V
9
1 4:
Il ' :
ï. ? .
H -
'i i
■'■If
.•&AJ'r2 sa
Untcr^Lii.'â.'^cUrciA.' ür ii;u i.i.juMaliim i.u;' Uihiândo
Öffentliche Versteigerung
I ; < iviz-fi )uormi! mr ïjïïrn'l.-hi'n Kfnni?„, pt-bracM, iJn«s un
2 V An; • 1 l'.ü.', mclimillaÿs . i' ;, n auf <l*-r Ksplau.ido zu btrastf'ii»;’
fnlpm.lc ui einjmt'ilte M.ilcrir.lu-n mei^Ibielcnc! vm'i-igi .
w.-rle-i :
£'•0 ’Vigi-n \>T»cliki]<-inr Vnlcl'i. 2- un<l -frâilrip;
1*1 Wa^n. mcrnu vi«*rri"ir fur li.lnffirlc Lasten;
?'• Wa^nbriickcn ob>e ItfhliT und Arhsm;
30 Wafi-n an*-««-/ Grbraoeh;
1 Li« Altoisi-n ;
1 Ims Wnponbestandtoile ;
1 l»s vemchirdrner Protr.an.
Inlore.iKtntcn erhalten Auskunft Utirr diese Virkftufe im Ar-
ttnal zu Strasbourg, Bureau de la Liquidfilum des Stocks, lägl'di
mit Austiahmt- der Sonn- und Feiertage von 51 bi» II llhr vnr-
mitt«£‘, woselbst sie auch Hinsicht in das bezügliche Ijutenbcft
neJinvn können. 1HU
Resterait fl la Mge Lorraine
Rue Clovis, Metz
liuka gegenüber dem Au-gang am Zcnlralbahnboi
Vorztî;>li<'br-s Hier von der Lothringer Brauerei Metz-Devatil-les-I’onl»
liUbriflck. Milta« nnd Ab-.-ndtisch zu billigsten Preisen
Apeer.ebmfr Anf-n'halt 22
r *s±:*ixan2Ki ir ïmt
Il t(iiUU|SUl IUT ui
il. I?Jfiî*r*m«Sti cfc V°
iTim. F i1tM‘ n3«‘S AH rt r*jH*r''s, SW-Sîl
Paris ThionvSlle Forbach Siercfe
34, rue du Maroc rue Lloyd-Genrgcs, 8 rue Nationale, 83 Place Neuve, 2
îj&r.TÇt
m
. /•V/g'A-.
£ (îrüssero Sotnlunijen lerllgor
I A «S- f
bergehlelll aus nur Prima Itohidofli n. werden nürliflens
eintr*flen.
} Ich liefere in Kannen zu H) K» F ui - nach Ilelielxti
Mcln'bvei h mit l,«*inö', zernuMen, |iro ;0) Kg .Hl .
, Witldarbe glai:7'-ml. pm Kg. , . . ,7.‘. Fr.
, (lellnrbe (Lunöli [>ro II;'. .... 4"' l-'r.
f FnuiNefnrbo «i.nkozin* pro Kg . . 7,2. IV.
; A. Schweitzer, Metz XîL'Tî"
--VAViW-WiV-V«»AV
Camionnages, Expéditions, Consignations,
Déménagements 128
Service spécial et rapide d'expéditions pour le
bassin de la Sarre, les Pays Rhénans occupés
et le Luxembourg. — Agence en Douane.
[ b •ÿ’S ‘ètf iûf ùff sÿS fi y L>
lC’îi. l’i'issl'Tst:*. MàTZ rus des Clercs, lût]
Grasse Auswahl:
Damen- und Kinderwäsehe,
Combinaisons, Unterrikke.
in Jeder l»rel<l. !<}
PLUS DE BRONCHITES!
JH
jr^rrr.x , r33rrrTinnciEr^
Ml MONSIEUR DK DROITE. — (Animent toi, qui autrefois étaii poussif, tu seiet du bola.
LE TRAVAILLEUR. - M"n cher, depuis que je prends du fioHdron-Guyf»*! plus de
Vbuznes, de (oux, de bronchites et de catarrhe« ; je travaille toute la journée.
L'usago du Goudron-Guyot, pris A Ions les re-
S u, A la dose d'une cuillerée à café par verre
tau, suffit, en effet, pour faire disparaître en
pas de temps le rhume le plus ojimiâlre et la
kooehite la plus invétérée. On arrive même par¬
fois A enrayer et A guérir h phtisie bien décla¬
rée, car le voudron arrête la décomposition de g
tubercules du poumon, sa tuant les mauvais mi-
érobes, causes de cette décomposition.
Si l'ou veut voua vendre tel ou tel produit au
Beu du véritable Goudron-Guyot, méflu-voua,
VmI par intérêt* D est absolument nécea-
Mize, pour obtenir 1a guérison de vot bronchites,
r irrbes, vieux rhumes négligés et «a fortiori»
l'asthme et de U phtisie, de bien demander
‘Aine les pharmacies le véritable GoisArait*
Wftl»
Afin d'éviter toute erreur, regardez l’étiquette ;
celle du véritable Goudron-Guyot porte le nom
de Guyot imprimé en groa caractères et sa si¬
gnatum en trois couleurs: violet, vert, rouge, et
en biais, ainsi que l’adresse: Mal.on FRERE,
19, rua Jacob, Paria.
l'rix du Ctoudri ttOuyol : 8 tf. le flacon.
Le traitement revient A 10 cto par leur
et guérit.
PS. — Lee personnes qui ne peuvent ae faire
au goût de l’eau de goudron pourront remplacer
ton usage par celui aea Gaprates-Ouyot au gou¬
dron de Norvège de pte Msaritfnsa par, en
P renant deux oa trois capsals* 4 chaque repas.
lies obtiendront ainsi les mêmes effets salutaires
et une guérie« aussi certaine. Prix du flacon t
S h. 60. 113 H-H
Die Mosel' und Saar-Zeitung
Hegt zum Verkauf auf:
la Matoi Expedition des (Haltes, rue des Clercs, 1
» In allen Zeitungs-Kiosken und Buchhandlungen.
» Forbaehi Wwe Aug RUPF, Buchhandlung.
» Hapofidaagai Jos. MöURTON, Buchhandlong-
R0IJ11, Buchhandlung.
GILLET, 83, rue Ilaréchal-Foeb, Buchhandlung.
UONDELiNGB, Kaufmann.
Philipp GIRON, Zeitungsausträger der «Mosel 8. Sau-Ztg.»
SCilRAM, Buchhandlung.
RIFF, Buohhandlong.
■•«•«ivra-Qraada i OUDIN, Buchhandlung.
Nilvaapci Wwe WEHR. Buchhandlung.
Petito-Raaaalic s SAAS, Buch handlang.
ThJoarillci WERCK, Buchhandlung.
Reaibaai MOMPBR, Buchhandlung.
St-AvolAi MOfSY, Buchhandlung.
•arrafb« i Frau PlGBQT, Bacbhasdinnf.
larrsbourgi MOHR, Buchhandlung.
NOTARIAT DITSCH IN HNSTINtiKN
Am MONTAG, den 25. AUGUST IÜÎλ. ab 11 Uhr vormittag!,
und am DIENSTAG, den 20. AUGUST, oh B Uhr Vormittags, wird
Notar DiTSCH, in Foulcroy bei Avricourt, in der Wirtschaft
Bonnetier
ein grosses Gut
und nine
lVciu£E'ossh««ml 3 uiigf
nebst allem Xubelior
fiiïcntlidi und loaweise versteigern:
l/>e I. — Ein kchBncs und grosses Wohnhaus, gelegen in
foulcrey, mit Kellern, Stallungen, Scheunen, Magazin, usw.. ein¬
gerichtet för den Weingnisshandel. der in besagten GebXulichxeiten
lange Jahre mit bestem Erfolge betrieben wurde.
Loa II. — Ein grosses und schönes Wohnhaus mit Garten,
In Avricourt gelegen, ebenfalls zum Weingrosshandel eingerichtet.
Los III. — Hin schone* Gut, genannt Haussonville, bestehend
aus 5 Weibern von zusammen 30 Ha und 41 Ha Wald.
Los IV. — Verschiedene Mlndereien, die auf dem dann«
Foulcroy gelegen aind.
Am 2(i. Ang'jsl wird die Versteigerung de« stichhaltigen
ReUereirnateriala eu bloc und an lètail staUfindsn.
Dasselbe btetebt unter anderem au« vielen aud grossen
UUtteu und Fässern, aus Veriudftssern von verschiedenen SrAe-
stn, einer modemnt Keller, einem Tranhenzerquetacher, ewei
Botatlofjspumi-cn, Wagen zum Weinlraniport und vielem anderem
Material, — Nach diesen Gegenständ ta werden Ackerbau- und
Fischereigeräte versteigert werden. 284
^llll!lllllllllillllllllllllll%
= Brot- u. Feinbäckerei s
5 laques I
METZ =
1, Rm Olaanibièr*| T SS
*9L Brötchen von 7 Uhr morgen« ab JE*
%llllllllllllllllllllllllllll#
Palace-Cioéma
33, rue Serpcnr.ise, fflETZ
Alleiniges Vorfiihrungsrecht
der neuesten Filius und Attraktionen
der weltberühmten Firma Gaumont , Paris
Programmwochscl zweimal wMchentllcIi
KUhler and angenohmer Aulcnthalt
ri
Hayaage
Kawtong« >
■erheegei
LANDWIRTSCHAFTLICHE MASCHINEN
MABNASCIIMEI, BBTlElDEHXiü, PPEEOEIECIEI, I».
uce.
Louis Dufour - Henry Dufour S
1, place de 1’Abreutolr - Metz • ine Haate-Sellle, 93
Herr oder Dame
für Stenographie und Maschinen-
»(hrclben sofort gesucht. 187
Zu erfragen in der Ausgabe¬
stelle des Blattes.
Dienstmädchen
für sofort gesucht. Zu erfragen
ln der Aoegabestell« des Blattes.
186
Nine tüchtige 166
Flickfrau
gesucht. Näheres rue de U Ve-
quinière, 90, res-de-cheussée.
fpüehtj|er, selbständiger Kauf-
* mus mit guten Kenntnissen
In der Banbr&nche, sowie per¬
fekt ln der französischen uud
deutaefcen Sprache, für oeuge-
E ründeles Bauunternehmen in
leti sofort gesucht, Off. mit
GahaltaansprOcben,Zeugiusssn o.
Referenzen unter Kiffer 18! an
die Ausgabestelle des Blattes.
Arbeiterinnen
ij
fabrik MOrrftlBR.
176
Mehrere bunte Tieehdecken zu
verkaufen. Roe de Pont-k-
Moutaon, 906, B. Etage. ISS
■prtvetitunden für Solfegcten u.
A Klarinette werden bUligst
erteilt. Zu erfragen tu der Ge-
schäftuUUe der Zeitung.
Vergesse« Sie M die Ernniog Ibres AMmtemeaij
IBr den Monat Sepiemlier!
Möglichst baldige Erneuerung der Bes’ellung bei der iilUmalMi
Postanilalt oder dem die Zeitung bringenden llricftrAger sichert
unseren Poetabonnentm den pflnktlichen Bezug unseres Blatte«,
ln der Stadt setzt sich das Abonnement -ihn* weitere« fort.
Bezugspreis I Pr. monatlich, Pmtbeatellgeld nicht einbegriffen.
Jeder neu hinzutrelcnde Abonnent in Stadt und Land, der uns
uine AboimementsquiUang einscbickl, erhält die • Mosel- uid
Saars«it«ng» von heute bis sum Schloss d«w Monate onontgellllch
Öd post frei.
Post-Bestellzettel
fflr September 1919
plar
Benennung der Zeitung
Mosel» and Saar-Zeltsng
(In Joaresl de la Moselle
et de la Barre)
n»u£utit
IMjti
natiltgrU
rn.
c
r«. i Cu
1 Monat
2
— 1 8t
ONf«_ft»-
Quittung.
Cts. rurtlon beute richtig! beoafilr.
., den.
JOJ».
Dm PosUim.
Mosel- und Saar-Zeitung
Stereotypie — Buchdruckerei — Buchbinderei
Auslug von Drucksachen 1 Handel, Industrie und Verwalüg |
ln einfacher und eleganter Art bei mässigen Preisen
Infolge der weiten Verbreitung der Mosel- und Saar-Zeitung haben
Inserate besten Erfolg
Oracltaral der . JUoul- u Sûnrzcituûa.“..ruo &«« Qercfl. L