Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Ms. Ff. Mus. 1434 - Dominica IV. post Epiphan. : a canto, alto, tenore, basso, violino 1., violino 2., viola, violoncello, fagotto, cembalo / di George Philippe Telemann
Undissociated Title
Wenn wir in höchsten Nöten sein
ComposerTelemann, Georg Philipp
LibrettistNeumeister, Erdmann
OtherKönig, Johann Balthasar [Sonstige] ; Seibert, Johann Conrad [Sonstige]
Published[vor 1721]
Description1 Partitur (9 Blätter), 23 Stimmen
Annotation
1 Partitur: 9f., Autograph: vor 1721, 1 Stimme: 1f. - S rip, Abschrift, Schreiber: Copyist, 1 Stimme: 1f. - S, Abschrift, Schreiber: Copyist [ermittelt]; König, Johann Balthasar <1691-1758> [ermittelt], 3 Stimmen: 2, 2, 2f. - vlc, org (2x), Abschrift, Schreiber: Seibert, Johann Conrad <1711-1792>, 15 Stimmen: 1, 1, 2, 2, 2, 2, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 1, 1f. - S, A, T, B, vl 1, 2, vla, ob 1, 2, 3, fag, clno 1, 2, principale, timp, Autograph: vor 1721; 20,5 (21,5) x 32,5 (35) cm, 3 Stimmen: 1, 1, 1 - Rip: A, T, B, Abschrift, Schreiber: Copyist. - Besetzung: S, A, T, B, vl (2), vla, vlc, fag, cemb, Aufführungen: 30.1.1718 Frankfurt am Main, 1723 Frankfurt am Main. - Bemerkungen: Partitur und Stimmen differieren in den Tonarten. - Text: Neumeister, Erdmann <1671-1756> (Quelle: RISM)
Kantatenjahrgang: Geistliches Singen und Spielen 1710/11, Dichtung: Erdmann Neumeister
Wenn wir in höchsten Nöten sein
LanguageGerman
Keywords
URL
Electronic Edition
Frankfurt am Main : Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, 2018
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-339680 
Links
Download PDF
Reference
IIIF IIIF Manifest
Classification
Description

[TEI]

Der Text ist den Stimmen entnommen
TVWV 1:1568
1. (Tutti)
[Alto]
Wenn wir in höchsten Nöthen seyn
und wißen weder aus noch ein
und finden weder Hülff noch Rath
ob wir gleich sorgen früh und spat.
[Tutti]
So ist das unser Trost allein,
daß wir zusammen ingemein
dich anruffen , du treuer Gott
um Rettung aus der Angst und Noth.
2. Recitativo (Basso)
Getrost,
sind Welt und Teufel gleich erboost
und drohen uns den Tod:
So lange Gottes Auge wachet
und sich zum Schild und Schirme machet,
so hats nicht Noth.
Wir werden nicht verderben,
und stürben wir,
so leben wir im Sterben.
3. Aria (Tenore)
Wer Jesum bey sich hat, kan sicher schiffen
obgleich ein Ungestüm das Schiff ergriffen.
Wer Jesum bey sich hat, darf nicht erschrecken
wenn auch die Wellen schon das Schiff bedecken.
Wer Jesum bey bey sich hat, wirds glücklich enden
und in dem Lebens-Port des Himmels länden.
4. Dictum (Coro)
Darum fürchten wir uns nicht
wenngleich die Welt unterginge,
und die Berge mitten ins Meer säncken,
wenngleich das Meer wütet und wallet
und von seinem Ungestühm die Berge einfielen.
Sela.
5. Dictum (Basso)
Dennoch soll die Stad Gottes fein lustig bleiben,
mit ihren Brünnlein,
da die heiligen Wohnungen des Höchsten sind.
Gott ist bey ihr drinnen, darum wird sie wohl bleiben.
Gott hilft ihr frühe.
6. Coro
Die Heyden müßen verzagen
und die Königreiche fallen
das Erdreich muß vergehen
wenn er sich hören läst
der Herr Zebaoth ist mit uns
der Gott Jacob ist unser Schutz.
Sela.
7. Recitativo (Tenore)
Gewiß, ein Schiff stellt Christi Kirche
in einem Bilde dar,
die Welt ein Meer,
da schwebt sie in Gefahr,
wenn sie, als wie von Ungewittern,
in viel Verfolgung muß erschüttern.
Doch Jesus ist der Steuermann,
der Wind und Wellen stillen kan,
sie soll und wird nicht untergehen
sein Wort kan ihr ein fester Ancker seyn,
der nimmermehr zerbricht.
Der Himmel muß ihr offen stehen,
da fährt sie triumphierend ein.
Wer nun in diesem Schiffe
nicht wird gläubig angetroffen
hat auch kein Heyl zu hoffen.
8. Coro
Laßet uns bey Christo halten
und nicht wetterwendisch seyn.
[Basso]
Die sich seiner Kirche schämen
und am Glauben Schiffbruch nehmen,
ach, die wird es ewig reun.
Terms of Use
LicencePublic Domain Mark 1.0
Usage

Beachten Sie bitte unsere Veröffentlichungshinweise.

Zitierempfehlung
Wir empfehlen Ihnen das Zitieren nach folgendem Schema: [Literaturangaben zum Werk]. Digitalisiert durch die Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg Frankfurt am Main [Jahr der Digitalisierung]: Angabe des permanenten Identifiers, ggf. Seitenangabe. (Beispiel: Gutenberg Bibel [1454/55]. Digitalisiert durch die Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg Frankfurt am Main [2011]: urn:nbn:de:hebis:30:2-13126.)

ReferenceMs. Ff. Mus. 1434 - Dominica IV. post Epiphan. : a canto, alto, tenore, basso, violino 1., violino 2., viola, violoncello, fagotto, cembalo / di George Philippe Telemann. [vor 1721]. Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, UB Frankfurt am Main: Ms. Ff. Mus. 1434, https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hebis:30:2-339680 / Public Domain Mark 1.0