Seite
Leide / *0 Schmertz / -ö Anast vnd
Noth / wie solt ich fröltch dichten / mem fei«
nes Lieb ltgt vor mir todt / mein fernes
Lieb ltgt vor mlr todt / zur Rlag muß ich mich
richten.
MLerdt/d) Schmertz/ (!) Angst vnd Noth/
r.
wie jolt ich fröltch werden/mein fernes Lieb lrgrrn
dem Roth/mein feines Lieb ltgt in dem Roth /be¬
graben vnter der Erd.en.
z. OLcrdt/ O Schmertz/ORummernuß groß/
muß ich vmb dich verderben / so komm / so komm
du bittererTodt/ so korst/so korst du bitterer Todt/
wrlich dochgeren sterben
4. OLcidt/ OGcbmery/ (!) Angst vnd Noth/
wre soll ichs vberwrnden/ mcrn fernes Lieb sth ich
nrGermehr/ mcrn feines Lieb sth ich nunermehr/
Ihr Aügletn thut man verbinden.
5 . <!> wie ist meinem fernen Lieb / Ihr schon
Färb so gar verblieben/ihre wangelernserndgfal.
Icn ein / ihre wanglem sernd gfallcn an/ ihr Rot-,
terMund entbluhcn.
6. G Görrrn Flora korst auch herbes / hrlfs mir
mern Gchmcryen bewarnen/dann rch kan nimmer»
mehr fröbch scrn / denn räi kan nimmermehr frölich
fern/von wegen der schönsten Blumben.
"7. <£> (ßotttn Suade korst auch herzu / hilff mir
mein Eilendr beklagen - dann cwre Dienerin lchlaffe
in der Rhu/ dann ewre Dienert» schläfst rn der Rhu/
rurtLlotiueuü begraben.