Seite
vor Mlwerpeii zerstört
v Großes Hauptquartier, 30. Sept. (Amtlich.) S!vrdlirh und süd¬
lich von Hlbcrt vvMhende, üöerfcßcnc feindliche Strafte sind unter Tebweren
VcrluTten für sie juriicfcgcfcblagcn worden. Ans der Front der
Schlachtlinie ist nichts neues zu melden. An den Argon neu geht unser
Angriff stetig, wenn auch langsam, vorwärts. Bor den Sperrforts an
der Maaslinie keine Veränderung. In Elsaß-Lothringen stieß der Feind
gestern in den mittleren Vogesen vor. Seine Angriffe lvnrden kräftig
znrnrkgeworfen.
Vor Antwerpen sind Mi der unter Feuer genommenen forts
zerstört.
Vom östlichen Kriegsschauplatz ist noch nichts Besonderes ;,u melden.
\V Berlin. 1 . CU. And, lu'iu ..Berl. Tflhl.“ lies, der 7!!s-
s.-che e !> e r a I R c " ü c >i 7 a '' i sei» n Lasttieren und Sot-
l-ai.-n scen: .. c o! & i r o !i! um A* e i Ii n a d) t: » sind
ji> i r in 'S : r Ii u ! “ |<>m Reiineukampi vidleidii
0(o
W C T *.'»tc, "0 cnil. Sonntag früh würde “Jl f o fl nc:i
'einen B e w o f| n c r ti verlasse ii.
\\ Aoti:r6jm. :m. 3 <rpt. Der hllott-erdainsdie Coiirnni"
m.-P.-'t ans G i» b f, ö ui 1 ii vom A». Sept.: :nm JiiiidiUiitflc
sind (ins '."k >i I l Ciiuicirof K*tt. das von bcutid, er Artil¬
lerie ü e (e ft t v.t fern jriieint.
V.’ rj’orlv, :!«. Sept. Amtliche 'JJMfcniifl: 3» Kr Lage
u ich 1 s A e u e s.
(rin Pftf|CiBun(,?.D 5 Mcr Armeebefehl des österreichischen
Cbrrfommfliibantcn.
\V iy*cn, .'!!). Sept. (Aniilidj.) Der Oberkamnian-
bflitt. 15 nf, ertön Friedrich, e»l itzt einen Armee:
l) e f e tt!, >!'. brr.t co «. n. t.clfl: T i e Z i t u 3 t i e u t ft für
um? u n b für das bei, tj die Heer q ii n st io. 7 °:e r III -
s:-ckr Lsse-isivc in b-alizie» ist im Begriss. zu»
s a in >'» t ii , u fi r r d) c n. in egen If- r n n t r c i -f, j," a t ein
ii c i: er uro ft er Sieg bevor. Auf ':m Dallan-
l r i o fl o i ri, a >i p i a ft löiiü'frn mir ft’c'difollo in Feindesland.
J n « c r e !( n r'< I, e n , Anfifäiibe, Eiend und Hungersnoi
bedrohe,, nufere Feinde i»i Skücken. während die
Rio ii o r rfi i e und das verbündete T : tsck, land
einig »i'd in (tarier Zuversicht dasleheii. um diesen uns fre*
üC’Mltrfi ousgezwungeiien Krieg dis ans siegreiche Ende durch-
zntömpsen.
Ein Lozarclt von ^rnnltirenr? iilirrfollctt. — türauenhaste
Berstiimmluugen von verwundeten Deutschen.
V. Inröiico Haiipkqnortier. 110 . Sept. Ter «i e tt e t a I *
ft ft f> 5 (i r h der Armee 3 chjerning tiat er. Mafcftüt
bci'i t;.r\r «abtcite* Meldung uitatUi: 'Bor ciniflc't Tagen
wurte in C r i i a ein y o ’ « r c 11 i> o it A x n n 11 i r e n t 5
ii !> i r f o 1 ! e n. Be: der am 21 . Stet. in Crd-ft: utttcinom-
m.iieii C.'iief’fbition durd' das Loi.dwrs'rbataHIon fticft
d • •• • rl: - -e vinbl di: T r: r <-"> .ttin-zeu ü,id
v: >'te sich linier 'Acriii't rru Ti-t n und " 7 . 'iv-'.nniiite'lcu in-
V ' • • .1 .1 ! 'd: *“ • • tl.ulll'lilk'.' ‘füo-
ü'-'.: i'-.'i siUsi r.ni n.ir.d me'-i rvb fand Crchfes
i’i'i- :.-u !*■-j ru -H 'I.aio i. 3 m Cito winden am vor-
sie:- Z:.'t u e r :\ u n 5 etc T e u f i di e >* r nu c n (t ft f (
•’. : eh iv. - '>’uniici:. Cdren imb A’aicii waren
.iT- • und m-.in !::.ile sie dn'.ch l£ii,i;ihniifl VON
c-- -••■•l in ‘.'’iuiib und i'e Cl'tidi. Tic Viichti-ileil des
''.iiommcnen A.'inndes wurde von -wei fr-iinösi-
i'.-n is, ;,; ^ni nnienchrijliich bcsiiitigt. Crchies wurde dem
.seit gleichgemachl.
Die dentfchicslerreichilche Mftlfendriiderfchftft.
W ‘H-ien. t. Ctt. Tie „Ahner Ailg. ?,Kv“ fchreilu: Ter
gki'n.e »i r i c j* iit eine j v r t w ä li r e n b e Üt c t ii t i ,t n ii u
be*« A ii n b n i [ | e ?> Kt bc>bcn Antioiun; asi.r wenn mau
fi• ‘ t. wie ft'i der Ateidsirl deutsche und i'furrcirtitfitic Ti iivven
fi»** d'.' >* linN reichen, cmpniibct man das als finiifäitiiH'n Aus-
Krlitt de: A ! a f f c u !' t ii b e t i di n f t. Eine Ü'egeTiening
ila-iimt ruf, und die liveri' >i> 1 aus den i»7l,eit und volt-
siaiidigeii !?>eg rc ; it sich in den ‘uienern.
HJfiic Niibmestatkn des deutschen lireii.'erg ^Cmdrn".
"e-den. W. Tept. Ti« Abmirolitat gibt bekannt,
de'i n>"'-rend der leiten Tan. der irren.; er „Emden"
im ", r.i '--ii Ciran n i e r T n m p f er w e g g e n o m m e n .
i ii d e ii tä r ii n L g r d o li r 1 n»d ein 5 r o li l e n s ch i s s w eg¬
ge ii o m m e ii hat. Tic Veuiinnnng der Tdiiffc wurde auf
CT'^in tiinftM Templer, "Der clicnial'.? genoiiimr», ober wieder
frei'ie^.ssrn i-orde» war. nach tiolornbo gebracht, wo sie kieute
einiref.
lieber dir deutsche flotte.
W London. siN. 3 ept. Ter Aüuincmitinbeilcr des ..Taili»
Telegrap!," schreibt u. a.i E ki u r d, i l l sagte liinlid,. w e » n
die d e n l f d, c Flotte ti i dt t heraii ko m in c. fo ivürde
sie ..wie Sie Aatte aus dev, Lech euisgegr'ah» werden". Leider
wirb »n» das Loch duich hii'>ei:gesd>üt;.', Secmincu und
Ni'Ierfeiboole v-erteidigt. Tie Crcialici, des „Ausgrftl'ens"
wird dader nicht leicht feilt. Ültir wiirb.T, dabei nie!. Deutich-
laith nur wenig risliereii.
5 rorpstftgesbefihl des ttenerals von Eberl,ardi.
W Straftbuin, HO. Sept. Wcnctol der Infanterie t>. Eber.
6 n t b t, der liissierige Jtommaiibant von Straftlnirg, ctHiftt
solgeiiKii ftorustaflCöficfcM: 2 e. Majefliit der Kaiser
und König haben die fönabe gehabt, mit das Eiserne Kreuz
trflcr Klais« zu verleihen. 34 weift, das, ich diese Auszeichnung
«ur der Tapferkeit und Ausdauer der mir unterstellten Trup¬
pen verdanke. Aiit Zähigkeit haben Prcuften, Bayern. Wiirt»
Kn'berger und Badenser dem Ansturm starker sranzöstscher
Kräfte widerftanden und ihnen den Zutritt i» die deutschen
luMcfciitatcr verwehrt. Tao Blut, bas iu diesen schweren
Kampslagen gestvfseii ist. ist nicht umsonst dahingegeben. Die
kntbehrtiiigen und Anstrcitgitngeit tn dem unwegsamen ffie»
)irp?ndänbe und bei dem andauernden Regenwetter muftteu
pil!:g ertragen werden,- um unsere heimatlichen Fluren zu
/chl'sien. ;Wit fcftcni Vertrauen sehe ich auch den kommenden
Tcaot entgegen: beim mit solch tapferen Cjfijietcn und Sol-
batcii werde ich auch fernerhin alle Angrisse des Feindes sieg¬
reich abweisen.
Llaiinhafte Erklärung des Khcdloe« England gegenUbee.
W Piraiilfnrt o. SM., !. Cft. Die „Franks. Ztg." meldet
au, KoiistanUnopek, aus der Umgebung des Khedioe: Der
englisch« Botschafter richtete namens seiner Re¬
gierung an Km Khediven di« kategorische Auf»
forderung. sofort K o n st a n 11 n 3 p e I z u verlas»
jj t n. Die englische Regierting stelle ihm eine Residenz in
jRc<ip<f Palermo odcr Florenz zur Versugung. Di, Reise da.
Km uiüfle aus tem Eeewege ersolgen. Ter Khedive erklärte,
er httde ie!»«r:«! Befehle England» enigegenzunehmen. Der
englische Vot'chasie: zog sich v«legr:i ... «(lautet,
knfland Hobe btu Khedive mit Eemayn.. und mehrere mii»
«eisei'de egyptische Prinzen und Prinzessinnen auf fty° auf»
•«iftn mit ns« Geiseln nach Malta schassen wollen.
5 iftinb',rp. 1. Cli. 3" einem in den ..s'minb. Rad'r." niilge'
teilten Bii.'le liiueibt ein iiarnluir. , ,cr 5 \au;;:iniiii: Tic F r n n-
zosen t>ersiid,en ans dos nufter'te. einen Turdibruch rn
erreichen, doch die Deuti'h..! sthien wie Etsen.
sBravoli
zv V.irdrau?. tWi Sept. Millerand bat sin acht Tage das
E r i di e i n e n des y' \i o m u: *: y t b t e" »erbet e n ,
da iriemenrean sich weigerte, einige ci.Ileu eines Aztilds zu
streiche».
Erbittertes birsecht.
W Wien. HO. Sept. Die ..Reichspest" meldet aus Sa¬
loniki: Der Ka m p f z w i f d, e tt ten B a n b c n und dem
3 Jf i l i t ä r dauert unverändert an. 3 m kreise Bildes kam
cs bd dein Tcrfe Skalschanzi zu einem erbitterten G c -
fecht. Die Serben verleren liig Leute.
Etodholui von Rusi?» übcischivemint.
W Kopenhagen. 1. Ctt. „SiedHolms Tagbladd" »uiolge
wild S todhol n von Russen iibviichweunnt, die uns oc»
..''-i.it TenUljl.int».- l>'ninen und Mc lnl::; ..u.hr.,.. •>’'e
ti a :> d l u tt g seltene der T e u t i ■.!• ^ . " i. . n i ii.-
in Ruftlaiid t" , ricät?n würden.
Tie Pariser iüiUctin?.
Paris. -!>. Sept Tie Bulletin - imj j u ,;i n ,i tat •
z e i gelialie». Die Zeitungen besdiionteii isiie Kommen-
laie ans allgemeine Bemerlungrii. die wenig Ausidiluft geve».
Paris ist in fieberhafter Eiwartiiu.'. Bielsad, wird aiigcnvi»-
men, das, die Schlacht, die nnni.tdir idion siebzehn Tage
dauert, ihrer Entscheid»»,, nalie sei. doch lägt sich bei der
unerhörtcn varlnäitigteii der Kampfes m.tit sage», ob dies zu
trifft.
Das Bulletin vom !S. Sept. nachts I! Uhr besagt: 3 m
3 e n t r n m haben wir neue ä u ü e r (t heftig e Angrisse
aiwgdialten. Aus den M a n >? I> ö h e » und im 4V o e r> r e
werden die Operaliatteit bin,ft d 1 >!,icn Arbel aniacftaUen.
3 » L o t h r i u g ii urh in de B vgcs e n -ii die Lage u i:
nc r ii it be 1 1 . l-tiff. 3 m.)
i — - -
Arflu.'ieit -jjii '-'Minen.
V-' Rem, l. Cli. T.r :"i>.:in-':n.ni-.er -.:uicn'rct -en Ta
reut an:- z w c i )■ r. e., ‘ i ,!i ; i n>.: ip.tidteH Appamt-.n
.yuit .'I ussuch < ii v oir 7- i-1...
Beseiineuere Svr-ichr d:r Preise TeuZdilaud geqemiber.
l>kom. -!). S.-pl. 3» ten lit ten "i'.'-.-i imid)t fidi ein:
fl e: e d* t e t e u ii d b e s o n » e n e r e 3 i> r a di e T v v t i d, •
taub lU'flcniiber in der liih'eii Pidie bemalftar. ob
fll.-id, naliirl'ch gewisse italM.ihs Cr;,aae auch jeftt ned; de»
Tcrl ihrer Anvhiiitup.cn be'iiininteu verrnUchtenkeu Riidiidi-
ten anpalsen müssen. 3'l> . Esion-ale ch'3talia" fintet man
j>! t täglich oife-ie Briese von i-.'ndii.penoti Seifen, bi,- g e g e n
U e b e r t r e i b ii » fl e ii und beionder-r gegen die Reims--
siehe Stellung nehmen und die deulich: Kultur gegen den
Bonvurs der Barbarei verwahren.
\ --
Verbot an neutrale Fischerboote.
\Y London. MD. Sept. Tie fiajenbebotbe von (v t i in 5 b n
kündigt an. dag vom l. CMobet ab (eine neutralen
Fischer b vote tu den Hi.-'e» der englischen Ciiliote uige-
lasten we-.den oder von dort zum iFisch-aag ausg:l,e,r dürfe».
! -
Ei-glisiler Crtimiaiiuiö.
\V London, t Cli Llovd P - . e o r i, e sprach ln Caidiis die
Eril-artung c 11 '. bafi MOn't Ah, ll, ser z n r Armee g-'i'-u:
würde». Rach sechs "Monalc'i i'ii-iden sie dem F e i n d in e!' r
als gewachsen sein, da die Au'biidaüg cliie-r int-.-lligeiu-ui
VMannes zum Soldaten weniaer Zeit brauche als die eines
weniger iniell-genteii Mannes.
Erregung der musdnianischen 2 'evö!kerung am Schwarzen
Meer gegen Rutzland.
W Konstontiiiopel, ;wi. Sevl. Eine hiesige ossizlöse Agen¬
tur kksährt, die russische Regierung habe Mnsel-
iii an en in den rusiiichen Distrikten am Schwarzen SMeer,
tnc-te-Ioiibet? in Ad-rkiara. lidnirK'tt und In der Umgebung
Batniiis, in das f» c e r e i n r e i fte n wollen. Da die
Muselmanen sich mesgerie». wurden die Notabel»
ei ii g e f c 11 11 1. Tie muselmanische Bevölkerung sei erregt.
Zur Sperrung der Tardanelien.
\V Konst«,ntinopel. ;so. Sept. Eine halbamtliche Rote
stellt zur Reditsertiguiig der Sperrung der Dardanel¬
len fest. das, die englische und die französische
Flotte seit einiger Zeit am Ausgang der Tardouellen
kreuze». Teobalb habe die Regierung beschlossen, die Tarda-
uelleu zu sperren und sie nidit wieder zu öffnet, bis sich die
genannten Flotie» von der Meerenge entfernt hoben.
W Budapest, :ift. Sevt. Der ..Bester Lloyd" meldet aus
K o n st an 11 u opcl, das, die türkische Reflieruiifl ans die
Forderung des engkislhen Botschafters, dem Ruftland sich
ansdilieften dürfte, die Sperrung der Dardanellen
atifziiheben. erklärt habe, die Dardanellen blieben ge¬
sperrt. bis England die Fkottenvolizei vor de» Tardanelien
aufgAioben und feine Kriegsfahrzenge zuisidbeordert habe.
W Frankfurt o. M., St). Sept. Tic „Frankfurter Zeitung"
meldet aus Ko»ftan t i nope I: Tie Sperrung ber
Dardanellen trifft aufs Empfindlichste die (iietreide-
aussubr Ruftkands und Rumäniens nach England.
Gewöhnlich uuternrchmen die französischen Rkessogerie-
Dainpser nur einmal wöchentlich di« Fahrt Marseille-Odessa.
Seit einem Monat verkehrten täglich kaum irgendwelche Passa¬
giere. während Sendungen Kriegsmaterial und Eoldladimgeit
für Ruftland befördert wurde», was nunmehr aushört.
z -
Französischen Und Italienischen Schissen die Durchsahrt durch
die Dardanellen verweigert.
W Sofia, 1 . Oft. lAmtlich.) Zwei französische und
vier italienische Dampfer, denen die Durchfahrt durch
die Dardanellen verweigert worden ist, sind in Dedea-
gatsch anflekommen. . ^ .
Angriff auf dle russische Stellung seitens eines persische»
Stamme».
W ßonftanfInopcl, SO. Sept. „Ildam" meldet: Der per»
fische Stamm der Sumat griff an der Grenze bei Bach-
fale dle russische Stellung von Slrdschick an. Zwei ruffi■
Off liiere und Lvo Ssldaten wurheiz. ae-
tötet. »Irr Ossiz'ere und gl) Soldaten verwundet. T.-r Rest
nisistch:» st nipp:.: floh n,,s li:ft vier RiaschineNft.-io.hre und
andere !esi.'.sjen sowie Äuiiniou zurück.
uns. ree im Felde ilc!.e,idcn Kollegen, sowie Strichle über di
UtZ-ilde». die Lehrern r.i.d Lehrerssamiliei, seiwus der eing»
dru,.jz-.-ucu Feind: zugejügt worden sind.
Augriss der 3npe.i!cr auf die Tcutschen.
W Teils. '.tO. Sept. i'.'ientcT.) Tic 3 apaner ftabcn am
Sonntag die Teutsdien, siinj Meilen von Tsinglau eni-
ternf, a n n e flr i f fen. Eine amtliche Mitteilung besagt: Bei
ihrem La n d a n g r i {f ans die nächste Umgebung von Ling-
tao hatten die 3 aponer :i Tote und Bcrmundeie.
Die Stadt kkesliib von Serben eingesd>iossrn.
^ Sofia. ::o. Sept. Ter ilHiniitcr dos 3 » n < r » hat
flcfkin aus 3 t r u tn i ft a solgendes Telegramm erhalten: In
der lelji-en Rocht sind wieder etwa tiiusend Flüchtlinge
nnsllcofiib angdömmcii. Sie erzählen von surd>tbare»
Dingen. Tic Stadt Ueslüb ist von serbischen Trup¬
pen e ! n g e sch l os s e n. Tie Aiauner werden mit LLafsrn-
gewalt sortgesührt, um sie zur serbischen Armtt zu schicken.
v- Berlin. 1 . Oft. Tas E r s ch e i n c n d e s ,.B o r w ä r t s"
ist vom Oberkommando in den Rkorlen gestern wieder g c -
st a 11 c 1 worden, nachdem die Rcichstagsadgeordneteir Haase-
Koiügsterg und Fiichcr.Berlin ans die Bedingung eingegan-
grn sind, dag in Zulniist eutiprechcud d:r bei kriegsaiiobiuil,
iKtoorRmdcncii Einmütigleii des dentidwii Volles das
Tbcma kiopeiitamps und klasseiihas, im ..Borwätts" nicht
mehr berühr! wird.
Ilvgetreucr Beamter.
IV Strttin. l Otto'.cr. Die L a uds cha i t (i die B >, n l
der Provinz Pommern ist durch falsche Buchungen ttu:?
ersten kauierers. Karl Ludwig, ui» Hntdd :c geschädigt dop
tm. Tic Veruiilreiiiiiig-"! joidicu 'um Teil iiiditcu- F.ihrc
„.liiit, Ludwig bat d.is P'i.-tö ver > >>«l u l i e r:.
) -
ii’ Koni, Sevt. Tntd: loin.iiidini Erlog iii r.'o '-“i
r a t o i i u m vom :m. Si j-;embcr b ; e r n m :; n. T t •• cb e r
h i n a ii (, e i iii o be n wordcu.
)'<' Wien, Sc.'t. Wie Die ,.^l*tci:cr Al!,,. Ztg." a ? obtt.
tiii.il die is r l r an I u ii fl d » - Königs von R n m ä -
nie» keinen b e d e u t i i >!, e n E h o r a f t c r,
W Sofia, :t». c:pt. Apiuicc Bulgare. Gegenüter ber Er-
kloning des „Rnftkvje Slowe", baft bei neue b n l g a t i I d, e
K r i e gvtu i ii i st e r dein tuffifcljeii Gesanblen •nfloit habe,
er werde niemals fine feindliche Atiion gegen Ruftland oder
Serbien znlasse», ist sestzustellen. da» der neue kriegsminisicr
l.eute rum ersten Male den Vertreter Rutzlands aulgcsudit hat.
Athen, A>. Sept. ('.'(iditamtütb.) Meldung der „Agence
d'A:!> iiec-". T-!e Kammer ist zuiamiiiengeireten und hat in
i!u.l ersten Siftung den Kandidaten der Beniidospartd.
Z >, v i ft i a u o s , mit v- gegen ,7 Stimmen rum Prüs, -
- . i: 1 e u gewählt.
Zur albanisdieii Tragr.
Rom, Sr:! (:'i:d't,1 Tie i.’.''
T\- leftten Pi di r i di i. i; a A i !■ a ri u n . bc-
!.:Ov.i- v.m: : :m Anpipot Hjs'i'e an Buir Ii a >: d d : n
li.ste, ; ..’vo von da:. ui.i!ir : c! .n. irttnov vi
Ai'.-, i<<n c,.iifomnicn. T. ': P'.tml’tc fi. : -i:;::.;.
..’.i.'iio miirSc es in einem Augei-.st. k inio dm jn .ftr--
: : nur bibaiu'iüu: 'ein. iveun man den Sinn iiir bno iWaft
_.Ii:re i:i:d eine Zcrstreiinugsvolin! treibe, di: uui zu einer
S.rck,,osje und zu einer Zeiiplitteniug der ttiäste iiibrcn
mürbe, welche torfljalti,, erhalten werden müssen.
I --
Washington. cept. Tie englische Regierung er¬
suchte die ameritanische Regieiung. die .K o l> l e n v c i s o r j,.
ii n it de utsdter K reuzer aus kobieiischi'ien zu uuler-
s u di e ii. die von :>iew Port angeb! ist nad, sudauierikanischeu
Jüiicii gehen
Gummi-Mäntel
Gummi-Waschbecken
Gummi-Kopfkissen
Gummi-Kran kenkissen
Gummi-Wärmflaschen
lUifflunl-ltorijnrtjIcfo
Die Berseftu»gen der Steuerloi'unissare Leseal von
Schletistadt nach Z.rb:r.r und Lehmann von Tien-.e nad)
Sdjli’ttfjabt sind z>i>Hag:!iv:,i!i!en worden.
Bezirk L o t Ii r > n g r n. Beile,,l: Ar.'g.nnZ.ster Alo'it
Lange vom ). 'T)tob:r d. 3 ab an das Kreisb.uiaint M:si -
Ftt!.i!ig,'lieili: L.'brer 3 a». pb M 0 II l i e r in Aigr i'-zen - - E.'!
I-:iien: Schuft,naiiii Awz R e m i, bei der Poli;:idi::IiIen
Rleft.
Aus KItit't I.ud L'nur>.
M'el,, den k. Ckiobee N't l.
^ Besi.fter von gangbaren und nicht niittiärych bZd,lag-
nahmt::, tt r a s t w a g e n . die gewillt sind. Liebesgaben
oder zur Front z u t ii A l c I) r e n ö c C {i i U c r e nstv. zu
beförbern, bitte ich mir dies unter Angabe der Art und
Autnm.'t des ^Lagens, sowie der genauen Adresie des Besift:rs
g. F. mit Telesonuummer baldigst mitzuleilen. Fch k^un von
dem Angebot ober nur dann Erdrauch »nidicn, wenn dem
..Roten Kreuz" dadurch teilte Unkosten entstehen und auch da¬
raus zu rechnen ist, dag bas Automobil von dem Belifter oder
seinem Ehanssenr geführt wird und aus Änrus zur Beisüfliiug
gestellt werben kann. Ten Rainen des Automobilsührers ditto
ich and) anzugeben.
Ter Korpobezirkcrdegierte
L o e h m , Oterreg.erungsrat.
Bekanntmachung.
A ii s ii a hmet a r is für Eicheln zu F u 11 e r410 ctle n
best i m m t.
Mil Willigkeit vom 23 . September 1911 tritt aus Antaft
des Krieger ein Auc-nahmetaris 2 <* für Eicheln, zu Futter-
zwecken bestimmt, zunächst jür den Betrieb der prouftisch hessi¬
schen und oldcirburgischen Siaatscisenbahiien. der Rcichseiseu-
bahuen in Elsaft Lothringen (disichl. 8bilh.-Lureml»urg.Eisen¬
bahn). der Mililärbahn sowie der Farge-Degesacker. der Kerker-
back,bahn und der .Kreis Oldenburger Eisenbahn mit den Frachi-
säften dev Spezialtariss III in Kraft. Auslunst geben die be¬
teiligten lüiiterabsrrttgnngen sowie die Aiiskunstsstdle für
Frachten hier.
Stiaftbiufl, den 2S. September 1014 .
Kaiserliche Piciicralbiidtion
der Eisenbahnen in ElsasstLothringeir.
' Als Sa m m e lste l le sür Skat u ra Neu für die Fa¬
milien und Angehörige» der im Felde stehenden Krieger aus
der Stadt SJfeft ist zu der im Ausruf des Landeskomil»es ge¬
nannten tMusiksthule. Trinitanerstrafte Ibis) eine neue Sam
mdstclle getreten, nämlich: B ii r g e r m e i ft e r a m t, Alter
Fen er wehrhof, i m m e r Ar. L.
Ter Scjidoprcfibent:
Freiherr von oicmmi ngcu.
Elsaft-LotheingHcher Lehrerverbaiid.
Seit Beginn des Krieges hat das Vcroinsblatt. die in
Mülhausen erscheinende Elsaft-Lothringisch: Schuizeitung. die
Herausgabe eingestellt. Das Blatt wird nunmehr wieder er¬
scheinen: die Schristleitung ist ans den Händen des Herrn
Hauptlehrers Andres in Zaber,, an Herrn Raeppd In Schiltig-
helm übergegangen. Die Milglieder des Lehrerverbandes sind
gebeten, all« Ziischristcn an die neue Schristleitung zu richten:
erwünscht sind runochst bcsondcr« Anaabcn über das SLickial
* Lfti.i Anorb,,.Ir., &.j stelloeUrete.ideu d'-eiieralkomman
dos 1 .'>. 'A ukc( ' 0 i p 5 ist iüi alle Sx t n f 110 a fl c n , am\
Personen Kraskioagei! jeder Art und jeder Dicaste.^i.-I'c der De«
nidi mit x «,1 i i n im Bereiche des stdiveitrerenOen tkene»
rallommandos verboten. E» ist ausschlieftlid, Benzol als
Bdrie'ossioss zu benuften. Zur Erzwingung der Turdijührung
dieses Befehls wird jeder Kraftwagen, der mit Benzin betrie¬
ben wird, deichlagiiahmt werden.
• Die Beerdigung des Herrn Obersten H a 11 n a p p e t
jinbd Tmiiierstag. nachmittags I Uhr, von der Leicheuh.ilie
des ÄiilUär.Frkedhois aus statt.
RE. Aus Kieiien der Mefter G>e j cf)ä f I 0 in c 1 i wird
der ..Rdchsliiiid. Eorr." folgendes mitgeteilt: Wohl I-^.nc Stobt
hat unter einer solch wiitschastlirten Depression zu leiden wie
gerade Meft. Zwar florieren Lebeiismittelgeschäste und solih«
b-cschäsle. die Anikel sür Kriegszwecke haben, nach wie vor.
Sehr darnieder liegen aber die E>eschäste der Dekleidungs-
brauchen. iii»I>>!ondere Konsektionsgrschüste. Rstibrend aklent-
halbe» im 'Reick;: der Tetailhaudd dieser Branche bei den Tcrtil.
grosi'lsien die beileltte AMntermarc abnifcn kann und zugleich süi
das Frühjahr disl'ouiereii. liegt liier alles duririedcr, wd!
die ‘xoniiiTunit:» siftleu. Tic Hauptubnehuer. O-siziers , Unter,
ofiuicrc- nub 'l'caioit’iiiamüicn fehlen. Sie haben gleich in der
r '.R.'!>!lmad)ii!ig Med veilaiseii und sind »od
:t. 3.1 ivur Stabt wie SJfeft. die bauplsächlick
.iu 1 an? oi^ieii Kreiieii angewiReir ist. macker
erbedück sind, besonders geh
l. . echt.-, (><jd;äf:-.-l-a-i: war. da st viele.
RZanal lu. ii teilen, zahlreiche Kmidigünfle»
andere b.-liielten das Peiional zwar, tonn-
- .r: ; ' ;Mu() fl.-M-'i . ; ’t zu loeid.ai. n:ch, dCN
1. Rl.Ili in allen Fuli.u. wo für die Tauer
nicht
aus di
!ich di>
leiid.
die a„
Ln,zeli '
Virurta.li
E'u i.-.i
:!
.'i
er 'ckl.ch'eii E,
rl.i.ie
Hit
;tv.r
i:t
i-T.”::ba, Illflfn
•.iro'ien u-urde
zwiiiflende Aoi-
war bei vielen
f-eb«" :•••' Ut'idic.
biviizet t zu Gunsten drö stivteir ttrcuzcS.
Am i'i.riqri i.-a-.M,; Abttib soud Im..Buraerhrau" dos erst»
ttonznt ti all, weisies ter .'teuer VJfrt nm r ■ o» 1 1 n«,, oere in“
zu (')im|ten des Roten t,reu>.'s veraniioltel balle. Alle am Sams»
taq vorher bei der dem gieichen edlen Zweck dienenden Bcrftn-
sla'lunq de. „Met,er liicteHiran,,*- {Dille eine i' ean» tuoftl
Haht von jXoiern die weilen Raume, die sich n!s ja Mein erwielen
lur ‘.‘iuiinii)!:-..' aller D-'rcn, die achnmrv.en unucn, sick einen edlen
(Cifiuift zu vcti.baftjH ii".b zugleick ein von den hiiimununiiei,
ftrrbwnv
W satt
Ai ran 1
. -u, >
•' - t.-
rzttroeiines Inkiini, 1
im: >u unt.'rftn',C!i.
es dos
Bald >!.-
st« tv
8 V.
Itlii-ia id-
Ansanii mil dem
«j MrfteUt,
r »ahm die
!;:rnna der
: - »-er
-i y.-itrir
:i'f[Il..-i'li:' iii-:
e.ia i::-'
ft’;-.n't 1 nimrf. vor
W\w h.;'. sv.- dnick ten e.st
SlepfjAn-.'»irnnli«'in> opiftatiile Äanaeisckaar
uifiaitaocii-tn-. oa--. •| , i.o:iiui veie-u, 11,11 »I'ier
t'ti'inmiiM omt
«!■<■ St
Mliet.ci ‘Xftiiiiifr.
inniiftinaen tri
,ima des itcrin “iria.nlen und bet RHiwliImn.1 der
Jiaprilc die grandioseBe.-lli.-wen'ich:Humne .Die.kinmel rühme-"
wacklig und morliig tmsteick vortulragen. Der Eindruck, den die
bet.il, mle Jlompdinoti nut die fnTor madile, w.ie wacklig v»d
»ockbalti z. Roch zw«in:al wirblen iin Reriai.se d.". R'.-ends die
beiden Rlusibstorpec t»!smme>i und yoar bei der prad.lig."! Wiebtr»
nr.be des Lackner'schen ..Friililimi-.gnifteo aus Baierland" «ud
der wnndetdaten öltevt Weise vom „Peinzen Eugen, dem edlen
Ritter" mit we!ck l-"i!ere>n ti her und Orchester einen so starben,
ai-.M eate-a inellendcii '.'eis.iil ,izieltei>. dast einige Sttoubn: loieber.
bol
t.ino, mein (d-üntter
: ne fib sich nliein »och
»11
bei her
und >>r b
oa»
»ig de«
ing der
ausitdtr.
wR
«i-.d t>:
: lacki--
II di
tuüv
• ln
v> 5 dM
'ine
teft
eu.
acnoi
inattu
• I 1
idie
n Srftfi:
rr
vn ft;
1-1 oen
t-'rflcbui
..i
die sich
'.-in hauen —
’ ‘
>•1 die
ete.-.s
,alle Er.
izcrt, bdic'en
> drei o.v
Tiiiftakliorb '-c - idimieu,
•:i,'ifii-»ber nickt qedackl
lallung nasedte Richli
neu und was das stuai
igeu ubrrttofici» Tie tfiuuabmcu
jir.,. wie taion imigeiem, au, IL'.U wi., cie an oas ;uoit Mrruj
adgeslihr! wurde». Cln die Somme ist noch das Erträgnis einer
Teiiersam'i-.iiiag eiiibegrissen.. die im Lause des Abende voree-.om»
men wurde. Allen, die durch ihre Mitwirliuiig zu dem i-bönen
Ersat.ic beigetragen heben, fei auch (in vieler Stelle oujs Wärmste
gebanlit.
. 1 r 11 u- e. 1 b ; i t c r. Tie
bahnen gibt Ivt.utiu: Beruss-
it-.-ii.rchwdsstdle cni .iiOt u'.b
e.i '.'i.iawd-eu vettefteu w.-e-
:t I. 011 obe r d. 3- aus
:i El'-'l-Le-ibriu.', :i. ter vre.Zi.-
iiiiid’.'it Si.Vit:'.'.'.: 1..1 li'a'.zi-
•bahr-.'.i u:i.a der babi dien L0>
1 .11
-11 *
Uear*.
1\!1
i.ii 1
Str.-t
b.ii'r
U..i
t:'.'
er Ai
eer
eia
'■:~i ,i. der b.u
!rl nii.i •.'».'i.Mibah-uM zur cinmalipen Re nach der Ar-
b-.U-estelle uiio zuück freie Fahrt in IV. zsi'weit die IV.
Klane nickt gesuhlt wird, iu III.) ttlasse der Beist'iienziige.
Tie B'ii.i'uing von )>- und Eilzstgen ist aue-gesthlosse».
* T a Event heo t cr bat den Reinertrag keiner S 011 n-
tags B 0 r st c I l u n g e 11 mit Ri a r k dem Roten Kreuz
iiberwie'en. — Heute volliiändig neuer 'sirogrammweckstl. 'T>e-
ginn der Borjidlimgen i Nbr. Aäb.'ree in de: Annonce.
' Ter Berb a n L süddeutscher F u ft b a 11 0 c: e i n c
itiitae für die Zwecke des Roten Kreuzes ü">.B .st. Da-
teirri» erhöbt sich di: vom Tenischen Fustball Bunde und seinen
Iliiterverbänden gististde Summe aus 1111HK» . 1 t. 3 " vielen
Orten TvnMa,laute, veranstalten die FuftbaUvereine 8Vettjpide
deren Einiiaiim.'ii dem Roten Kreuz oder anderen Einrichtungen
der Kriegssiirjorge überwieien weiden.
T.-r Deutsche Fuft b a l l -B u n d zeichnete aus die deut»
sche kriegsaiiloilie den Betrag von 1 l) 000 .// aus dem für di«
Olympischen Spiele l!ili> z'.irückgdegt-eit Grundstock.
KP. £nnvanniinh, L'.. Cevi. Ti: ScTuiHevicn sinh
für den ganzen kreis §aavgein»nd bis rum -t. Cftober per»
[tiiiflat worden, damit die Kinder noch bei der Knrtosscln-
ernte lielsrn können.
Hl'. Bitsili, Sevt. Ter litrüge C'->cntkindcvat bot
tue die Truppe» der hiesigen tkarmion 2 ttf») Mark zum An»
kons von Liebesgaben bewilligt, die den Truportr ins Feld
inrf,transportiert lvnrden. Trm Relcn Kreuz sind .', 002 >inrf
iibemiicictt worden.
HO. fMiilfimnen, 2 *>, Sept. via- necken 2 ckwiitMer
ibr llituieieii, die in Familien voripreche,,. U'd.te Sohne >m
Felde i>ciste». Tie gebe» an, hast die Svstne schwer t'tvnum-
bet im Lazarett lögen inid nicht selbst schreiben könnten
und die (rlicrn bitten, timen durch die Vermittler ttstid zu
senden.
Berantmottlicher Redakteur: R. Rehme.
Deraiitwortkick sür die 3 »serate und Reklamen: A. Truck.
5 lljliUl)ll}iUlS.
Kurs vom t. Lktober.
ES waren aiigetrieben:
50 Kilo
50 flift
Cibien
6 Mk. l-
Schweine* lt»3
Mk. 71-75
Bullen
2 1*5
Soitrnf 1
Milbe
21 „ OO-'J.'i
Eber »
n ““
^niigriiidcr
— , —
Zicgcn 1
« 10
Mölber
-Sihaft
U2 „ 110-115
«0 „ so— 1 —
pro stritt
* 22*;, Lebendgewicht; f 25*/« Lebendgewicht.
Ter Markt war ziemlich gru.
Eäiiitliche Gebühren (Schlacht'. Fieischheschait», Trfch
chineiiicbanaebiihren) Aobft ber Berkänker.