Page
4
Bücherschau.
Nr. 1
rung der Anschauungen.« (p. 15.) Wenn wir selbst dergleichen schreiben wür¬
den, bezichtigte man uns der schlimmsten Arroganz und des krassen Ignorantentums
des Unwissenden, aber — wir zitieren eine der anerkanntesten Autoritäten,
Auch in diesem Werk bricht R. eine Lanze für die funktionelle Diagnostik, von
welcher wir schon in dessen Werk »Energetik und Medizin« gesprochen haben und
die Priorität für den homöopathischen Arzt Dr.Rapp reklamierten. Auf p. 16 ist auch vom
Genius epidemikus die Rede, welcher hauptsächlich von Rademacher und seinen
Schülern vertreten wurde. So treffen wir lauter alte Bekannte der Homöopathen*
Auch über den »Zweckgedanken« und über den »Zweck der Erhaltung der Exi¬
stenz hinaus den trantcen de nten Zweck der Organisation, die Idee der Beziehungen
zum Kosmos« (p. 25) finden wir sehr schöne Ausführungen. Auch diese Besprechung
schliessen wir mit den eigenen Worten des Verfassers (26): Um die Richtung des
Geschehens im Körper zu beurteilen, muss man nicht bloss Kenntnis des normalen,
sondern Erfahrungen über den pathologischen Betrieb haben und ganz besonders auch
den Einfluss der Psyche, der Vorstellungen und des Willens auf den somatischen
Betrieb zu würdigen verstehen. Diese Kenntnisse sind nicht leicht — und kaum aus
Büchern — zu erlangen, machen aber den, der sie erlangt hat, im wahren Sinne zum
Arzte, der nicht bloss Berater und Helfer in Krankheiten, sondern imstande ist, zur
Gesundheit zu erziehen, weil er über die blosse Technik hinaus, als Vertreter eines
höheren Prinzips, als Betriebsleiter oder Ratgeber, die psychischen und somatischen
Faktoren zweckgemäss — im Sinne des Individuums and der Allgemeinheit — für
einen rationellen Betrieb benützen lehrt.« G.
Eingelaufene Schriften.
Dr. M. Duz, Zodiologie Medicale ou Etüde des Temperaments individuels et de
Therapeutique appliquee. Paris. Luden Bodin, fiditeur. Rue Christine 5.
Johannes Hedinger, Irrenfragen in Laienbeleuchtung. Kommissionsverlag: Rascher
und Cie., Zürich. Preis Fr 2.50.
Folia Neuro-Biologica. Internationales Zentralorgan für die gesamte Biologie des
Nervensystems. Herausgegeben und redigiert von E. Hekma, Nervenarzt. Ver¬
lag von Dr. Werner Klinkhardt. Leipzig. 1907.
France R. H., Streifzüge im Wassertropfen. Preis 1 Mark (für Nichtmitglieder).
Verlag: »Kosmos«, Gesellschaft der Naturfreunde. Stuttgart, Blumenstr. 36b. Mit¬
glieder erhalten das Buch kostenlos. Ebenso die folgenden:
Meyer Dr. JW. W., Kometen und Meteore.
Floericke K., Vögel des deutschen Waldes.
Zell Dr. Th., Straussenpolitik.
Teichmann, Dr. E., Zeugung und Fortpflanzung.
Ausserdem den »Kosmos«, naturwissenschaftliche Zeitschrift. Reichhaltig und
illustriert. Jahresbeitrag für Mitglieder 4.80 M.
«ä
< 4 ?
Bitte zu beachten!
fr
fr
fr
Die Jahrgänge 1906 und 1907 bilden zusammen den
I. Band des Archiv. Ein Titelblatt und Inhaltsverzeichnis da- &
zu wird der Februar-Nummer beigelegt. Einbanddecken in
Ganzleinen mit Golddruck sind für 80 Pfennig zu haben.
fr
fr
- ....._. __....__„ ... fr
fr
fr
fr
fr
I. Band gebunden für Mk. 4.—.
Zu beziehen vom Verlag: Karl Rohm in Lorch (Württembg.)
Druck und Verlag von Karl Rohm in Lorch (Württembg.)