug quer über die Straße , die
haben schon gerochen , daß Ali zu uns gehört !
Sollen wir denn hier gefaßt werde » ? I
Mit Lovis ziisaininen ziehe ich Campeche In den Wagen ,
— das geht alles so entsetzlich langsam — geradeaus können
wir schon nick ) t mehr , nindrehen anch nicht , Campeche ist ganz
grün in « Gestcht und Lovis rüttelt Ali an den Schultern :
„ Fahr stoch , Mensck ) , fahr doch schon ! "
Wir setze » ans de » Bürgersteig hinaus , die Lcnte spritze « :
auseinander , der Lastzug ruckt au und will uns « « ach , aber er
schasst es nicht mehr .
Ich klemme die Tasche , die ich an mich gebracht habe , fest
zwischen die Beine und beuge « » ich vor — wir müssen
de » Spirowskh » och niitnchnien , wo ist er denn geblieben ?
Lovis hat ihn nick ) t gesehen und Campeche auch nicht mehr .
Sie « vollen uns wieder den Weg versperren , ein paar
Taxi habe » die Versvlgnng aiisgenoniinen .
I » der eine » sitzt « in ganz junger Merl an « Steuer , der
hat Mut , der hält genau auf » ns zu , rechts und links aus den
Trittbrettern Arbeiter , die den Lastzug jetzt Lastzug sein lassen .
Der Schlächter ist aus sein Licserrad gesprungen , das
Messer in der einen Hand , die andere an der Lenkstange , hinter
uns her :
Die Taxi Twt 11118 !
Ich überlege , ob ich nicht au « besten die vcrlvünschte Geld¬
tasche ans die Straße schmeiße , vielleicht bleiben sie dann stehen
und balgen sich darum .
Aus einmal sind wir wieder ans stein Bürgersteig und schon
knallen die Reifen - nein , nicht die Reisen , jemand hat
hinlcr uns hergcschossen !
Die Taxi ist aufgefahrcn , der Chauffeur hat die ganze
Scheibe ins Gesicht bekommen — jetzt können sie nichts mehr
nincheu !
Hinten sehe ich einen Auslauf — au der Stelle , « vo
Campeche sich hcruiugeschlagen hat ; ob der Campeche ctiva . . .
oder Lovis ? !
Ali rast wie der Tcnsel , er fährt « » « beirrt ans ciuen Schutz¬
mann los , der ihn « die Hand eiltgegenhäll . Er brüllt uns nach ,
ob « vir keine Augen hätten , rotes Licht - « vir im Wage »
lachen hiistcrisch nuf und treiben Ali an , schneller , los doch !
Spirowsk » macht uns Sorge .
Ich habe ihm zwar nie getraut , wen » einer in « Ernstfälle
türmen würde , war das Spirowskh , das wußte ich ja — und
wozu sollte ich jetzt die ander » noch nervöser niachcn .
Campeche ist so merkwürdig still ; da ivar doch etlvas nicht
i » Ordnung — ich weiß , « vie er seine Zauberkunststücke iuinicr
hingclegt hat — de » , ist bestimmt vorhin ein Messer aus dem
Aeruiel gerutscht !
Aber fragen hatte jetzt gar keinen Sinn , « insere Sache mit
Trcßler erledigen , aber bald und dann ans Niiuuierwiedcr -
sehcn verschwinden , Pola hat recht , ja , das Mädel hat tausend¬
mal recht !
„ Spirotvsk » wirst schon « vartcn ! " sängt Lovis « vieder an .
Der sollte sich nur nicht « vieder sehen laflen ! Der und seine
todsichercn Sachen , darauf fielen wir nicht « nieder rein !
Unser Ali « st plötzlich blödsinnig geivorde » ! Fährt uns noch
um eine Straßenbahn herum und dann gegen einen Kande¬
laber .
Im ersten Augenblick « vissen « vir gar nicht , « vas los ist ,
und venvünschen seine Fahlerei , aber dann sehen « vir — was
hat er denn ? De,, « ist ja Campeche auf den Schoß gefallen
und rührt sich gar nicht !
Ich nehme mit Lovis de » Kleinen nach hinten . Campeche
rangiert uns « vieder auf die Straße , di « Polizei muß auch aus
dieses Protokoll verzichten .
Wir ziehen Ali die Jacke und seinen Pullover aus —
immer hat er so verrückte bunte Pullover getragen , ich glaube ,
er « var schrecklich eitel , der kleine Kerl !
Da haben wir die Bescherung — angeschossen I Und hat
sich nichts merken lasse » , hat uns an dem Lastzug vokbeige -
stcucrt , hat uns noch die Taxi und die Radler abgewiminclt
— « inst jetzt liegt er zwischen uns und ist ohnmächtig . Ich muß
an Schmitt denken , das sing auch so an in Genua und am
Abend « var Schmitt schon fertig !
„ Wir bringen ihn gleich zu Pola , di « kann ihn pflegen ! "
sagt Levis .
Wie er sich das dachte ! Wir konnten doch keinen Arzt zu
uns heransletscu — die Sache von heute mittag Ivar doch noch
lauge nicht erledigt , das dicke Enste kan « doch erst !
„ Das ist nur ein Streifer ! " behauptete Lovis . „ Hat eben
schlapp gemacht , der Meine ! "
Wann hat er das nur abbekommen ? Sicher , als er mit dem
Wagen « « eben uns hielt — da war der Kasscnbote , dem ick ) die
Tasche aügciionnnen hatte , gerade « vieder auf die Beine gekom¬
men und holte seine » Revolver heraus !
Zwanzig verschiedene Wagennummern dichten sie unserer
Karre an — nur daß drin ein Neger gesessen hat . das hat kein
Mensch bemerkt !
Das sind die üblichen Zeugen — « venn denen ein Unschul¬
diger verdächtig erscheint , der kann sich gratulieren !
Pntniz , der alte Fuchs , « var genau so zuversichtlich wie ich
— den hatte ich schon geschmiert , daran hätte, « die andern
natürlich auch wieder nicht gedacht . Putniz war aus nuferer
Seite .
Und Spirowskh bekam einen - . Kassiber und später seinen
Anteil — der hielt auch das Maul ; oder hielt cr ' S nicht
dann schworen Putniz und ein Dutzend ebenso glaubwürdigcr
Leute wie Spirowskh , daß wir unschuldig waren « vie die
Engel .
Soll ich lügen ? Das lohnt sich nicht mehr — Gewissensbisse
habe ich immer nur vorher gehabt , nachher nie . Jetzt hatte
ich nur noch meine alle Rcchuung mit Trcßler abzuinachcn und
dann . . .
„ Ja , « vas dann ? "
Darüber zerbrach ich mir zu dieser Zeit noch nicht den
Kopf . Das kau « später .
Knapp nach eins ivar es erst ; und ich hatte das Gefühl ,
als müßten Stunden vergangen sein , seit Spirowskh hinter
der Straßenecke verschivunden « var .
Noch nicht einmal zehn Minuten hatte das Ganze gedauert
— ein einfacher Dressurakt dauert länger !
Wir saßen « nieder in , Cafü Putniz und tranken unser »
schlechten teuren Fusel , als > vc « « n nichts gewesen « väre . Ohne
Spiroivsky , den l - attcn sie gefaßt , das wußte, « wir schon !
Lovis und Campeche hatte » jetzt Angst und konnte » über¬
haupt nur mit Alkohol auf ihren Stühlen bleiben .
Was die mir alles vorwarfen :
Daß wir ohne Gesichtsmasken gearbeitet hatte « « , daß « vir
» och hier « varen , « vo sie doch den Spirowskh schon geschnappt
halten , die Polizei « vürde uns abholeu und Zeugen « varen
dann genug vorhanden , die uns iviedererkannten .
Ist doch seltsam — vorher halte ich immer die Angst ,
« venn es aber dann darauf ankan « , « vas zu zeige » , und wen »
cs nachher hieß , keine Duinncheite, : zu machen , da « var ich
der Ruhige .
Also den Zeugen « vollte ich sehen , der uns « vicdcrcrknnnlc !
Das « var alles in Ordnung , daß « vir hier gemütlich unser « «
Schnaps tranken , daß der Ali bei Pola « war und der Wage « :
längst nuseiunndcrgcuonimcnl
Die sollten uns nur kommen mit ihren Zeugen , ich hatte
keine Angst !
Lovis « vurdc allmählich ruhiger ; Campeche rückte solange
auf seine » fünf Buchstaben herum , bis ich seiner Qual ei »
Ende « nachte und ihn « sreistclltc . zu gehen oder zu bleiben .
„ Ja , Rex . ich Hab ' nämlich « ine dringende Verabredung ! "
Ich hatte kein Interesse , ihn in seinen Verabredungen zu
hindern .
Putniz kam mit den Zeitungen , die schon Spalten stir uns
reserviert hatten .
Die Polizei verfolgte angeblich bereits eine ganz bestinnutc
Spur , die in « Interesse der Untersuchung nicht betanutgcgcbe »
« verden durfte . Der eine vo » den Kassenbotc » — mit dem
Campeche zu tun gehabt halte . — lag mit einem bedenkliche . «
Messerstiche in « Mrankenhans .
Hatte ich cs doch geahnt ! Wie oft habe ich das den beiden
eingeschärft , lieber zu türmen , aber nicht mit Messer oder Re¬
volver losgehen ! Wie oft !
Lovis saß da « vie ein begossener Pudel und « vollte mehr
höre » .
Sollte er haben !
Zeugen sind massenhaft da . Bank und Polizei haben eine
nette runde Belohnung ausgejetzt .
Die Zeuge » !
Der Lassenbote , dem ich seine Tasche abgenonnnc » habe ,
behauptet , er sei von einem rothaarigen korpulente » Mann
angcsallc » « vorden und . habe etwas « vie Pfesser in die Auge »
bekommen . Der hat bestimmt « vas in den Augen gchc . lt , aber
nicht von mir !
Am Abend « var ich wieder in « Cafö , diesmal allein ; Lovis ,
der sich mit seinen kaputten Füßen jeden Tag « nit seiner Salto -
mortale - Schaulcl produziert hatte , « venn ihn eiu Agent hatte
haben wollen — der « var nicht zu he oege . . gewesen , « > « » zu -
kommen : „ Mach , « vas du « villst , Rex . ich Hab so ein Ge¬
fühl - l "
Na schön ; Campeche und Lovis , mit den , Messer konnten
sie umgehen ; aber das « var auch atl tH
So gegen eins kau « ein Man » zu uns , dem man gleich
ansah . daß er keiner von den Brüder » « var . Putniz tanzte « m
ihn herum , Herr Kommissar hier und Herr Uoinmissar da .
Hier im Cast - Putniz « varen nur chrsiche . airständige Leute ,
vor allen Dingen !
Der Moiuniissar freute sich anscheinend . i „ eine so brav «
Gesellschaft gerate » zu sein , und suchte sich eine » Platz . Bei
mir war » och alles frei — warum sollte er sich nicht ein bißchen
zu . mir setzen ?
Aber dann fiel ich doch beinahe vo » , Stuhl , « vie er sagte :
„ Na , Herr Cnsani — wann bekomme ich was ivicder Frei¬
karten van Ihnen ? Meine Frau redet immer noch von Ihren «
Zirkus ! "
Freikarte » ? Zirkus ?
Mir « vurdc . ganz anders .
Casani — Casani ? Wie langc « var dag her ? Eine
Ewigkeit !
Jetzt mußte ich von uieincin Zirkus reden , « vie lange hatte
ich nicht mehr von Oedipus gesprochen und von Aspi und von
den sechzig Ponys und von den drei tanzenden Kängeruhs und
von « Professor und von LoviS und seiner Partnerin — I
Der Moininissar hat « virklich meine Vorstellungen gesehen ,
das habe ich nach den ersten Worten gemerkt , die « vir mit¬
einander « vcchscltcn . Er erinnerte mich sogar an Alis Jbu , das
verrückte Tier . daS so klug « vor « vie nie wieder ein Terrier ;
« vie konnte ich Jbu vergessen , dessentwegen Ali eiu paar Woche « ^
nicht mehr gegeiscu und gesprochen ha « , als er uns unterwegs
ciugegangen ist !
Ja , der Jbu . der konnte lese » und „ ja " sagen , her ^ hat
jedes Publikum begeistert , lind « venn der Professor aus Oedi¬
pus . dein dressierte « « Nilpferd , in die Manege geritten kam —
War das vielleicht nichts ? War das Mumuii « ? ! lind konnte der
Campeche zaubern oder nicht ? Ob der zaubern konnte !
Putniz , ran hier mit ncr Lage ! Alter Stainnigast von
nieinem Zirkus sitzt hier ! " rief ich . Das ist ein Werl , der
. Wonnnissar . Wenn ich so einen « in die Finger gekonnncn wäre
nach dein Brand , da wäre der Trcßler nicht « veit gckoinmeni
„ Was machen Sic eigentlich jetzt ? " fragte er mich später .
Ich « vurdc richtig verlege » ; der Kommissar ist ein Mensck .
vor dem man verlegen « vird , der redet nicht mit einem Gast
aus Pntnizens « niescr Kneipe , uin den man nachts cuien
großen Bogen « » acht , der redet mit mir , dein Direktor Casani ,
dem damals die große Schweinerei mit seinem Zirkus
passiert ist !
( Fortsetzung folgt . )
y
j ;
i -
i