Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Ms. Ff. Mus. 1082 - Sexagesimae : Gottes Wort pp. : C. A. T. B., 2 violini, 1 viola, 2 hautbois, violoncello e organo : 1721 script: / di Telemann
Undissociated Title
Gottes Wort, was ist das vor ein Schatz
ComposerTelemann, Georg Philipp
LibrettistNeumeister, Erdmann
OtherBodinus, Johann Christoph [Sonstige] ; Seibert, Johann Conrad [Sonstige] ; Fischer, Johann Christoph [Sonstige]
Published[Frankfurt am Main], [circa 1721]
Description1 Partitur (6 Blätter), 14 Stimmen
Annotation
Score: 6f., Manuscript copy: 1721 (1721c), Schreiber: Fischer, Johann Christoph <1717-1769> [Ascertained], 10 parts - S, A, T, B, vl 1, 2, vla, vlc, org, ob 1 - 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 2, 1f., Manuscript copy: 1721 (1721c); 20,5 (22) x 33,5 (34,5) cm, Schreiber: Bodinus, Johann Christoph <1690-1727>, part - ob 2, Manuscript copy: 1721 (1721c), Schreiber: Copyist, part - calcedon, Manuscript copy, Schreiber: Copyist, 2 parts - org (2x), Manuscript copy, Schreiber: Seibert, Johann Conrad <1711-1792>. - Besetzung: S, A, T, B, vl (2), vla, vlc, ob (2), org, calcedon. - Bemerkungen: Partitur und Stimmen differieren in den Tonarten. - Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 24.02.1715 Eisenach, Performance date: 24.02.1715 Frankfurt am Main, Performance date: 20.02.1724 Hamburg, Performance date: 01.02.1728 Hamburg. - Textdichter: Neumeister, Erdmann <1671-1756> [Ascertained] (Quelle: RISM)
Kantatenjahrgang: Französischer Jahrgang 1714/15, Textdichter: Erdmann Neumeister
Gottes Wort, was ist das für ein Schatz
Gottes Wort, was ist das vor ein Schatz
LanguageGerman
Keywords
URL
Electronic Edition
Frankfurt am Main : Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, 2019
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-374731 
Links
Download PDF
Reference
IIIF IIIF Manifest
Classification
Description

[TEI]

Der Text ist der Partitur entnommen.
TWV 1:0641
1. Tutti
Gottes Wort! was ist das vor ein Schatz?
Die Perlen sind ihm nicht zu gleichen,
kein Gold kann seinen Werth erreichen,
kein Edelstein, kein Reichtum überhaupt,
kann nicht so herrlich seyn.
Gott ist unendlich gut
und ihm nichts gleich zu schätzen,
nechst ihm ist dann allein sein Wort zu setzen
und hat den ersten Platz.
Ja, Gottes Wort, was ist das vor ein Schatz?
2. Aria (Canto)
Darum liebe ich dein Geboth über Gold und über fein Gold.
3. Aria (Basso)
Ein reicher bleibet wohl
ein bettelarmer Mann,
wenn er nicht Gottes Wort
zum Troste setzen kann.
Behalt ich diesen Schatz,
so gilt mir alles gleich,
mich machet Gottes Wort
auch in der Armuth reich.
4. Recitativo (Basso)
Ach! daß die Welt
dies theuer werthe Wort
so gar geringe hält!
was wird sie denn erwerben?
Sie muß in Ewigkeit verderben.
5. Aria (Tenore)
Welt behalt nur deine Trebern,
Gottes Manna macht mich satt.
Dem wird alles Heil und Leben
hier und dort von Gott gegeben
wer sein Wort zur Speiße hat.
Da capo
6. Choral
Dein Wort mein Speiß laß allweg seyn,
damit mein Seel zu nehren,
mich zu wehren,
wenn Unglück geht daher,
daß mich bald möcht abkehren.
Terms of Use
LicencePublic Domain Mark 1.0
Usage

Beachten Sie bitte unsere Veröffentlichungshinweise.

Zitierempfehlung
Wir empfehlen Ihnen das Zitieren nach folgendem Schema: [Literaturangaben zum Werk]. Digitalisiert durch die Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg Frankfurt am Main [Jahr der Digitalisierung]: Angabe des permanenten Identifiers, ggf. Seitenangabe. (Beispiel: Gutenberg Bibel [1454/55]. Digitalisiert durch die Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg Frankfurt am Main [2011]: urn:nbn:de:hebis:30:2-13126.)

ReferenceMs. Ff. Mus. 1082 - Sexagesimae : Gottes Wort pp. : C. A. T. B., 2 violini, 1 viola, 2 hautbois, violoncello e organo : 1721 script: / di Telemann. [Frankfurt am Main], [circa 1721]. Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, UB Frankfurt am Main: Ms. Ff. Mus. 1082 https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hebis:30:2-374731 / Public Domain Mark 1.0