Seite
VI
Sollte ich dieser Stimme meines Gewissens
ungehorsam seyn? Das sey ferne. Nein! Ich
nahe mich Euch, ihr Leidende! Nahe mich
Euch, als meinen geliebtesten Brüdern und
Schwestern (denn auch mir hat der Herr die
Gnade ercheilt, mich in seine Leidensschule aufzu¬
nehmen, und mich dadurch zu der Würde euers
Mitgenoffen an der Trübsal, und am Reich, und
an der Geduld Jesu Christi zu erheben), und bringe
Euch, was ich geben kann. Nicht Lehren — ihr
seyt Schüler Gottes, der die Sünder auf dem
Weg unterweiset; der die Elenden recht leitet,
und sie seinen Weg lehret; der die Irrenden de-
müthigt, damit sie sein Wort halten; der alle,
die da fallen, erhaltet; alle Niedergeschlagenen
aufrichtet, und die zerbrochenen Herzen heilet.
Nicht Vorbild — denn Ihr habt ja den vor¬
trefflichen Vorgänger vor Augen, Christus, der
gelitten hat für uns, und uns ein Vorbild gelassen
hat, damit wir Nachfolgen seinen Fußstapfen.
Nicht Trostgründe —^ denn gelehrte Männer,
älterer und neuerer Zeiten, haben in geistreichen