Zur Seitenansicht

Titelaufnahme

Titel
Ms. Ff. Mus. 1336 - Invocavit : C. A. T. B., 2. violini, viola, 2. oboe, 2. corni, violoncello, organo / del S. Telemann
Werktitel
Seid nüchtern und wachet
KomponistTelemann, Georg Philipp
LibrettistSimonis, Gottfried
BeteiligtFischer, Johann Christoph [Sonstige] ; König, Johann Balthasar [Sonstige]
Erschienen[Frankfurt am Main], [zwischen 1721 und 1729]
Umfang1 Partitur (9 Blätter), 16 Stimmen
Anmerkung
Partitur: 9 Bl., Abschrift: 1721-1729 (1721-1729), Schreiber: Fischer, Johann Christoph <1717-1769> [ermittelt]. - Stimme: 2 Bl.: Hr da caccia 1, Abschrift: 1721-1729; 22 x 35,5 cm, Schreiber: Fischer, Johann Christoph <1717-1769> [ermittelt], 13 Stimmen: 1, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 2, 2, 2, 1, 1 Bl.: S, S rip, A, T, B, Vl 1 2, Va, Vc, Org (2x), Hr da caccia 1 2, Abschrift: 1721-1729; Wasserzeichen: [duck], [man turning a stone]; 21 (22,5) x 31,5 (35,5) cm, Schreiber: Unbekannt [ermittelt]; König, Johann Balthasar <1691-1758> [ermittelt]. - Stimme: 2 Bl.: Fl oder Ob 1 2, Teilautograph: 1721. - Stimme: 1 Bl.: Calcedon, Abschrift, Schreiber: Unbekannt. - Bemerkungen: Autograph: S.1 und 2 der Fl oder Ob 1 2-Stimme. - Org in E|b- und F-Dur, Hr in C-Dur.- Choral wird auf die Melodie von "Ein' feste Burg ist unser Gott" gesungen. - Besetzung: S, A, T, B, Vl 1 2, Va, Vc, Ob 1 2, Hr 1 2, Org. - Text: Simonis, Gottfried <18.sc> [ermittelt] (Quelle: RISM)
Kantatenjahrgang: Zweiter Concerten-Jahrgang 1717;1720/21, Dichtung: Gottfried Simonis, "Neues Lied"
Seid nüchtern und wachet
SpracheDeutsch
Schlagwörter
URL
Online-Ausgabe
Frankfurt am Main : Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, 2015
URNurn:nbn:de:hebis:30:2-243961 
Links
Download PDF
Nachweis
IIIF IIIF-Manifest
Jahrgang
Text

[TEI]

Der Text ist den Stimmen entnommen.
TWV 1:1274
1. Coro
Seyd nüchtern und wachet, denn euer Widersacher, der Teuffel, geht umher, wie ein brüllender Löwe, und suchet welchen er verschlinge. Dem wiederstehet fest im Glauben.
2. Recitativo (Alto)
Es traue doch kein Christ dem Satan nicht,
er ist die alte Schlange noch,
alt auf Betrug und List,
alt an Begierden, die zu fällen,
die das, was Gott gefällt,
zum Zwecke stellen.
Er ist auf tausend Ränke abgericht,
und diese werden ihm gelingen
wo wir, mit Gottes Wort gerüst,
mit Glauben, Wachen und mit Bethen
ihm nicht entgegen treten.
Ein schlafender Soldat
ist leichtlich zu bezwingen.
3. Aria (Basso)
Das Schwerdt des Geistes, Gottes Wort
ist Satans Gift, der Höllen Mord,
vor diesem muß er fliehen.
Wer dieses ihm entgegen stellt,
der ist ein rechter Gottes Held
und Satan wird ihm nimmermehr,
ob er noch so erbittert wär,
ihn in sein Netze ziehen.
Da capo
4. Recitativo (Alto)
Folgt Christo nach, die ihr euch nach ihm nennet.
Wenn sich der Teuffel an denselben wagte,
so würde er zu Spott, wenn nur der Heyland sagte:
Es steht geschrieben! Ja nur bey dem,
was Gott gesprochen, fest geblieben,
so ist der arge Feind so gut als in die Flucht getrieben.
Wo dieses Licht ihm in die Augen scheint,
so kann er's nicht bestehen
und muß zurück in seine Schatten gehen.
5. Aria (Tenore)
Geist des Höchsten sprich mir zu,
wenn die Hölle an mich setzet.
Sprich mir zu aus deinem Wort,
treib die bösen Geister fort,
daß ihr Gift mich nicht verletzet.
Da capo
6. Recitativo (Bass)
Des Herren Nahme ist ein festes Schloß,
die Liebe Jesu ein Panier und Decke über mir,
die Engel meine Wagenburg, so leb' ich Sorgen loß,
ob gleich des Satans Heer,
mir gantz entgegen wär;
denn, welchen Gott und Engel deckt,
der wird von keiner Wuth erschreckt.
7. Choral
Und wenn die Welt voll Teuffel wär
und wollten uns verschlingen,
so fürchten wir uns nicht so sehr,
es muß uns doch gelingen.
Der Fürst dieser Welt,
wie sau'r er sich stellt,
Tuth er uns doch nicht;
das macht, er ist gericht':
Ein Wörtlein kann ihn fällen.
Mit unsrer Macht ist nichts gethan,
wir sind gar bald verlohren;
es streit' für uns der rechte Mann,
den Gott hat selbst erkohren.
Fragstu, wer er ist?
Er heißt Jesus Christ:
der Herre Zebaoth,
und ist kein andrer Gott:
das Feld muss er behalten.
Nutzungsbedingungen
LizenzPublic Domain Mark 1.0
Nutzung

Beachten Sie bitte unsere Veröffentlichungshinweise.

Zitierempfehlung
Wir empfehlen Ihnen das Zitieren nach folgendem Schema: [Literaturangaben zum Werk]. Digitalisiert durch die Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg Frankfurt am Main [Jahr der Digitalisierung]: Angabe des permanenten Identifiers, ggf. Seitenangabe. (Beispiel: Gutenberg Bibel [1454/55]. Digitalisiert durch die Universitätsbibliothek J.C. Senckenberg Frankfurt am Main [2011]: urn:nbn:de:hebis:30:2-13126.)

QuellenangabeMs. Ff. Mus. 1336 - Invocavit : C. A. T. B., 2. violini, viola, 2. oboe, 2. corni, violoncello, organo / del S. Telemann. [Frankfurt am Main], [zwischen 1721 und 1729]. Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, UB Frankfurt am Main: Ms. Ff. Mus. 1336, https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hebis:30:2-243961 / Public Domain Mark 1.0