Go to page

Bibliographic Metadata

Title
Ms. Ff. Mus. 1252 - Sexagesimae : Machet keusch eure Seelen in Gehorsam der Wahrheit : S. A. T. B., 2 hautbois, 2 violini, 1 viola, violoncello et organo / von Telemann
Undissociated Title
Machet keusch eure Seelen
ComposerTelemann, Georg Philipp
LibrettistHelbig, Johann Friedrich
Published[Frankfurt am Main], [circa 1725]
Description13 Stimmen
Annotation
13 parts - S rip, A, T, B, vl 1, 2, vla, vlc, org (2x), ob 1, 2, calcedon - 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 1f., Manuscript copy: 1725 (1725c); 21 (22) x 35,5 cm, Bemerkungen zum Material: S missing. - Besetzung: S, A, T, B, vl (2), vla, vlc, ob (2), org. - Bemerkungen: org in e und g. - Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 1728 Frankfurt am Main. - Textdichter: Helbig, Johann Friedrich <1680-1722> [Ascertained] (Quelle: RISM)
Kantatenjahrgang: Sicilianischer Jahrgang 1719/20, Textdichter: Johann Friedrich Helbig
Machet keusch eure Seelen
Machet keusch eure Seelen in Gehorsam der Wahrheit
LanguageGerman
Keywords
URL
Electronic Edition
Frankfurt am Main : Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, 2020
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-382808 
Links
Download PDF
Reference
IIIF
Classification
Description

[TEI]

Der Text ist den Stimmen entnommen.
TVWV 1:1078
1. Dictum (Chor)
Machet keusch eure Seele in Gehorsam der Wahrheit,
Durch den Geist zu ungefärbter Bruder-Liebe
und habt euch untereinander brünstig lieb aus reinem Hertzen
als die da wiedergebohren sind nicht aus vergänglichem,
sondern aus unvergänglichen Saamen,
nemlich aus dem lebendigen Wort Gottes, das da ewiglich bleibet.
2. Aria (Canto)
Wie selig ist, der Gottes Wort
Nicht überliefert.
3. Recitativo (Basso)
Besitzen viele böses Land und dürren Sand,
darinnen Gottes Saame unmöglich wurtzeln kann,
Ja, raubt der Satan gar das Wort von ihren Hertzen,
darüber sie die Seeligkeit verschertzen,
der Seeman ist nicht Schuld daran,
er baut der gantzen Welt die Gnaden-Mittel an.
Wohl dem, der gläubig wacht, und strebt nach dessen Huld,
so lebt er als ein Christ, und bringt Frucht in Gedult.
4. Aria (Tenore)
Laß Jesu doch in deinem Nahmen
mich dein lebendig Wort besamen,
hilff daß es mag in Creutz und Pein
mir ein Geruch zum Leben seyn.
Ach ja, reut aus von mir die sündliche Begier,
dargegen gib, daß ich mit Seel und Leibe
dir gantz ergeben bleibe.
5. Choral
Ich bitt’, o Herr, aus Hertzensgrund,
du wolst nicht von mir nehmen
dein heil’ges Wort aus meinem Mund;
so wird mich nicht beschämen
mein Sünd’ und Schuld, denn in dein’ Huld
setz ich all mein Vertrauen.
Wer sich nur fest darauff verläßt,
der wird den Todt nicht schauen.