Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Ms. Ff. Mus. 1395 - Cantata / di Melante
Undissociated Title
Sollt ein christliches Gemüte
ComposerTelemann, Georg Philipp
Published[Frankfurt am Main], [1721]
Description1 Partitur (3 Blätter), 8 Stimmen
Annotation
Score: 3f., Autograph: 1721 (1721), part: 1f. - vl and ob all'unisono, Autograph: 1721 (1721), 3 parts: 2, 1, 1f. - B, vl all'unisono, fl traverso, Abschrift: 1721 (1721); 20 (22) x 33,5 (34,5) cm, Schreiber: Copyist [ermittelt], 4 parts: 1, 1, 1, 1f. - vla (2x), vlc, org, Abschrift. - Besetzung: B, vl, vla, vlc, fl, org. - Sonstige Namen: König, Johann Balthasar <1691-1758> [ermittelt]. - Aufführungen: 1721 Hamburg. - Bemerkungen: org in c. - Partitur und Beginn in einigen Stimmen autograph. - Schlichtes Angabe, dass 2 vla-, vlc, und eine org-Stimme von Johann Balthasar Königs Hand stammen, ist aufgrund abweichender Schriftzüge und der norddeutschen Papierherkunft nicht haltbar
Sollt' ein christliches Gemüte (Quelle: RISM)
LanguageGerman
Keywords
URL
Electronic Edition
Frankfurt am Main : Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, 2020
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-341602 
Links
Download PDF
Reference
IIIF
Classification
Description

[TEI]

Der Text ist den Stimmen entnommen.
TVWV 1:1373
1. Aria (Basso)
Solt ein christliches Gemüthe Gemüthe
nicht voll Lust und Freude seyn?
Da ihm Jesus Huld und Güte
zu der Seelen Heyl und Leben
seinen Leib und Blut will geben
unter Brodt und unter Wein.
Da capo
2. Recitativo (Basso)
O theures Gnadenmahl,
das mich, mich armen Sünder letzet.
Mich, den die Schuld der Laster
zu der Zahl der Ungetreuen setzet,
die Gott und seinen Bund verlaßen.
Du köntest ja deßwegen mich,
gerechter Richter, haßen.
Allein dein Hertz erbarmet sich,
und bringt mich zur Erkänntniß meiner Sünden,
damit ich kan Vergebung finden.
3. Aria (Basso)
Fall ich dir in wahrer Buße,
o mein Gott und Herr zu Fuße,
so vergiebst/erläßt du mir die Schuld.
Hätt ich noch so viel gethan,
wenn ichs nur bereuen kan,
so nimmst du mich wieder an
und erzeigst mir Gnad und Huld.
Da capo
4. Recitativo (Basso)
Zum Unterpfande deiner Treu
legst du dein Abendmahl mir bey,
damit ich glauben soll,
so wahr du Jesus bist,
daß nichts Verdammlichs an mir ist.
Solt ich also nicht frölich seyn?
Ja, ja, ich bins und bins vom Grund der Seelen.
Ich will dein Lob erzehlen.
Und dir der Lippen Farren weyhn,
bis ich dir in den ewgen Zeiten
ein Dancklied kan bereiten.
5. Aria (Basso)
Mein Leib und Seele freuen sich
und preisen Gott mit Danck und Loben
Zu seinem Ruhm soll gantz allein
mein Hertz und Mund gewidmet seyn.
Ach Herr, gib du mir Kraft von oben.
Da capo