Seite
Unsere grossen Vorräte in allen Rohmaterialien machen es uns möglich, unsere Fabrikate
Pas selbsttätige Waschmittel „Persil“
dessen besondere Eigenschaft als Desinfektionsmittel (auch für Krankenwäsche) besonders hervorzuheben ist, ferner unsere
„Henkers Bleich-Soda“
zu bisherigen Preisen und Bedingungen zu liefern. Wir erwarten daher auch von unseren Abnehmern, dass sie zu
den bekannten Preisen weiter verkaufen.
Henkel & Cie., Düsseldorf.
R & SPEYER
jetzt
ahnhofstrasse 18 .
Wegen Umbau zum Lazarett mussten unsere Geschäftsräume verlegen.
Bekanntmachung.
'jiifl aus dem Gesetz über Kriegsleistuiigen
und deren Entschädigung.
Tie GemcinScn sind verpflichtet zur:
1. Gewährung von Quartier für die bewaffnete Macht
cinlchl. Hecrgesolge und Pferde:
2. Gewährung von Verpflegung für die bewaffnete Macht
einfchl Heergesolgc und Pferd«:
2 . llcberlassuiig von Transportmitteln und Gespannen,
Gcipanniührern, Wegcwcifer, Boten, sowie von Mann«
schäften zu Lvegc-, Eisenbahn-, Brückenbauten, sortisti-
katoriichett Arbeiten ufw.
4. Hcrga'oe von Grundstücken und Gebäuden sowie Mate¬
rialien zum Bau von Wesen. Eisenbahnen ulm.
5. Hergabe von Feuern ngsmaterial und Lagerftroh für
Lager und Biwaks.
C. Leistung sonstiger Dienste und Hcrgabe von Gcgen-
sti'.ndrn, die im militärifchen Interesse liegen, insboson»
Lcre Bcwarfnungs- und AusrüstungsgcgcnstSndc. Arz¬
nei- und Lerdandnrittel.
7. Lieferung von lebendem Vieh, Hafer, Heu, Stroh, Brot-
material zur Füllung der Krieg-magazin« (Land-
lieferungcn).
U.'ber olle ^riegslcistungen, die nicht sofort bar bezahlt
werden, stellen di« Militärbehörde» (Kommandosührerl Be-
sa.<i!iiff«ngen aus, die enthalte» müssen: Genaue Dezeichnun«
Impp«,vUUs, int Gemeinde, des Gegenstandes, Zweckes.
Uiufu'kgcs und Sec Zelt der Leistung. In der Regel ergehen
d'r Anfoikeruiigcn zu Kriegsleistungcn an die Gemeinden, die
auch die Bescheinigungen erhalten. Werden von einzelnen
Leistungsfähigen unmittelbar Leistungen verlangt, so müssen
sich diese auch unmittelbar die Bescheinigungen ausstellen
lassen und diese der Gemeinde einreichen.
Nicht bar bezahlt werden die Leistungen zu 1—5 und 7.
Die Anmeldung der Vergütung hierfür geschieht zu 1—5 durch
die Gemeinde» bei der Kreis- oder Polizeidirektion. - die
Prüfung und Feststellung der Anmeldungen sowie di« Aus-
stcll lng von Anerkenntnissen hierüber durch die Dezirks-
prüsi>dci'ten. Die Beträge der Anerkenntnisse werden vom
ersten Tage des auf die Leistung folgenden Monats ab mit i
vom 100 verzinst. Zahlung von Kapital und Zinsen erfolgt
nach vorheriger öffentlicher Bekanntmachung in den amtlichen
Anzeigenblättern: doch must die Gemeinde in Fällen beson¬
derer Bedürftigkeit oder unverhältnismastiger Belastung ein¬
zelner Lcistungspflrchliger die Vergütung vorschuhweife zahlen.
Die Leistungen zu 6 sollen möglichst bar bezahlt werden.
Sl'or Barzahlung nicht möglich, fo liquidieren die Gemeinden,
soweit sie innerhalb des äus^ren Fortgürtels der Festung Metz
liegen, die Vergütung aus Grund der Bescheinigung bei der
Gouvernements-Intendantur: dasselbe gilt für die Leistungen
zu 7. soweit sie die «Festung Metz betreffen. Gemeinen auster-
bolb des F.-stungsbcreichs wenden sich an die stellvertretende
Iiiiendantnr des XVl. Armeekorps tn Saarbrücken.
Für Leistungen, durch dir einzelne Bezirke, Gemeinden
oder Personen austergcwöhnlich belastet werden, sowie für alle
durch den Krieg verursachten Beschädigungen an beweglichem
und unbeweglichem Eigentum, die nach den Vorschriften des
Kri^gsleistungsgcsetzes nicht oder nicht hinreichend entschädigt
werde», sollen Umfang und Höh« der etwa zu gewährenden
Entschädigung und das Verfahren bei der FcstsKllung durch
Epezialgcsetz bestimmt werden.
Der Gouverneur: o. Oven.
Ich habe noch grossen Vorrat in allen
Sorten: 20291
Gemüse’ und «le¬
st
und empfehle solche so lange Vorrat. Die
Preise sind in den Schaufenstern der Fi*
Imlen ohne Aufseil;g ausgehängt.
L. Gottlieb.
Während der Kriegszeit
v«rdeo Erwachsen« a. Kinder Jeden Alter«
m, Pädagogium Oberkirch Orte»)
lastart in Verpflegung nnd Unterricht genommen. 20851
IM
99
ii
Frankfurt a. M., Zeilpalast
liefert sofort jede» Quantum trustfreier Fabrikate
an Wiederverkäufen Preislage von Mk. 6.— an bis
Jlk. 70.— pro mille gegen Casse mit 3% Sconto.
Mitteilung
an die Herren
eixLÜb. 3 -Z 3 .d.le 3:1
in großen Quantitäten und sonstige Kellerei-Ar*
tlkel hat noch abzugeben 20356
franz Stöbert
II Römerstrasse II.
Nur für Grossisten.
haben regctmltssigo Liefernagen wöchentlich 200 Wille
tiert lange Elnltgtu), Preislagen M. 86—180
assons, abrn^eben. 203Ö5
Vj
Zigarren (garan
pro Mille, rollo Pas
Gebr. Kalter«
Zlgarrenfabrike»,
MANNHEIM.
Gebrannt. Kaie
tüglicL frisch geröstet aus meiner
eigenen Kafferösterei.
Cafetin
coffeinfreier Ersatz für Bohnenkaffee
1 / t -Pfund*Päckchen 25 Pfennig, »/,-kfund*
Päckchen 50 Pfennig.
Cichorien,Kaffeeessens, Keks,
Bisquits, Oelsardinen
in grosser Auswahl empfiehlt: 20290
L. Gottlieb.
Desinjectionsmasse,Molin'
noch KaaaenVorrat in Tafela ssd Schachteln nr Verhütung
Ton Seacben pp. pro Schachtel oder Tafel per Stück 2 BO
Hamacolade bestehend aas Mischung toq Hämoglobin, Kakao
Z6cker, Stärkemehl and Koehsals per Pfd. 2 Mark.
Vlabovla. Wirklich frischer Fleischgift Me rohem Oohsen-
llelscb Deutscheo Ursprung* durch kein Kunstpradukt su ersetzen.
Nur kalt an genleaaen ln Wsseer, Milch oder Wein
. 3.20
Io Flaschen 200 Gram..
Io Flaschen 100 Gram. 1.65
in baba« la Beiz bei
Beilstein, Kapiftalitrau« 17, I«
20 Welßseagnftheriimeii, 10 Obermatrata««-
arbelter und Palnterer per latort gecaekt.
Warenhaus Weil, Metz.
oooooo
Fasanenstrassa 1t Laden, Strassen*
bahnhallestelle
Philipp Schmidt
Gas'
Spezialgeschäft für
Wasser- und Dampfleitungen
Klosetanlagen, Wascheinrichtungen
Gas- und Dampfheizung
erstklassige Waren, billige Preise
feinste Roforenzen, Reparaturen,
Auffrischung bei
Philipp Schmidt
Fasanonstrasso II Laden, Strassen-
balmhaitCstelle.
OOOOOO
Piilur (Seiss- u. Roitat
in nur erstklassiger Ware in
Waggonlaburgen verhaust zum
billigsten Tagespreise.
Siegmund Landmann.
Schifferstadt, Pfalz Tel. 24.
20831
Gebrauchte
Kleider
Herren« und Damenkleider.
Istnistormeik. Schuhe n. GSlMet.
Wastleu ». deral. kauft AN den
höchsten Preisen. 7022
M. Dietrich. Metrnerstr. >7.
tlonnue «Nil Wunsch InS HanS
Seidenmalle
nickt einlausend, größte Halt-
barkeil. Rosa Eckardt, Tapisse¬
rie-, Kurzwaren, <kke Kammer¬
platz. Fasanenstratze. 20182
Zugpferd
mit ober ohne Wagen billig zu
verkaufen. Kaifer-Wklhelrnst. 61 st.
Metz-Sablon.
mim
täglich 20—90 I sucht Brand Taft
Windsor Römerstraße 3.
IPagttt
faß neuer Ksitziger Break mit
Verdeck zu verfaulen. Zu erfragen
in der Ausgabestelle. 20809
Guter bürgerlicher
Mittagstifrst
für Militär mit Kaffee 80 Pfg.
Abendessen n. der Karte L 80 Psg.
offlzlers-Kafino
Ludrnigskasernc.
Frau Stelu. 20117
Hund
(Dobermann) zugelaufen,
erfragen Woippyerstratze 16!
noiartatrawe.
2 Dimmer
möglichst! ginntet nöblUxt für
sofort gu MUtn gesucht, ln«
erbiet« na Aich «dt, Oders aal-
sfrast, «. H. 80648
&
Fabrik
Lieferung sofort.
Gutgehendes seines
WckkkilanMl
beste Lage sofort günstig ab-
zugeben, gu erfragen in der
3tu«giibill>IU
Damen, die ihre Niederkunst
erwarten, finden Ausnahme bei
Fra» Schneider. Hebamme.
Luxemburg, Petrusstraße 21,
Grund. Billige Preise. Strengste
Diskretion. 712
raue Haare
erhalt. Naturfarbe wieder
durch Sebahlin Haarfarbe
WieilorlieretoUor, sukzes¬
sive wirkend. Erfolg Qber-
rascheod. ünsdilldlich-
keit garantiert, Preis p. Flasche
Mk. 8-
Uömor-Drogorie
Albert «ossmami,
ltAiumti'Mse 22
K
Soduerfi«?
maicftlilil oder CokmMIv*
raum
findet bauen,de Vefchäftiouna.
Sanbgrnbe Nitzche, Lorrvertzrase
gegenüber Loihr. Bralierei.
Mehrere
gesucht gegen sofortige Vergütung.
Kaufhaus Hermann Weil
Metz Gartenstraße 27—29
Hansbnrsche
und Kellnerinnen auch lut Aushilfe
gesucht. Metzerdräu-vlerhallen.
20330
Junges sauberes
Nlädrtien
sofort gesucht sür leichte Hausarbeit.
Restaurant alte Post Montigny,
Chanffecstraß« 122.
Größere Anzahl
Arbeiterinnen
sowie einige kräftige
Arbeiter
für sofort gesucht. Konservenfabrik
F. Brenner. Diedenhofenrrlandstr.
Schneiderin
die auch Flickarbeiten sauber aus-
führen kann. inS Saus aesiicht.
Zu erfragen St. Marcellenstr. 18.
Tüchtige
Uertriiufer
der Lebensmittelbranch« Kautions»
fShtg gesucht.
gu erfrage» tn der Ausgabe,
stell«.
gegen Lohn sofort gesucht.
Restaurant EanS-Touct
Theaterplatz. 20340
gen Zeit sucht
Während der
verhetratete
Hausfrau) die
>ame (tüchtige
Instandhaltung
der verlassenen Haushalls
eines besseren Herrn (höheren
Veanttea oder dergl.) mit der
Besorgung des Kochen», Wäsche
undsonfttgePflegeruübemehmen.
Zu ezftagen tn der LuSgabest.
«rüstiger 2Ö341
Hrrrslche
sucht Stelle. Zu erfragen in der
Igabestelle.
Gebrauchter aber gut erhaltener
passend für 2 Kinder, am liebsten
moderner Korbwagen, zu kaufen
gesucht von M Allard.
Freskatystraß« 20 Montigny.
20823
2 Zugpferde
sofort zu verknusen. Preis 850
und 700 Mk. gu erfragen:
Adam Gaffer, Sablon, Bürger-
20358
Ml!
gesucht zwischen 16 und 20 Jahren.
Gebrüder Fürst, hinter dem allen
Bahnhof._ 20367
Beim k. b. 4. Jnfanterie-Reat.
werden noch [20352
litlriii mMlt
.IkriegSfteiwilliae (besonders Unter¬
offiziere) einaestellt. Meldung tn
der Prinz Fnedrich-Karl-Kaferne.
Gesucht ältere, fleißige rrtnliche
Uerfon
alS Aufwartefrau mehrere Stund«:
für nachmittags.
St. Marzellenstr. 20,1.
Iiillger ta,
Ä
30 Jahr« alt, mtliiärftei
für sofort Deschästigung aus
oder sonst jedweder Art.
gu «rstagen bei Ernst Herr,
Diedenhosenerstr. 74 Hinterhaus.
»0312
rnädcl,-,,
gesucht für Hausarbeit.
Leppert, Prieslerstrah« 28.
Aeltere sauber, 20369
Frau
zu einem 4j8hriaen Jungm tags«
über gesucht. Zu erfragen Taft
Kaiser, Iatiobeplatz.
Saubere
|v«xvt
empfiehlt sich für alle Arbeiten^
diejeib« war -1 Jahre im Wirt«
schaftswesen tätig. Zu erfragen in
der Ausgabestelle. _
Berheirateie 2»338i
k?rau
mit guter Handschrift und in
Bureauarbeitcn bewandert sucht
paffende Beschäftigung. Zu er«
fragen in der Ausgabestelle.
Junge-, besseres 21)330
4'mitleiu
sucht für sofort Sirll« zu Kindem
in besserem Hause. Zu erfragen
Montigny. Logenstratze 21 1.
zu vermieten am Anfang von
Sablon. Zu erfragen in der AuS«
gabestelle. 20337
MM. Dans
in der Näh« vom Bahnhof Zimmei
von 12—85 Mark monatlich, auch
tagweise, zu vermieten. Zu erfragen
Augustinerstrabe 6 II. 20:i3S
f
Gott dem Allmächtigen hat es gefallen,
meine innigstgeliebteGattin,Mutter, Tochter,
Schwester, Schwägerin und Cousine
Lina Seil
geborene Sprung
vergangene Nacht l /,2 Uhr nach kurzem,
schweren Leiden im Alter von 37 Jahren,
in die Ewigkeit abzurufen.
Um stilles Beileid bittet
der tieftrauernde Gatte:
FRIEDRICH SELL
nebst Sohn nnd Angehörigen.
Metz, den 19. August 1914.
Die Beerdigung findet morgen Donnerstag, den
SO. August vom Stcrbchansc, Goldschmiedstraese 60,
nachmittag» '/, 8 Ubr atatt. 20354
Heute entschlief sanft nach langem,
schweren Leiden unser lieber Vater, Hen
Beniner
(Deutsche Strasse 4).
Die tiefirauernden Hinterbliebenen.
Metz, den 18. August 1914.
Die Beerdigung findet am Donnerstag, den
20. August 1014, Nachmittage 8 Uhr, vorn Blan*
dinenstift, Eingang Asteldstrasso, ans statt
Kranzspenden und Kondolenzbesuchs dankend
verbeten.
Rotationsdruck und Verlag von Gehr. Lang. Metz.