Register.
des Körrigs mit dem Pabst in Floren! 33. Q
Sch a »mbnrg Lippe, Fürstin von, + 18?. V
Sche r er, franz. Gen. (.Frankreich, iral. «
Armee. Beschwerden über ihfl K- D. schlagt I
die Ernennung zum Kommandanten der fr !>
Truppen in Batavien aus 86. Legt feine ^
Aerchcidigung ad 90 B. Derhaftbefehl ge¬
gen ihn 112. entflieht n<s,
Schl 0 sser, Dr. und Syndikus in Franks,
am Main f177.
Schröder, churmainz. Rittmeister, dessen *■
Unternehmungen; wird verwundet 152. Ii
Schwaben» Conferenz über die Landesbe-
wassnung 174 B. Beschluß des Convents
19s. Endigung der Kreisversammlung 207.
Schweden, das Brantweinbrennen wird ver-
boten 18 B. Erklärt sich in Regensburg zur
Stellung des Contingenrs 84. Nied-rkunft
der -Ä-nigin mit einem Prinzen 188. Der
König giebt das Amt eines Kanzlers der
Aniversitat Upsala ab 206 B.
S 6 ) w eiz, Forderungen des franz. Commissarrs
Rapinat an Zürich, Bern re. 6 B. Die
Franz, verstärken sich 19. Allgemeines Auf-
«ebot 58 B. Unruhen in Schwyz u. Uri 75.
Stillung dieser Unruhen 77. ro. Rückkehr
der alten Ordnung der Dinge in Schafbau-
fen und Glarus 117. Betragen der Franz,
in der von ihnen auf das neue besetzten
Schweiz 174V. Anordnungen des Gen. Mas¬
sen« deswegen 178. Elend in der Schweiz-«» 4 -
,0$. Uneinigkeiten zwischen den Sraatsge-
ivaltrn 206.1-08.
Sidney Smith in Constantmopel *4»
segelt nach Egppten ab 58 B. Mitwirkung
bei der Niederlage Buvnaparte's in Acre 116.
Nachrichten von ihm 19Z.
Sieyes wird zum Direktor ernannt, s.
Frankreich. Nachrichten von ihm 86. Sein
Empfang auf dem linken Rheinufer 92. Des-
sen Antheil an der neuen Revoluvivn und
Eonstitution 184- if. ^ .
Souwarow, K. russ. Feldmarschall kommt
in Wien an 54. Reißt von da ab 59. Nach¬
richten von ihm lis B. wird in den Fürsten-
stand erhoben von dem russ. Kaiser i;o. 152. ^
Wird zum GerieraUfsinrus aller russ. Truppen «
ernannt 19?. gebt nach Prag zurück 206. I»
S p a l l a n r a n i, Naturforscher in. Padua, A
f 39.
Spanien, die Flotte vereintst sich mit der
franz. 90. Der russ. Gesandte muß sich ent¬
fernen 93. Die Flotte wird genötlngt in
Carrhagrna einzulaufen 95. Die Spanien
nehmen den Engländern Trinidad ab 97.
Kriegserklärung au Rußland i;-8. 161.
S teiger, Hr. v.gewcs. Schultheiß des Kan-
ron Bernch! 97 - sein Leichenbesangniß 19« B.
Strasburg, die UniversiräL wird anfgs,^
hoben 14. Ueberzchwemmung in der dorti¬
gen Gegend si.
Surinam, holländ. Kolonie das. wird von
dön Engländern erobert 17z. 174.
c^ippo Saib, wird von den Engländern
geschlagen und getödrer 154 B. ~
Toskana, Proklanr. des franz. Gen. Ser-
ruricr wegen seinem Einmarsch io. Der
Großherzog kommt in Venedig an 63 ,
Trip 0 li, der Dey von, wird für die Unter-
ssutzung der Franzosen tn Maltha bestraft
Türkei, Anstalten gegen Paswancs Oglu
-s. BeilegungPeiner Streitigkeiten 28. Der-
sohnunasrraktat zwischen ihm und der Pforte
49. Abreise desGroßvezierS «ach Syrien92.B.
Sieg der Türken über Buonaparte ber Acre
94. H2. n6. Der Kapir. Bassa lauft mir der
Flotte aus i;4. Der Grosvez. langrin Damas¬
kus an, wo sich die Armee gegen Egypten ver¬
sammelt i?4. Bestrafung der Franz., welche
einige Kriegsschiffe in Konstantinopel ange«
zündet hatten 14;. Die Türken erobern
Abukir ijo. 154 . B. Verlust bei Alexandrien
»54 B. Der Grosvezier kommt mit seiner
Armee in Egypten an 197.
Lyrol, s. Oestreich.
I^lm, neue Bevestigung der Stadt 42.
Alenedia, Anstalten zur Eröffnung de«
X) pädstl. Konklave das. 19» B.
Vrterbo, Schicksal dieser Stadt 10.
LVL) alch, Justizrath und Professor in Jona,
W stirbt i;;.
Weimar, Erbpr. v. Sachsen-Weimar wird
mit der russ. Grosfürstin Maria verlobt nr.
Wetzlar, Kammergerichts-Decret über die
v. Berlepsche Rechtssache 74. B. Besetzung
der Stelle eines Burgundischen Kreisprasen-
tatüs; Auszalstung der Burgundischen Kam¬
merzieler *16. Aufhebung eines franz. Kom¬
mandos durch K. K. Truppen 195. .
Wien, Feyer wegen der Befreyung dreier
Kaiserstüdt v,on den Franzosen 67.
Würiemberg, Anstalten des Herzogs zur Ab¬
reise; Anfrage derLandsiande deswegen; Ant-
wgrt des Herzogs 36. Erklärung des Herzogs
anseine unrerthanen über das Benehmen
der Landssande 197.
s. England. Englische
M»rk, Herzog von,
Armee in Holland.
Zürich,
1 reich.
s. Schweiz. Frankreich. Oest-