Seite
ARCHIV
für rationelle Therapie
hauptsächlich
Homöopathie, physiologische Biochemie, Naturheilkunde, Diätetik,
Hygiene, Magnetismus und Psychiatrie.
Herausgegeben und redigiert von M. E. G. Gottlieb, Heidelberg-Handschuhsheim
M 12.
Dezember.
Jeden Monat erscheint eine Nummer.
Bezugspreis für einen Jahrgang 3 Mark.
Druck & Verlag von Karl Rohm in Lorch (Württemb.
1908.
Jahrgang.
(2. Band.)
Manuskripte und Anfragen, den Inhalt der Zeitschrift betreffend, sind nur an den Heraus¬
geber zu adressieren. — Abonnements, Inserate, Zahlungen wollen dagegen nur an den
Verleger adressiert werden.
Die Therapien.
Ihre Bedeutung, Unterschiede, Grundgesetze und Berechnungen zum
Heilerfolg.
Physikalische Therapie. Von M. E. G. Gottlieb.
(Fortsetzung.) Alle Rechte Vorbehalten.
Diese Abschweifung, die vielleicht oberflächlich betrachtet, als
wenig zur Sache gehörig erscheint, gehört trotzdem dazu, weil
wir an diesen drastischen Beispielen die Konsequenz ziehen müs¬
sen. Diese lautet:
Auf der einen Seite Entartung, auf der anderen Seite Unverstand.
Frei müssen wir uns von beiden halten, wenn wir Anspruch
auf eine rationelle Therapie machen wollen. Deshalb darf es uns
nicht stören, wenn das Wort »Homöo« hier hineinspielt, unbe¬
kümmert darum, was Entartung und Unverständnis aus ihm gemacht
haben. Wie Kant sich in seinen Worten an die reinen Begriffe
hält, wie mit dem Wort »Idee« an den Sinn, den Plato geprägt hat,
so halten wir uns mit unserem Begriff »Homöo« an das, was
Hippokrates geprägt hat. Er ist für die Medizin, was Plato für die
Philosophie.
Ehe wir aber hier zur Therapie übergehen, wie es gewisser-
massen schon angebahnt ist, müssen wir zunächst noch einige Aus¬
führungen über die Schädlichkeit sog. hygienischer Massregeln zur
Abhärtung, zum Heben der Leistungsfähigkeit und Widerstands¬
kraft, wie sie durch regelmässige Abwaschungen, Duschen ect. er¬
zielt werden soll, machen.
Der scharfsinnige Wasserarzt Mucha sagt (nach Dr. Ad. v. Ger¬
hardt): »Wer täglich mit Wasser operiert, den verlässt die Heil¬
kraft des Wassers, wenn er sie braucht.«
Entartung u.
Unverstand.
Abhärtung.
Dr. Mucha.